Frage von RandomName31, 20

Progesteronmangel mit 18 als Mann

Ich möchte mich kurz fassen und spreche hiermit möglichst einen Endokrynologen an. Ich habe eine Pubertätsgynäkomastie die allerdings nicht durch den typischen pubertären Testosteronüberschuss mit folgender Östrogendominanz verursacht wurde sondern durch einen extremen Progesteronmangel. Die Östradiolwerte sind normal aber statt einem normalen Progesteron/Östradiol-Quotienten von 30,0 entspricht der Wert einem Quotienten von 5,3. Für die ästhetischen Symptome wie Brustbildung und Akne nehme ich zurzeit Nachtkerzenölkapseln sowie Progesteroncreme. Da ich, wie im Titel erwähnt, 18 Jahre alt bin und keine bekannte Hoden/Nieren-Erkrankung vorliegt, frage ich mich zu welcher Krankheit ein derartig drastischer Progesteronmangel passen würde da ich mir Sorgen um meine Gesundheit mache. In meiner näheren Umgebung findet sich kein Arzt der sich solchen Bereichen auskennt. Im Vorraus schon einmal vielen Dank.

Antwort
von Lexi77, 20

Hallo!

Da dies ein Laienforum ist und hier nur wenige Ärzte aktiv sind, glaube ich nicht, dass du auf diesem Weg einen Endokrinologen erreicht. Da müsstest du dich schon an ein Fachforum / Expertenrat wenden. Zumal dein Problem ja sehr komplex ist.

Noch eine Anmerkung. Du schreibst:

"In meiner näheren Umgebung findet sich kein Arzt der sich solchen Bereichen auskennt."

Wenn man so ein kompliziertes Problem hat, muss man, um Hilfe zu finden, auch schon mal den "Suchradius" etwas vergrößern und evtl. etwas weitere Fahrten zum Arzt in Kauf nehmen. Ich habe z.B. eine seltene Magenerkrankung, der nächste Spezialist ca. 100 km entfernt. Aber die Fahrt dorthin nehme ich in Kauf, weil mir dort geholfen werden kann. Und da muss man ja auch nicht jede Woche hin fahren. Du solltest dir also mal überlegen, auch in etwas weiterer Entfernung nach einem Arzt zu suchen. Z.B. gibt es an den Unikliniken meist gute endokrinologische Abteilungen.

Alles Gute, Lexi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community