Frage von TTScharben, 207

Plötzlicher Hautausschlag mit Juckreiz, insbesondere nachts - was kann das sein?

Hallo,

am Samstagmorgen trat bei mir urplötzlich eine Art Hautausschlag auf:
Rote Flecken, wie man sie von Insektenstichen kennt, die an Unterschenkeln und Unterarmen inkl. Händen/Füßen auftreten - also quasi an den Stellen, mit denen man nachts mit der Bettwäsche in Kontakt kommt.
Am Tag war das noch nicht besonders schlimm und ich dachte mir nichts großartig dabei, in der Nacht auf Sonntag wachte ich dann aber nach ein paar Stunden plötzlich durch starken Juckreiz auf und konnte auch nicht wieder einschlafen.
Am Sonntag wiederholte sich das Ganze: Am Tag merkt man kaum was und in der Nacht Schlaflosigkeit durch starken Juckreiz.

Mein erster Gedanke ging in Richtung Milben / Allergie, aber es macht mich stutzig, dass das am Samstag so plötzlich auftrat. Ich hatte zuvor - außer einer leichten Pollenallergie - mit sowas noch nie Probleme.

Hat jemand vielleicht ansonsten noch eine Idee, was das sein könnte?

In den Tagen davor habe ich nichts besonderes gegessen und bin auch mit nichts außergewöhnlichem in Kontakt gekommen - ganz im Gegenteil, wegen einer Erkältung habe ich mich sogar besonders geschont und kaum das Haus verlassen (damit wird das doch wohl nichts zu tun haben, oder?).

Bin für Vorschläge und Anregungen dankbar.

LG
Thomas

Antwort
von Melanie88, 182

Meine erster Gedanke entspricht auch deinem.

Ist es also auszuschließen, dass du auf ein neues Waschmittel oder einen neuen Weichspüler allergisch reagierst? Mein Mann hatte das mal, als ein Weichspüler-Hersteller seine Zusammensetzung geändert hatte.

Oder hast du gegen deine Erkältung irgendwelche Medikamente eingenommen? Das hatte ich z. B. mal bei einer Bronchitis. Musste damals ein Antibiotika nehmen und bin am nächsten Morgen auch mit Ausschlag aufgewacht.

Antwort
von mariontheresa, 147

Da du die Hautreaktion nicht am ganzen Körper hast, denke ich auch es ist eine Kontaktallergie. 

Naheliegend ist in deinem Fall die Bettwäsche. Auch wenn du kein neues Waschmittel oder Weichspüler benutzt, kann es davon kommen. Eine Allergie kann sich auch langsam entwickeln, bis es eines Tages zu einer Reaktion kommt.

Bei mir war das der Fall. Durch einen Allergietest beim Hautarzt kam heraus, dass ich auf einen Duftstoff allergisch reagiere. Ich habe dann die Ingaltsangabe auf allen Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmitteln durchgelesen, und fand den Duftstoff bei 8 verschiedenen Sachen. Z.B. Parfüm, Handcreme, Haarfestiger, Lenor Trocknertüchern, usw.

Ich habe daraufhin, soweit möglich, alles auf parfümfrei umgestellt. Man findet die Sachen am besten im Internet. 

Antwort
von polarbaer64, 103

Hast du vielleicht ein neues Waschmittel gekauft? Oder sonst etwas, was mit deiner Bettwäsche in Berührung kommt? Weichspüler, Fleckenmittel, etc.?

Ich habe auch eine Allergie gegen Waschmittel und kann nur solches benutzen, das ohne Parfümstoffe und sensitiv ist.

Nimm mal die verdächtigen Mittel mit zum Arzt und lasse dich auf die Stoffe testen. Es macht schon sehr den Anschein, dass da irgendwas mit deinem Bett im Zusammenhang steht. 

Milben sind natürlich auch möglich. Gib mal alles aus deinem Bett in die Kochwäsche und schau, ob es danach besser wird. Matratze gründlich absaugen und einen Milbenbezug drüber (den bezahlt die Krankenkasse bei nachgewiesener Allergie - Rezept vom Arzt einfordern).

Viel Erfolg, dass du dein Problem in den Griff bekommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community