Frage von AdrianM, 133

Pochen im Kopf und Hals - Hauptschlagader?

Hallo alle zusammen, ich hab schon seit längerer Zeit das oben genannte Symptom, bei dem ich mittlerweile sehr allergisch reagiere, sobald es auftaucht. Eher ängstlich, weil ich nicht weiß was es ist.

Das Pochen im Kopf ist ungefähr dort, wo die Aorta durchläuft. Es fängt so an: Sobald sie anfängt sich bemerklich zu schlagen, tut mein Hals am Kehlkopf entlang weh, wie bei einer Erkältung. Dann geht dieses pochende Gefühl auf meinen Kopf über, aber lediglich direkt oben drauf, also am höchsten Punkt auf dem Kopf, bis hinters Auge.

Das dauert wenige Sekunden an und verschwindet urplötzlich.

Es fühlt sich dann ungefähr so an, als ob wenige Sekunden viel Blut durch die Hauptschlagader im Oberkopf gepumpt werden würde. Auch eben so ein leichtes Druckgefühl. Ich hab ca. 3 - 7 Kopfschmerzen im Monat, jedoch dann ab und zu gar keine über längere Zeiträume. Die Kopfschmerzen treten dann gepaart mit Nacken- und Schulterschmerzen auf.

Mein Blutdruck liegt meistens im Bereich von 119 zu 78 bis 130 zu 84 an schlechten Tagen. Der höchste Wert lag bei 140 zu 91.

Da hatte ich ungefähr solch eine oben beschriebene Symptomatik. Aber sicher war ich mir dann trotzdem immer noch nicht, ob das davon kommt. Oder doch die Halswirbel? Oder Wirbelsäule?

Ich hab jetzt einen Arzttermin ausgemacht, würde aber gern ein paar Ideen von Euch hören, um gezieltere Fragen stellen zu können, was es möglicherweise sein könnte.

Danke für schnelle und gute Antworten :)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo AdrianM,

Schau mal bitte hier:
Angst Gesundheit

Antwort
von GeraldF, 133
Das Pochen im Kopf ist ungefähr dort, wo die Aorta durchläuft.

Sie meinen nicht die Aorta, sonder die Halsschlagader (A. carotis). Die Aorta befindet sich im Brustkorb und im Bauchraum.


Kommentar von AdrianM ,

Ja genau, die mein ich.

Die Ader, die vom Hals, in den Kopf wandert.

Hätten Sie vielleicht eine Idee, was das sein könnte?

Danke im Voraus

Kommentar von GeraldF ,

Nee, keine wirkliche Idee. Die Dauer von nur wenigen Sekunden mit plötzlichem Beginn und Ende macht einen stutzig. Das lässt an Rhythmusstörungen denken. Die werden von manchen als heftiges Pochen "bis zum Halse" wahrgenommen. Aber so richtig passt das eben auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community