Frage von MandyTaz, 44

PROBLEME mit meinem Sprunggelenk

Hallo :) ich war vor ca.8-10 bei meinem arzt( da ich ziemlich mies beim fussball umgeknickt bin), der hat mich dann zum krankenhaus überwiesen. ich hatte echt extrem dolle schmerzen auch noch die restliche Woche war das so danach ging es langsam. aber die schmerzen kann immer wieder wenn ich irgendwie darauf kam oder wieder umknicke was mir in letzter zeit auch öfter passiert also ich fühle mich relativ unsicher mit dem fuß. jedenfalls meinten die im krankenhaus : Bänderdehnung , höchstens 6 Wochen schmerzen ..aber die habe ich wie eben beschrieben immer noch. ich hab angst das es ein falsche diagnose war. hat irgendeiner von euch tipps oder weiss etwa um was es sich handeln könnte ? danke im vorraus :)

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 44

Hallo Mandy,

in dem Fall wird Dir nichts anderes übrig bleiben als zu einem Orthopäden zu gehen. Wenn nichts gebrochen ist könnte man mit einen MRT (mit Kontrastmittel) feststellen ob es eine Ruptur der Bänder gegeben hat. Oder etwas anderes passiert ist. Wenn man nun wüsste wie die Schwellung aussieht könnte man mehr dazu sagen. Bei einer Bänderruptur sieht die Schwellung in etwa aus wie ein "Ei"

Gute Besserung Stephan

Kommentar von MandyTaz ,

Ja es hatte schon eine "eier-form" würde ich mal sagen. Das geht dann nach ein paar tagen auch wieder weg und wenn mir wieder was passiert ist es sofort wieder da. Vielen Dank erstmal :)

Antwort
von Martja, 28

Hallo Mandytaz,

wenn du einen Bluterguss am Fuß oder Sprunggelenk hast, dann ist es sehr wahrscheinlich einen Bänderriss, in dem Fall müsstest du in einem 'aircase' deinen Fuß stilllegen lassen, damit das Band wieder gut heilen kann und nicht unnötig ausleiert. Wenn es keinen Riss ist und du auch keinen Erguss hast, ist das Band überdehnt worden. Auch da musstest du für ein par Wochen eine Stütze bekommen, entweder einen orthopädischen Stützstrumpf damit dein Sprunggelenk stabil ist und du mehr Unterstützung und Halt beim Gehen hast, oder du könntest dein Sprunggelenk tapen. Frag mal einen Orthopäden, oder Physiotherapeuten wie, ist gar nicht schwer, wenn man es erst einmal gezeigt bekommen hat. Wichtig sind auch physio Übungen um die umliegende Muskulatur im Sprunggelenk zu kräftigen, z.B: auf einem Bein stehen, am Besten auf einer dicke Decke und versuchen das Gleichgewicht zu halten. Barfuß im Sand laufen ist auch super. Dass du ständig umknickst momentan, ist normal, weil das Band mit jedem umknicken etwas ausleiert. Wichtig aber ist, dass du dir diese Stärkung holst und Übungen machst, dann bekommst du das alles wieder im Griff. Irgendwann tut es auch nicht mehr weh, das kann ich dir versprechen, ich bin als ex-topsportler auch oft umgeknickt und hatte an beiden Füßen schon einen Bänderriss, habe es durch Übungen und gute Nachsorge gut im Griff bekommen, sodaß der Sport wie gewohnt aufgenommen werden konnte.

Noch einen tipp: eine quarkpackung auf dem Gelenk, tut wundern ( bei Schwellung) auch gut gegen schmerzen. Einfach ordentlich auf dem Gelenk packen, Geschirrtuch um den Fuß wickeln und warten bis der Quark trocken ist , oder nicht mehr kühlt. Bei mir hast immer super geholfen und im Team ein absoluter insidertipp.

Gute Besserung!

Kommentar von MandyTaz ,

vielen dank erstmal :) einen bluterguss konnte ich nich feststellen nur das es ständig dick und blau wurde. mein arzt meinte vor ein paar tagen nämlich auch das es sein könnte das ich ein riss im sprunggelenk hatte und der ''falsch'' zusammen gewachsen ist und ich daher die beschwerden immernoch habe. und das ich nochmal zum Krankenhaus müsste, oder sollte ich mir den weg sparen? ich hab damals auch garnichts für meinen fuß bekommen deswegenbin ich mir relativ unsicher..

Kommentar von Martja ,

Was wollen die denn im Krankenhaus machen? Heutzutage, werden Rissen nicht mehr operiert..., ist zumindest das was den Orthopäden die mit profifußballer und Profi Tänzer zusammen arbeiten nicht mehr machen. Sehr fragwürdig, dass die dir nichts(??!!!) gegeben haben.... Ich würde an deiner Stelle einen guten qualifizierte Orthopäde aufsuchen, möglichst jemand der mit Sportler zusammen arbeitet. Er/sie kann dir nochmals eine zweite Meinung geben. Wenn es dick und dazu blau ist, und das nach 10 Wochen? Ist es wahrscheinlich einen Riss, also kühlen, hochlegen(so oft du kannst) und nicht belasten, bis Schwellung und Erguss weg sind. Kauf dir auch ein aircase, das ist super! Damit widrige Heilung,Stabilisierung unterstützt. Google es mal, oder hole es beim Orthopäden Fachgeschäft.

Kommentar von MandyTaz ,

genauer gesagt zur chirugie in dem Krankenhaus und wenn es dann diesmal nichts bringt werde ich den zu einem orthopäden aufsuchen. ich werde versuchen all diese tipps wahrzunehmen :) etwas muss ich noch hinzufügen.. wenn ich dann mal wieder umgeknickt bin habe ich wieder für ca. 3 tage schmerzen und danach verschwinden sie und ich habe nur noch leichte schmerzen an der stelle wenn ich meinen fuß z.b. drehe und dadurch eine leichte bewegungseinschränkung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community