Frage von homer092, 2.769

Rauch eingeatmet - Muss ich mir Sorgen machen?

Guten Morgen! Bei uns hat es gestern gebrannt. Allerdings war es nur ein Elektrogerät, wir haben es selbst gelöscht. Alles was ich davon "abbekommen" habe war, dass ich kurz mit in den Raum rein bin und gleich umgekehrt und raus aus dem Haus bin. Kurz danach bin ich noch hin und habe alle Fenster auf gemacht. Da war aber nicht viel verqualmt, man hat den Qualm kaum gesehen.

Ich hatte danach auch keinerlei Beschwerden, kein Husten oder ähnliche Symptome. Fühle mich nur etwas erkältet, also Nase zu, kratzen im Hals, aber alles Dinge, die ich bereits einige Tage davor hatte. Ich glaube ich huste heute sogar weniger wie vor dem Feuer, eigentlich gar nicht mehr. War auch beim Arzt gestern, der meinte solange ich keine Atembeschwerden oder andere Beschwerden habe muss ich mir keine Sorgen machen.

Hat er recht? Muss ich mir wirklich keine Sorgen machen? Ich neige generell dazu mich in solche Dinge sehr reinzusteigern und mir Symptome auch einzubilden. Je mehr ich mir Sorgen mache desto mehr habe ich das Gefühl wirklich was zu haben, daher wollte ich mal fragen ob ich mir wirklich keine Sorgen machen muss. DAs ganze ist jetzt gut 18 Stunden her, bis auf die Nase die zu ist und ein bisschen das Gefühl erkältet zu sein gehts mir aber gut.

Danke für Antworten!

Antwort
von Mahut, 2.653

Du wirst keine gesundheitlichen Nachwirkungen von dem kleinen Brand haben, du hast ja gleich den Raum verlassen. Da habe ich viel schlimmeres erlebt, das Haus in dem ich wohne hat gebrannt und der dicke Qualm kam schon durch die Wohngseingangstür und keiner meiner Familie und ich haben irgendeinen Schaden davon getragen,.

Du kannst deinem Arzt ruhig glauben wenn er meint das alles in Ordnung ist.

LG Mahut

Antwort
von homer092, 2.054

Also im Moment habe ich die Nase zu, es kratzt ein wenig im Hals/Rachen, bin mir nicht sicher woher es kommt ob es einfach erkältet ist oder vom Rauch kommt. Ist das schlimm, selbst wenn es vom Rauch kommt? Geht das von alleine wieder weg? Wann wäre es denn sinnvoll noch mal zum Arzt zu gehen? Da ich in Bezug auf Rauchvergiftung alles mögliche von Nervenschäden, Hirnschäden durch sauerstoffmangel, Lungenödem etc. lese frage ihc mich doch, ob ich mir da garkeine Gedanken machen muss? Aber bei diesen massiveren Folgen hätte ich wahrscheinlich schon stärkere Beschwerden oder?

Antwort
von gerdavh, 1.755

Hallo, wie @mahut und @friedelgunde schon geschrieben haben, gibt es unter den geschilderten Umständen kein Grund zur Sorge. Dein Arzt hat völlig recht - alles im grünen Bereich, solange Du keine Atembeschwerden hast. lg Gerda

Antwort
von Friedelgunde, 1.838

Ich kann dich beruhigen, wenn es so abgelaufen ist, wie du geschildert hast, dann hast du sicher keine bleibenden Schäden davongetragen. Wahrscheinlich sind deine Beschwerden tatsächlich nach wie vor die der vorangegangenen Erkältung. Vielleicht sind deine Atemwege durch das Einatmen von etwas Rauch auch ein wenig gereizt worden - aber auch das ist nicht weiter schlimm und vergeht wieder.

Daher: mache dich nicht verrückt. Wie du ja schon selbst angedeutet hast, kann man dadurch auch viele Symptome "heraufbeschwören". Also ruhig bleiben, es besteht kein Grund zur Sorge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten