Frage von Ollieinszwei3, 200

plötzliche Schwellung unterhalb des Kiefers

Hi, ich habe unterhalb meines Kiefers immer wieder ein seltsames Gefühl, es drückt und krampft....seltsamerweiße hatte bisher kein Arzt einen Rat für sowas Ich hatte zurerst auf Lymphknoten getippt, eine Schilddrüsenüberfunktion habe ich auch, aber das schloss mein Arzt auch recht schnell aus.. Was mich am meisten irritiert: Wenn ich gähne, kommt es !sehr selten! vor, das unterhalb meines Kiefers ein Knubbel auftaucht, das ist dann eine extreme Wölbung unterhalb meines Kiefers, direkt hinter dem Kinn, also recht weit vorne....dieser "Knubbel" kommt innerhalb von einer Sekunde und schmerzt dann als gäbe es kein Morgen (ihr wisst was ich meine) und dann massier ich diese Stelle mit den Fingern und nach kurzer Zeit geht er wieder weg....aber das ist echt mega unangenehm und mir kommts jedesmal so vor als bliebe mir der Atem weg...Schreckmoment oder was auch immer dieses Gefühl dann auslöst...

Hat hierfür jemand eine mögliche Erklärung oder sowas ähnliches mal erlebt?

Grüße, Olli

Antwort
von gerdavh, 188

Hallo, an Deiner Stelle ginge ich zu einem Kieferorthopäden. Es kann durchaus sein, dass aufgrund einer ganz leichten Kieferfehlstellung bzw. Zahnfehlstellung diese Beschwerden ausgelöst werden. Dieser Knubbel könnte ganz einfach - bedingt durch jahrelange Fehlsstellung - eine Verdickung der Kiefermuskulatur sein und bei bestimmten Bewegungen fühlst und tastest Du den dann deutlich. Der Kieferorthopäde könnte diese Möglichkeit auf jeden Fall schon mal ausschließen und - falls meine Vermutung richtig ist - Dir am ehesten helfen. lg Gerda

Antwort
von whoami, 133

Das kann auch auf Probleme mit der Speicheldrüse hindeuten. Wurde schon Ultraschall gemacht? Und MRT? Bei mir wurde Beides gemacht, und trotzdem konnten die Ärzte nicht grünes Licht geben, sodass ein Lympfknoten entnommen werden musste. Im Bild konnten sie nicht Mal deutlich sehen ob es Lympfknoten oder Speicheldrüse ist. Das war erst nach der OP im Labor deutlich sichtbar. Und das in einer Klinik, die für ihre HNO-Abteilung berühmt ist.

Deswegen nicht locker lassen und dran bleiben. Es ist nämlich deine Gesundheit!

Grundsätzlich aber kann man sagen, dass Schmerzen meist auf harmlose Erkrankungen hindeuten. Krebs tut meist nicht weh. Bis es dann zu spät ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten