Frage von welan, 53

ramipril 2,5mg ...seit einer Woche ....muß ich jetzt auf meinen geliebten Weisswein verzichten ?

Hallo , bekomme seit einer Woche Ramipril 2,5 mg morgends. Mein Blutdruck ist eigentlich normal 130/ 80 ...doch nach Stress , egal ob freudiger oder negativer steigt er extrem in die Höhe. Meinem Doc war es zu riskant und er verschrieb mir Ramipril 2,5mg. Ich fühle mich nicht richtig wohl damit , denn mein morgendlicher Blutdruck sinkt auf 100 / 60 und mein Puls liegt auch im Keller ...55-60. Gegen Abend steigt der RR auf 140/ 90 . Denke mal , dass sich das alles noch einpendeln muß. Ich trinke sehr gerne Weißwein zum Essen oder auch in Gesellschaft . Meine Frage: Darf ich jetzt gar keinen Wein mehr trinken , wer hat Erfahrung oder kennt sich damit aus ? Es würde mir was von meiner Lebensqualität fehlen , natürlich nur in geringen Mengen. Würde mich über eine ehrliche Antwort freuen .

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von waldmensch, 46

Hallo Welan,

Gegen Dein Gläschen Wein am Abend, sollte wohl nichts sprechen. Ich nehme auch Blutdruck senkende Mittel ein und trinke mein Bierchen Abends. ( können auch mal 2 oder 3 sein ) Das mit dem Blutdruck ist eh so ne Sache, bis man da richtig eingestellt ist kann es dauern. Vielleicht auch mal mit 2 Präperate versuchen, ich nehme Procoralan, Vocado und Rasilez. Also mache Dich nicht verrückt und genieße weiterhin Dein Wein, solange Du magst und er Dir bekommt.

Na dann Prost

Waldmensch

Kommentar von welan ,

werde es mal versuchen . Lieben Dank für deine Antwort .

Antwort
von Mahut, 42

Du solltest mal die Seite der Deutschen Herzstiftung lesen:

http://www.herzstiftung.de/Blutdruck-Alkohol.html

Ich bin der Meinung, das du vielleicht ab und zu ein kleines Glas Wein trinken kannst, auch mit Ramipril.

Kommentar von welan ,

Danke für deine Antwort .

Antwort
von kathi47, 40

Hallo welan,

das ist echt eine Gradwanderung mit den Alkoholtrinken und diesen Medikament. Der Großteil klagt darüber, das die Wirkung von Ramipril 2,5 mg erhöht wird, wenn du Alkohol trinkst, d.h. der Blutdruck fällt in den Keller, dir wird schwindelig, kannst in Ohnmacht fallen.

Eine andere Patientengruppe klagt darüber, wenn sie mal 1 Gläschen Wein trinken, haben sie das Gefühl, als hätten sie 1 ganze Flasche gekippt, d.h. man wird bei geringsten Mengen schon besoffen.

Es gibt aber auch einen kleinen Teil einer Personengruppe, dazu zählt ein Bekannter von mir, der verträgt Alkohol in geringen Mengen, das ist mal 1 Glas Wein am Abend oder 1 Schoppen Bier am Abend, das gönnt er sich, aber keinen Tropfen mehr.

Allerdings weiß ich jetzt nicht, was ich dir raten soll. Da du schon eine Woche Ramipril 2,5 mg bekommst, könntest du mal versuchen, wie du auf 1/2 Glas Wein reagierst, solltest du aber die geringste Unahnnehmlichkeit verspüren, dann lass es lieber, solange du das Medikament nimmst.

Kommentar von welan ,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich werde mal einen Versuch starten . LG: Welan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten