Frage von Heikox3, 349

Rauche jetzt das Morphinpflaster (Fentanyl 8,4mg) fast 2 Wochen , und will weg

Rauche jetzt das Morphinpflaster (Fentanyl 8,4mg) fast 2 Wochen , und will weg davon! kann ich mit irgendwelchen Scherzmittel dagegen wiken oder kalten Entzug Machen.... Oder Brauch ich jetzt eine Therapie??

Antwort
von Alois, 346

Hallo Heikox3,

zunächst mal solltest du abklären, aus welchem Grund du mit dem Zeug überhaupt angefangen hast: Gelingt es dir nämlich nicht, diese Probleme in den Griff zu bekommen, hast du leider auf Dauer nicht den Hauch einer Chance, ohne Drogen zu leben. Generell ist ein kalter Entzug zwar möglich, hat aber leider mehr als brutale Begleitphänomene - daher sollte besser unter ärztlicher Aufsicht langsam reduzierend entzogen werden. Da die Entzugssymptomatik nicht selten auch beim langsamen Verfahren sehr ausgeprägt sein kann, hat sich in den letzten Jahren auch die sog. "Substitutionsmethode" etabliert - obwohl das eigentlich gar kein Entzug mehr ist.... Das beliebteste Schmerzmittel zur Teilsubstitution ist übrigens "Tramadol".

Ich wünsche dir viel Kraft und natürlich Erfolg

und liebe Grüße vom Alois

Kommentar von Heikox3 ,

Danke dir für deinen rad die schmerzen u das ich es nicht schaffe ist mein größtes problem Habe 2 kinder wollte erst von subutex weg hab es nicht geschafft dann sagte mir ein freund dies könnte man rauchen ...... würde nix passieren aber das war mir in dem moment egal!!!(leider) Und wenn ich diesen Entzug nicht schaffe Wäre es dann vorteilhaft mich wieder auf Buprenophin zu schleichen ???? ok der entzug ist zwar auch nicht schön merke ich ja immer noch aber komme damit besser zurecht als mit diesen Morphinpflaster das kann u will ich einfach nicht mit meinem gewissen vereinbaren alleine wegen der kleinen u meinem Körper , Denn wenn er wirklich so schlimm ist u einfach so mal an ein pflaster dran zu kommen ist auch nicht einfach wenn der arzt nix mehr verschreibt!!!???? Da ich auch jetzt schon seit ein paar jahren Bubrenophin enommen habe u solche sachen wird es für mich so oder so schwer Was würden sie mir vorschlagen Alois......

Ich Danke ihnen für ihren tipp

Kommentar von Alois ,

Nun, was soll ich dazu sagen.....eine Substitution mit Buprenorphin ist auf jeden Fall besser, als Fenta-Pflaster zu rauchen, soviel steht fest. Ferner solltest du ernsthaft über deine Probleme nachdenken und dir dazu auch professionelle Hilfe holen; und wenn du dann psychisch stabil bist, kannst du über einen Entzug nachdenken, ja? Dies würde ich keinesfalls vorher in Angriff nehmen, denn schwer genug wird es wohl auch dann werden - aber mit den Problemen an Bord würde ich sagen, ist es leider nahezu unmöglich.....

Antwort
von Ente63, 306

Hallo Heikox3!

Wie funktioniert das ein Morphinpflaster rauchen? Oder meinst du ****brauchen****?

Du solltest dich mit dem Arzt der dir das verschrieben hat in Verbindung setzen um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Alles Gute!!

Antwort
von Brongo, 300

Hallo Gehe zum Arzt und Frage Ihn. Wenn Du zu deinem Arzt kein Vertrauen hast such dir einen neuen Arzt.. Dann bist du auf der sicheren Seite. viel Glück

Kommentar von StephanZehnt ,

Ich würde hier am besten zu einer Schmerzambulanz gehen wenn man nicht gerade auf dem "flachen Land" wohnt und da alle Karten auf den Tisch legen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten