Frage von Anmelden, 120

postinflammatorische Hyperpigmentierung

Hallo, liebes Forum, ich brauche mal wieder Eure Hilfe. Ich habe nach einer Hautentzündung, die eigentlich ziemlich verheilt ist, sehr, sehr starke Hyperpigmentierungen bekommen. das kann man sich in etwa so vorstellen wie bei Akne. Die Rötungen bleiben sehr viel länger als die Entzündung selbst. Bei mir ist die Hautentzündung geheilt, aber überall habe ich jetzt riesengrosse rote Flecken. Aber nicht so kleine wie bei Pickeln, sondern das sind wirklich handtellergrosse rote Flecken auf der Haut. Sie nässen nicht, jucken nicht, sind einfach nur rote Flecken, die haut ist komplett glatt. Ich weiss nicht, wie und wann das wieder weggeht. Es heisst eigentlich, es ginge wieder von selber weg, braucht aber sehr, sehr lange, Monate bis Jahre. Kann mir jemand helfen und hat eine idee, ob man das irgendwie beschleunigen könnte, dass sich das Melanin wieder abbaut. Laser möchte ich nicht, da hier wieder die Gefahr von Hyperpigmentierungen besteht. Das nützt mir nichts... Hat vielleicht jemand sowas ähnliches mal gehabt und irgendwie Erfolg gehabt???? ich habe mich bereits mit zitrone, Essig eingerieben, Vit. C Pulver......oder mir würde auch schon mal weiterhelfen, wenn mir irgendjemand seine Erfahrungen schildern könnte, wie lange es gedauert hat usw. Danke und ein gutes neues Jahr an alle im Forum, Grüsse, Anmelden

Antwort
von StephanZehnt, 93

Hallo A..,

kürzlich hast Du noch von Granuloma anulare geschrieben!

Es ist schwierig wenn man nicht weis wer da schreibt. Es wäre etwas seltsam wenn ich einem Mann antworten würde dies kann bei einer Schwangerschaft auftreten kann bzw. danach.
Nun ich bin leider keine Hexe und habe keine Glaskugel so das ich es sehen könnte.

Also Auslöser kann eine Hormonveränderung in Folge einer Schwangerschaft aber auch Sonne sein wenn man als Blondschopf unbedingt braun werden möchte!

Das heißt es ist etwas schwierig da etwas zu tun .

Mehr dazu hier - http://www.dariusalamouti.de/schoenheitslexikon/h/hyperpigmentierung.html

VG Stephan

Kommentar von Anmelden ,

Hallo, Stephan, Danke für deinen Kommentar, die Granuloma Anulare ist die Hautentzündung, die ich in meinem Post gemeint habe. Diese ist nun weitgehend weg, aber wo diese war, habe ich eben als Nebenwirkung oder Nachwirkung diese Hyperpigmentierungen bekommen. Nicht von Hormonen, Sonne oder sonst etwas, sondern eben durch die Entzündung. Die Haut ist quasi verletzt und an diesen Stellen haben sich eben rote Male gebildet. Vielleicht ist es jetzt verständlicher, wie es gemeint war. Bin übrigens kein Mann, aber ist in dem Fall unwichtig. Danke für den Link, werde mich mal schlau machen wegen der Bleichcreme, die dort erwähnt wird. Danke und einen schönen Tag noch, Gruß, Anmelden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community