Frage von B1992, 380

Pusteln Stirn, Schläfen und Nacken

Ich habe seit einigen Jahren. Sehr viele kleine Pickelchen an Stirn, Haaransatz und Schläfen. Beim Hautarzt würden diverse Kontaktallergien ausgeschlossen, ein Bluttest ergab eine starke Hausstaubmilbenallergie. Fruchtsäurepeelings haben nicht geholfen und diverse Aknemittel ebenfalls nicht. Auch 8 Monate nur mit Wasser waschen und in Ruhe lassen half nicht. Die Pusteln sind teilweise gerötet, teilweise hautfarben, die gesamte Stirn ist voll damit und fühlt sich sehr rau an. Sie sind alle ca. gleich groß, weshalb eine allergische Reaktion für den Auslöser gehalten wurde. Momentan ist die Hautärztin ratlos und ich will das endlich los werden. Die einzige Vermutung die ich noch habe, wäre dass es an der Pille (Valette) liegt, jedoch warum dann nur am Haaransatz?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von anonymous, 380

Ich glaube kaum, dass dir meine Antwort wirklich weiter helfen wird, bin nämlich mit über 30 Jahren und etlichen Jahren in Behandlung auch noch auf der Suche nach endgültiger Erlösung von dem (wie es scheint) gleichem Problem. Die Hautärzte, die ich durch habe, sind von der Theorie des allergischen Ursprungs schnell ab und haben mir verklickert, dass es "Unterlagerungen" sind. Die Hautschicht darüber fühlt sich verhornt an. Die erste Besserung gab es bei mir durch die konsequente Nutzung von Produkten von Schrammek. Die nächste Hautänderung gab es durch den Pillenwechsel, der mir vom Gyn dann verordnet wurde. Die verschriebenen Mittel der Hautärzte haben nie wirklich etwas gebracht, außer, dass man durch das Abpellen der behandelten Stellen noch schlimmer aussah. Zumal war ich eine Menge Geld los, da ich auch viele Mittelchen voll aus eigener Kasse zahlen musste. Hast du schon mal Gesichtsbehandlungen bei einer Kosmetikerin versucht? Kosten zwar auch gut Geld, aber einen Versuch wäre es wert. Regelmäßig ausreinigen und die Haut zusätzlich gut pflegen, wenig Make-up kann auch hilfreich sein und dann am besten Naturkosmetik nutzen. Am besten auch immer nur Schritt für Schritt Änderungen einführen und dann mind. 4 Wochen abwarten, um zu sehen, ob eine Besserung eintritt. So kannst du dann die Besserung auch direkt einer Änderung zuordnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community