Frage von waratah, 1.179

Proktologe oder Gastroenterologe bei Verdacht auf Hämorriden?

Ich habe relativ klare Anzeichen auf Hämorriden. Zuerst dachte ich, damit gehe ich zu meiner Hausärztin, hörte dann aber vom Proktologen, dessen Fachgebiet das sein soll. Nun wieder wurde mir nahegelegt, am besten zu einem Gastroenterologen aufzusuchen. Mmhh, was denn nun, was empfehlt ihr mir?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von bobbys, 1.179

Hallo waratah,

ich persönlich empfehle immer den Gastroenterologen ,weil ich beide schon besucht habe und mich einfach besser informiert und auch aufgehoben gefühlt habe, Letzteres sicherlich auch bedingt, das der Gastroenterologe einfach mehr den gesamten Darm im Blick hat und auch sofort reagiert und informiert wenn etwas außerdem noch kontrollbedürftig wäre. Desweiterem ist man auch gleich bei dem Facharzt, wenn es um die Magen-Darmspiegelung geht. (Vorsorge)Man hat dann schon eine gewisse Vertrautheit entwickelt. Zumal man ja mit den Hämorrhoidalleiden in Behandlung bleibt. Der Proktologe ist nach meinen Erfahrungen meistens ein Chirurg der sich zusätzlich dem Enddarm gewidmet hat. Meine 1.Hämorrhoiden Behandlung war bei einem Chirurgen/Proktologen ,bei dem ich eigentlich wegen Varizenverödung war und der Heute Handchirurg ist........ Das ist meine persönliche Meinung und Erfahrung.

LG Bobbys

Antwort
von icarex, 1.061

Eigentlich sind Hämorrhoiden das Fachgebiet eines Proktologen. Das Fachgebiet des Gastroenterologen sind Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Es ist schon so, dass sich die Behandlungsfelder beider Fachrichtungen teilweise überschneiden.

Für eine allgemeine proktoskopische Untersuchung bist du natürlich genauso beim Gastroenterologen gut aufgehoben. Letztenendes kannst du mit dem Verdacht auf Hämorrhoiden zu beiden Fachärzten gehen. Je nachdem, wer in der Nähe ist und wo du zeitnah einen Termin bekommst.

Antwort
von Taifungirl, 928

Der Proktologe ist der Arzt, der für die Hämorrhoiden zuständig ist. Ich denke damit fährst du am besten. Er schaut sich die Sache erst mal an und wird dann vorschlagen, wie du weiter machen sollst. Entweder mit einer Operation, was allerdings wirklich nur in hartnäckigen Fällen empfohlen wird oder mit einer geänderten Ernährungsweise. Besprich dich also am besten mit einem Proktologen.

Antwort
von sausewind, 792

Der Gastroenerologe befasst sich mit Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der mit diesem Trakt verbundenen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse.

Der Proktologe hingegen hat sich auf den Endteil des Darms spezialisiert - ist also in deinem Fall der richtige Ansprechpartner :)

Antwort
von alegna796, 688

Es würden beide gehen, aber der Proktologe ist auf jeden Fall der bessere Ansprechpartner. Das ist nun mal der Spezialist für den Hintern.

Antwort
von anonymous, 614

Hallo!

Ehrlich gesagt, kannst du auch erst einmal zu deiner Hausärztin gehen und dir eine Salbe speziell für Hämorrhoiden verschreiben lassen.

Wenn du diese regelmässig anwendest, in Verbindung mit gesunder Ernährung, viel Bewegung und regelmäßigem Stuhlgang, dann wird bald wieder alles O.K. sein.

Hast du dann immer noch Probleme, kannst du einen Proktologen aufsuchen.

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community