Frage von Lucas291, 179

Plötzliches Schielen (ohne Sehprobleme)?

PLÖTZLICHES (leichtes) SCHIELEN (ohne Sehschwäche)?

Hallo,

ich habe keinerlei Sehprobleme und schiele normalerweise auch nicht. Mir ist nur vor längerer Zeit mal aufgefallen, dass wenn ich zB. nach oben gucke mein rechtes Auge mehr nach rechts geht als mein linkes und es nach Schielen aussieht. Mir hat auch mal eine Freundin gesagt, beim Lachen hätte ich ganz kurz geschielt, das war aber ein einziges Mal in meinem ganzen Leben, sonst wurde mir nie gesagt, dass ich schiele.

Hier noch ein exaktes Beispiel, genau wie bei deinem jungen Mann mit den getönten Gläsern: http://youtu.be/57xMn4oK7xM?t=3m45s Bei 3:45 schielt er z.B. durchgängig (das eine Auge ist leicht anders positioniert) und bei Minute 7:07 schielt er auch ziemlich deutlich beim nach Links schauen. In vielen anderen Videos schielt er dagegen überhaupt nicht... Im Endeffekt genau das gleiche "Problem" wie bei mir. Wurde auch in einem Kommentar geschrieben, also ich bilde es mir nicht ein.

Wenn ich mich selbst filme, schiele ich normal nicht… im Spiegel erkennt man auch keine Fehlstellung der Augen. Schmerzen habe ich auch keine.

Wenn mich jemand anderes filmt, kommen dann auch solche Situationen wie oben beschrieben vor und ich schiele ganz plötzlich ohne es zu merken.

Das schwächt ziemlich mein Selbstbewusstsein und ich hab keine Ahnung, was das ist und woher das kommt – ist das leichtes Schielen? kann ich mir das abtrainieren? Gibts Übungen dagegen? Wird das evtl. Immer schlimmer?

Ich Danke Ihnen.

Antwort
von GeraldF, 179

Sie sollten das untersuchen lassen. Facharzt für ein erworbenes Schielen ist nicht der Augenarzt, sondern ein Neurologe. Es gibt isolierte Augenmuskellähmungen, die häufig als solche zunächst gar nicht bemerkt werden, da die Betroffenen die Störung durch eine bestimmte Kopfhaltung kompensieren.

Kommentar von CociCola ,

Deswegen zum Neurologen zu gehen ist etwas weit hergeholt. Auf jeden Fall erst mal zum Augenarzt, der weiß dann wie es weiter geht, sofern dieser nichts machen kann.

Kommentar von evistie ,

Ich frage mich ernsthaft, warum @GeraldF seine Zeit mit einem Medizinstudium verplempert hat, wo er doch nur Dich fragen bräuchte...

Antwort
von Hooks, 117

Es gibt bestimmt Übungen dagegen, vor allem, wenn es nur selten auftritt.

Natürlich kommt das nicht vor, wenn DU DIch selbst ansiehst, denn dann korrigierst Du ja automatisch.

Ich bin slbst noch auf der Suceh nach Schielübugen, aber Du kannst ja auf jeden Fall mal auf Deinen Finger sehen, den Du 30 cm vor Dir hinhältst. Fürs einseitige Schielen suche ich selbst noch.

Die Ärztin hat mir eine besondere Brille verschrieben, aber sonst hat es keine gemerkt, daß ich schiele - bis auf eine Augenoptikerin (eine Freundin), die sah das sofort. Die ist halt geschult.

Sag Dir, daß nicht jeder geschult ist. Und sonst - denk Dir einen Spruch aus, wenn jemand deswegen lästert. "Ich mußte mal gerade mein Blickfeld erweitern" oder "ist gut gegen Tunnelblick" oder sowas. Laß DIch nicht schwächen deswegen!

Alles Gute für Dich und viel Erfolg beim Trainieren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten