Frage von gheurgamer, 160

Problem mit Po?

Alles fing vor ner Woche oder zwei an... Ich hatte ab und zu ein spontanes Jucken im Analbereich. Nach einer kleinen "Wanderung" viel mir auf, dass es um den Anus etwas feucht war. Mir fiel auf, dass ich bereits zwei Tag nicht auf der Toilette saß (wenn ihr wisst was ich meine). Am nächsten Tag rief dann dich die Natur. Der Stuhlgang war ziemlich hart. (Zwei typische Symptome für Verstopfung. Aber ich denke nicht das eigentliche Problem, oder?) Inzwischen juckt es im Po Bereich, gerade nach langem Sitzen, ziemlich. Da ich momentan Ferien habe kann es vorkommen, dass ich auchmal länger vorm PC sitze. Gerade dann viel mir auf das tatsächlich eine Art Nässe (Fleck) in der Boxer zu finden war. Als ich Vorgestern besonders lange virm Pc saß konnte man sogar von außen auf der Jogginghose einen Fleck sehen. Auch im Spiegel ist der Anus Bereich gerötet uns sieht sehr gereizt aus. Insgesamt ist mir das ganze sehr unangenehm weshalb ich auch meinen Eltern nichts gesagt habe (War/ist ja nur ein Wunder Hintern).

Was ist das? Was kann man dagegen tun?

Zu mir:

Alter: 13

Geschlecht: männlich

LG und ein herzliches Danke vorab!

Antwort
von evistie, 105

Zwei typische Symptome für Verstopfung. Aber ich denke nicht das eigentliche Problem, oder?

Doch. Denn durch den harten Stuhl kommt es zu Fissuren (kleinen Verletzungen) am Anus, die sich entzünden können, da dort reichlich Darmbakterien vorhanden sind. Sorgst Du nicht langfristig für einen weichen und geschmeidigen Stuhl, heilt das ewig nicht ab, weil der Heilungsprozess regelmäßig durch den nächsten (harten) Stuhl gestört wird. In der Folge kann ein Analekzem entstehen, welches Du ohne ärztliche Hilfe nicht mehr in den Griff kriegst.

Die Prognose bei einem entzündeten After hängt ganz entscheidend von der zugrundeliegenden Erkrankung ab. In den meisten Fällen gestaltet sich die Prognose bei typischen Beschwerden eines entzündeten Afters jedoch sehr günstig. Häufig ist eine einfache Reizung der Haut an diesem Bereich schuld an den Symptomen welche nach einem Ausheilen der Erkrankung in der Regel komplett verschwindet.

https://www.dr-gumpert.de/html/entzuendung\_after.html

Dieser LInk hat noch weitere Informationen für Dich, also bitte LESEN!

Mein Rat:

  • Die Region mehrmals täglich (und nach einem Stuhlgang sowieso!) NUR mit warmen Wasser reinigen und vorsichtig trockentupfen. Nicht reiben! 
  • In der Apotheke - heute noch!! - eine entzündungshemmende Salbe für diesen Bereich kaufen und nach Vorschrift anwenden.
  • Langes Herumhocken vor dem PC "im eigenen Saft" ist genauso ungünstig für die Abheilung wie stundenlange Märsche (wegen der Reibung).
  • Wenn es übers Wochenende nicht deutlich (!) besser wird, solltest Du einen Arztbesuch ins Auge fassen. Denn eine Diagnose kann nur der Arzt - ggf. nach Untersuchung -  stellen. Hier bekommst Du lediglich Vermutungen.
  • Wie Du Deinen Darm langfristig auf Trab und den Kot geschmeidig bekommst, kannst Du hier über die Forensuche (oben rechts, => "Verstopfung") oder im Internet finden.
Antwort
von kbaur87, 71

Du solltest dich mehr bewegen, viel trinken und die Afterregion immer gut belüftet und trocken halten. Am beten wenig Toilettenpapier benutzen, lieber mit Wasser reinigen und dann mitm Fön vorsichtig trocknen. Wenns nach ein paar Tagen nicht besser wird, würde ich damit zum Arzt gehen an deiner Stelle.

Solche Probleme können die Lebensqualität deutlich verschlechtern und das ist ein bisschen falsche Scham beim Arzt einfach nicht wert. ;)

Antwort
von reyna, 68

Nichts für ungut, aber an dem "Gamer" im Pseudonym könnte man schon auf die Idee kommen, dass du nicht besonders aktiv lebst ;)

Das solltest du etwas unter Kontrolle kriegen. Vielleicht mal alle zwei Stunden kurz aufstehen, um den Block laufen oder etwas in der Wohnung erledigen.

Der Rest kommt vermutlich durch deine Ernährung. Oftmals bestimmt die Ernährung (logischerweise) direkt den Stuhlgang. Wenn du mit der Konsistenz Probleme hast, ist dein Körper entweder nicht hydriert genug oder dir fehlen bestimmte Nährstoffe. Also am besten die Ernährung mal etwas variieren und viel(!) Wasser trinken!

Antwort
von WosIsLos, 72

Bewegen und Mineralwasser trinken.

Kommentar von gheurgamer ,

Danke für deine Antwort! Aber... Bitte eine Erklärung wo für :D

Kommentar von WosIsLos ,

Ohne Bewegung, Wasser und Mineralien gibt es eben Verdauungsprobleme.

Es gäbe auch noch andere Gründe, aber da bräuchtest du sowieso einen Arzt, deswegen spare ich mir die Erläuterung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community