Frage von Leah1210, 90

Probleme mit Bandscheibe - starke Rückenschmerzen, Brustenge

Guten Morgen!!

Alles fing vor ca. 2 Jahren an als ich starke Rückenschmerzen verspürte. Ich sitz täglich von 8.00 bis 17.00 im Büro und kaufte mir dann so ein Blanacekissen zum sitzen. Die Schmerzen waren dann bald komplett weg. Seit ca. 3 Wochen kamen sie wieder und das ärger als je zuvor. Allerdings nur unter der Woche - Also zu meinen Arbeitszeiten. Einmal unten, dann oben, also nicht immer auf derselben Stelle. Bin dann zum Arzt, der schickte mich zum Röntgen. Danach erfuhr ich, dass ich an mehreren Stellen eine stark abgenutzte Bandscheibe hab wo teilweise davon fast nichts mehr da ist. Dies sollte in meinem Alter (31) noch nicht sein. Jedenfalls muss ich jetzt zur Physotheraphie. (Krankengymnastik, Massage, Fango) Meine Fragen jetzt: Da meine Termine noch nicht gewesen sind möchte ich wissen ob so ein Heimtrainerfahrrad sinnvoll wäre oder eher schlecht. (Hätt ich nämlich zuhause rumstehen) Meine zweite Frage: Manchmal sind die schmerzen so stark dass sie bis zur Brust drücken und mir vorkommt es schnürt mich ein. Ein weitere Problem ist, dass ich ab und zu (eher selten) spät am Abend oder nachts plötzlich von einer Sekunde auf die andere eine stark Übelkeit verspüre wo ich das Gefühl hab gleich erbrechen zu müssen. Dazu kommt es aber nicht. Und es dauert nur ein paar sekunden an. Zu dieser Übelkeit kommt es aber nur dann wenn ich in dem Moment (oder an diesem Tage) extrem starke Rückenschmerzen hatte. Ekel vor essen oder so besteht nicht. Hat diese Übelkeit bzw. dieses spannungsgefühl in der Brust auch mit den Bandscheiben/Rückenschmerzen zu???

Danke für die Hilfe

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 77

Gegen deine Bandscheibenprobleme würde ich dir "Das Rückenheilbuch" von Inka Jochum empfehlen und gezieltes Rücken- und Bauchmuskeltraining. Für den Bauch keine Situps, sondern Stütz- und Halteübungen. Sehr gute Übungen für den Rücken und Bauch gibt es bei Yoga und Pilates. Ich würde eher Pilates empfehlen, weil hier die Mitte noch mehr gestärkt wird. Google mal unter "starker Rücken" da findest du viele Anregungen und Videos. Lege auch viel Wert auf Entspannung, hier wäre progressive Muskelentspannung sehr gut, kann man leicht nach einer CD ausüben.

Antwort
von Motheareeme, 65

Starke Schmerzen im Rücken und ein eingeengtes Gefühl in der Brust können auch Anzeichen von Herzrhythmusstörungen sein. Vor meiner OP hatte ich das oft und wurde auf die Schmerzen im Rücken behandelt. Da ich das auch jetzt manchmal noch habe (und vor allem Nachts) hat mir mein Arzt gesagt ich solle den Oberkörper höher lagern. Ich habe mir ein Spezialbett gekauft. Ich habe in verschiedenen Geschäften danch gesucht und habe es schließlich bei http://www.allnatura.de/gesund_schlafen/schlafzimmer/kernbuche_massiv/schlafzimmer-programme-aus-kernbuche.html gefunden. Aber geh vorher unbedingt zum Arzt. Auch ein Allgemeinmediziner kann ein EKG machen und dich gründlich untersuchen.

Kommentar von gesfsupport4 ,

Liebe/r motheareeme,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

Kommentar von Winherby ,

Hallo, was ist denn an diesen Betten soooo spezial?? Die Kernbuche ist doch wohl nicht gemeint. Ich finde da kein Spezialbett für Rückenleidende.

Antwort
von Leah1210, 41

Hallo zusammen.

Danke für die vielen schnellen Antworten.

@Stephan, ja genau ich meine diese ballkissen. Mein arzt hat gesagt in meinem fall ist das sehr gut dies zu benutzten. Ich glaub ich weiß welche moorkissen du meinst. Ich hab mir erst kürztlich ein solches gekauft aber noch nie verwendet weil ich drauf vergessen hab….  dass muss ich glaub ich in der mikrowelle wärmen kann das sein? Ans schwimmen dache ich auch schon aber mein arzt meinte brustschwimmen ist in meinem fall nicht gut für meine halswirbelsäule die leider auch mitbetroffen ist….. Dankeschön für den Link. Werde mich mir demnächst anschauen (bin zur zeit in der Arbeit da geht’s leider nicht) Nein unterleibssschmerzen hab ich gsd keine. Also glaub ich kann ich dies mal ausschliessen.

@dinskadinska

Dankeschön für den buchtipp ich denke dass werde ich mir zulegen 

@gerda Danke auch dir für deine hilfe  Wusste nicht dass die schmerzen so derart ausstrahlen können. Den heimtrainer hab ich seit 2 jahren zuhause stehen. Also ich würd ihn nicht neu anschaffen. Aber wenn er schon mal da ist denke ich ist es vl. Ganz praktisch. Damit er nicht in der ecke so einsam rumstehn muss…. +ggg+ Aber diesbezüglich werde ich dann meine therapheuten fragen  Also ich bin bei der GKK versichert (bin aus Österreich) und da zahlt die krankenkasse jetzt mal 7 behandlungen (also je 7x Fango 7x Massage 7x Gymnastik) kann bei Bedarf aber übern chefarzt verlängert werden…

@mothearareeme Danke auch an dich  denkst du dass zusätzlich zu den bandscheiben herzyrhytmusstörungen sein können und gar nicht die bandscheiben schuld sind?

Ich hab diese schmerzen ja nur unter der woche. Am wochenende spür ich rein gar nichts. Das wäre dann ja auch komisch oder?

@bobbys

Dankeschön auch für deine antwort. Diese brustenge hab ich immer nur relativ kurz und immer nur unter der woche. Wochentags bin ich beschwerenfrei. Dass wäre dann ja nicht der fall oder? das wär denk ich ja öfters. bzw hätt ich dann ja auch irgenwelceh Bauchschmerzen oder so wenns von der Bauchspeicheldrüse aus wäre??

lg

Kommentar von bobbys ,

und genau das ist der Fehler ,das die Leute denken Bauchspeicheldrüsenerkrankungen=Bauchschmerzen,Rückenschmerzen ist das Symptom :)

Kommentar von cyracus ,

@Leah, bobbys hat ja Deinen Dank schon entdeckt. - Besser ist es, wenn Du direkt unter den entsprechenden Antworten auf "Antwort kommentieren" oder "Kommentar hinzufügen" (eins von beiden steht dann da) klickst. - Der andere User wird dann automatisch per Mail benachrichtigt.

Wenn Du Kommentare hinzufügst, achte immer darauf, ob angegeben ist "Mail-Nachricht bei Kommentar erhalten". In dem Fall klick drauf, damit auch Du bei einem weiteren Kommentar benachrichtigt wirst. Steht dort "... beenden", klick nur drauf, wenn Du dazu keine Mail-Benachrichtigen bekommen möchtest.

Antwort
von gerdavh, 59

Hallo, Deine Übelkeit kann sehr wohl durch die starken Abnutzungserscheinungen herrühren. Deine Schmerzen und auch das Einengungsgefühl, dass Du zuweilen hast, können ausstrahlende Schmerzen sein. Ob ein Heimtrainer für Dich geeignet ist, fragst Du am besten Deinen Physiotherapeuten. Die kennen sich da besser aus, als so mancher Arzt. Aus diesem Grund würde ich erstmal von dieser Anschaffung absehen. Ich würde das Geld lieber in der Behandlung durch einen Osteopathen investieren. Die können Dir sicherlich zusätzlich zu Deiner Physiotherapie am ehesten helfen. Wenn Du bei der Techniker Krankenkasse versichert sein solltest, bekommt Du einmal jährlich 6 Behandlungen und pro Behandlung 60 Euro bezahlt (Behandlung kostet im Schnitt 80 Euro). Alles Gute. Gerda

Antwort
von StephanZehnt, 32

Hallo Leah,

wenn Du täglich von 8-17h sitzt würde ich einmal folgendes ausprobieren. Versuche einmal wenn das möglich ist bestimmte Dinge im stehen zu tun so z.B. telefonieren! Du schreibst von einem Kissen - ich schätze Du meinst ein Ballkissen. Bei diesem Kissen werden mehr Muskelgruppen beansprucht!

Wenn Du zur Physiotherapie gehst sprich mit dem / der Physiotherapeutin welche Übungen Du zu Hause machen könntest Solche Moorkissen gibt es bei Discountern für wenige Euro! Nun schwimmen und Wassergymnastik was in manchen Bädern angeboten wird ist gut!

Versuche einen Ausgleichsport zu machen! Ob Du schwimmen gehst oder Rad fährst ist dabei egal. Es gibt auch Übungen mit einem Theraband! Eine Übung die immer wieder gezeigt wird ist z.B. auf einer Matte auf alle viere gehen. Ja und dann streckt man im Wechsel den linken Arm / rechtes Bein und danach rechter Arm und linkes Bein!

Falls Du eine gute Internetverbindung hast .. http://www.fem.com/private/rueckenschmerzen-12-uebungen-ruecken-fit-2645.html

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Du hast nichts von Unterleibsproblemen geschrieben! Aber auch Endometriose kann Ursache von Rückenschmerzen sein! Aber das betrifft Dich ja nicht! http://www.endometriose-liga.eu/node/16122

Antwort
von bobbys, 26

Hallo,

Übelkeit und Rückenschmerzen lassen auf eine Erkrankung der Bauchschlagader (Aorta)schließen oder auch auf die Bauchspeicheldrüse.(Druck bis zur Brust)

Du solltest diesbezüglich zu einem Internisten--Gastroenterologen gehen und es dringend abklären lassen.

Ich möchte dir keine Angst machen aber wenn man z.B.ein Bauchaortenaneurysma hat und dieses platzt ,dann verläuft dies meistens tödlich .Deshalb ist es wichtig ,das du dich untersuchen lässt.

Gute Besserung wünscht dir Bobbys :)

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun ob - .... mehreren Stellen eine stark abgenutzte Bandscheibe wo teilweise davon fast nichts mehr da ist oder Endometriose, Bauchspeicheldrüse.... Ein Bauchaortenaneurysma kann der Hausarzt per Ultraschall feststellen bzw. ausschließen!

http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/fileadmin/Chirurgie/Gefaesschirurgie/PDF/M...

Antwort
von cyracus, 21

Erst einmal, damit ich's nicht vergesse: Google mal mit

frauenherzen schlagen anders

und lies die Infos

.

Dir wird hier unter anderem Osteopathie empfohlen. Daran habe ich auch sofort beim Lesen Deiner Frage gedacht. Meine Schwester hatte es sehr schwer an der Bandscheibe. Sie wurde von mehreren Ärzten behandelt. Als nichts mehr half, empfahl man ihr dringend eine Operation.

Sie erzählte mir davon, als sie im Bett lag, dringend zum Klo musste und keine Ahnung hatte, wie sie dort hinkommen sollte. - Ich sagte ihr, die Operation läuft ihr ja nicht weg ... und endlich nahm sie meinen Rat an, sich bei der Osteopathin zu melden. Diese Osteopathin hatte mir schon mehrfach geholfen (einmal zum Beispiel, als ich ein Schleudertrauma in der gesamten Wirbelsäule hatte).

Schon nach zwei Behandlungen waren ihre Schmerzen deutlich reduziert, und nach weiteren Behandlungen war von Operation keine Rede mehr.

Osteopathie ist das beste Schmerzmittel, oder besser: Keine-Schmerzen-mehr-Mittel, das ich kenne. Damit wird allgemein nicht das Symptom, sondern - ganz oder soweit wie es möglich ist - die Ursache beseitigt, indem die Balance im Körper wiederhergestellt wird. (Zur Osteopathie gleich mehr.)

.

Wenn der Körper aus der Balance gekommen ist, ist an verschiedene mögliche Schwachstellen im Halteapparat zu denken.

Denke deshalb auch an das Kiefergelenk - google mit

rückenschmerzen kiefergelenk

denn wenn mit dem Kiefergelenk etwas nicht stimmt, wirkt sich das oft auf den gesamten Halteapparat des Körpers aus, unter anderem mit der Folge von Rückenschmerzen. - Lies bitte sorgfältig die Infos.

Hier eine sehr gute Beschreibung der Zusammenhänge von Lexi77:

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/rueckenschmerzen-durch-falsches-kauen-beis...

(Weil hier pro Antwort und pro Kommentar immer nur EIN Link erlaubt ist, setze ich nun neu an.)

Kommentar von cyracus ,

Und lies die Infos auf dieser Seite, denn bei Fußschmerzen, Knieschmerzen, Rückenschmerzen, Wirbelsäulenschmerzen muss man auch immer an die gesunde Statik der Füße denken:

http://www.fussgesundheit.info/

Kommentar von cyracus ,

Google auch mit

rückenschmerzen grönemeyer

und mit

forum erfahrungen mit prof grönemeyer

klick unten bei Goooooooooogle auch auf weiter

Er ist ein Spezialist in Sachen Rückenschmerzen. Möglicherweise bekommst Du so die eine und andere für Dich wertvolle Anregung. - Hier kannst Du mit ihm Kontakt aufnehmen:

http://www.dietrich-groenemeyer.com/kontakt.9.de.html

Kommentar von cyracus ,

Hast Du auch schon an Akupunktur gedacht? Lies dazu diesen Artikel:

Akupunktur hilft bei Rückenschmerzen am besten

http://www.welt.de/gesundheit/article3746958/Akupunktur-hilft-bei-Rueckenschmerz...

Kommentar von cyracus ,
Kommentar von cyracus ,

Jetzt wieder zur Osteopathie:

Google mit

rückenschmerzen osteopathie

und klick dort NetDoktor.de und auch die anderen Infos an.

Und google mit

wirbelsäule bandscheiben osteopathie

und klick Dich geduldig durch die Infos. - Lies auch in den gezeigten Foren, in denen von Erfahrungen berichtet wird.

.

Hier ein guter Tipp zur Osteopathie (mit meiner Ergänzung):

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d...

Osteopathen findet man unter anderem unter Krankengymnasten mit dem Zusatz Osteopathie, ebenso spezialisieren sich einige Heilpraktiker mit solch einer Zusatzausbildung und auch einige Ärzte.

Die Berufsbezeichnung "Osteopath" ist nicht geschützt. Um an einen gut ausgebildeten Osteopathen zu kommen, ruhig den Therapeuten fragen, wie lange er / sie Osteopathie gelernt hat. So um fünf Jahre sollten es sein.

Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten für osteopathische Behandlung (so zum Beispiel die Techniker). Am besten googeln mit osteopathie und die eigene Krankenkasse hinzufügen, um zu erfahren, ob die Kosten übernommen werden.

Kommentar von cyracus ,

Osteopathen arbeiten viel mit den Faszien. Was Faszien sind und wie sie Beschwerden machen können, erfährst Du in dieser Dokumentation

Geheimnisvolle Faszien - Neues vom Rücken

http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2013/0129/uebersicht_faszien.jsp

Kommentar von cyracus ,

Lies auf jeden Fall auch diese wertvollen Infos:

Was tun bei Rückenschmerzen? Eine Physiotherapeutin im Interview

http://www.doc-gegen-schmerzen.de/experteninterview-physiotherapeutin.html

.

Ich wünsche Dir alles Gute und rasche kompetente Hilfe.

Kommentar von cyracus ,

Falls Du rauchst, musst Du wissen, dass Nikotin die Bandscheiben zerstört. - In dem Fall google mit

nikotin bandscheiben

und lies die Infos. - In dem Fall ist klar, dass Du mit dem Rauchen aufhören musst.

Und falls Du Schweinefleisch isst, google mit

schweinefleisch bandscheiben

und mit

schweinefleisch gelenke

So bekommst Du dazu wertvolle Infos und auch andere zum Thema Rückenschmerzen und Ernährung.

.

Trinkst Du genug Wasser? - Die meisten Menschen trinken zu wenig Wasser.

Unsere Körper brauchen täglich pro Kilogramm des Körpergewichts 30 ml Wasser:

50 kg = 1,5 Liter

60 kg = 1,8 Liter

70 kg = 2,1 Liter

80 kg = 2,4 Liter

90 kg = 2,7 Liter

100 kg = 3 Liter

usw.

Wenn salzreich und / oder viel Süßes gegessen wird, braucht der Körper mehr Wasser, wenn viel saftiges Obst gegessen wird, etwas weniger.

(15 bis 20 Minuten vor jedem Essen ein bis zwei Gläser Wasser, damit sind wir schon ganz gut dabei - zum Essen ist der Magen dann wieder leer. Der Rest ist im Laufe des Tages allgemein leicht zuschaffen.)

Gut ist, stets eine ½-Liter-Wasserflasche bei sich zu haben. Eine ganze Weile kann sie mit Leitungswasser aufgefüllt werden. Meine Erfahrung: Die leere Flasche wird in Cafés und Restaurants vom Personal im allgemeinen freundlich mit Leitungswasser aufgefüllt.

Ein sehr gutes Buch zu diesem Thema ist das von dem Arzt Batmanghelidj (gesprochen: bat-man-gsche-lidsch): Wasser - die gesunde Lösung. Darin wird sehr gut erklärt, wie es dem Körper geht mit zu wenig und wie mit genug Wasser.

Er beschreibt viele Fallbeispiele, wie Menschen gesundeten, nachdem sie ihren Körper mit ausreichend Wasser versorgten und zweimal täglich eine halbe Stunde flott spazierengingen. - Wenn Du googelst mit

amazon wasser die gesunde lösung

und Dich da reinklickst, kannst Du viele positive Kundenrezensionen lesen (klick dort neben die gelben Sterne).

Wenn Du gerne liest: Dieses Buch ist echt klasse.

.

Interessant sind auch die Infos, wenn Du googelst mit

lapacho bandscheiben

Wenn Du Dir Lapacho-Tee machen willst, ist folgendes zu berücksichtigen:

Kein Metall = keine Töpfe aus Metall, nicht mit einem Metalllöffel umrühren, den gekochten Tee nicht durch ein Metallsieb sieben.

Ich koche Lapacho in einem Emailletopf und gieße ihn dann durch ein Tee-Baumwollnetz hinein in eine Glaskanne (Glas und Porzellan sind okay).

.

Weil ich bei Gelenkschmerzen sehr gute Erfahrungen mit dem Lapacho gemacht hatte, habe ich immer davon etwas im Haus.

Eines Tages klagte meine Nachbarin, sie habe so starke Schmerzen im Knie- und beiden Fußgelenken, dass sie sich kaum auf den Beinen halten kann. Sie hatte ein künstliches Knie (das andere tat ihr weh), und auch sonst war sie nicht sehr gesund. - Sofort brachte ich ihr von meinem Lapacho und erklärte ihr, wie er zubereitet wird.

Drei oder vier Tage danach berichtete sie mir glücklich, dass die Schmerzen weg sind, und dass sie schon ein paar Lebensmittel im nahen Geschäft eingekauft hatte. - Auch bei mir half der Lapacho so schnell.

.

Fass dies aber bitte nicht für Dich als eine Art "Heilungsversprechen" auf. - Halte Dich auf jeden Fall an die Anweisungen des Dich behandelnden Arztes.

Kommentar von Leah1210 ,

Hallöchen.

Dankeschön für deinen megalangen beitrag und die vielen tipps. ich werde mir dass alles in ruhe durchgehen. da ist bestimmt was dbei was ich umsetzten werde. zu deinen frage: rauche: ja Schweinefleisch: nein trinken: naja wenns gut geht 1 Liter am tag.....

war gestern wieder theraphie und fühl mich heute einfach herrlich :-)

lg

Kommentar von cyracus ,

♥ ‹(•¿•)›

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten