Frage von Sweetyface, 15

plötzlich zue Nase!

Hallo, Mir ist aufgefallen das meine Nase oft einfach zu ist,besonders wenn ich in Geschäften bin und dort trockene Luft ist,oder wenn ich rum machen. Ich rede dann auch häufig nasale,bekomme etwas schwerer Luft und fühle mich unwohl. Manchmal errötet meine Nase auch.was könnte das sein? Danke,im voraus :)

Antwort
von dinska, 15

Eventuelle Ursachen solltest du beim HNO Arzt feststellen lassen. Die Atemübungen würde ich dir aber auch empfehlen. Sehr gut ist es auch ein Nasenloch zuhalten mit dem offenen einatmenzuhalten das andere öffnen ausatmen und den Vorgang öfter zu wiederholen. Einatmen, die Finger oben an den Augen ansetzen und nach unten die Nasenflügel ausstreichen, dabei ausatmen. Das kann man auch machen, wenn man einen Niesreiz verspürt, aber nicht niesen kann, will oder darf, der Reiz vergeht dann. Die Nasenschleimhäute werden so befeuchtet .

Antwort
von gerdavh, 13

Hallo, trockene Nasenschleimhäute, die in zu warmen Räumen anschwellen, sind in dieser Jahreszeit nichts Ungewöhnliches. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, wenn ich GeloSitin Nasenpflege benutze.

http://www.gelositin.de/

Außerdem spüle ich meine Nase jeden Abend mit Emser-Salz-Lösung. lg Gerda

Antwort
von Jule1989, 14

Ich hab hier eine super Methode um die verstopfte nase wieder los zu werden:

Zuerst sollte man sich gezielt auf das Atmen konzentrieren und ein bis zwei mal wie gewohnt ruhig ein- und ausatmen. Dann normal ein-, aber nur noch bis zur Hälfte ausatmen. Die Luft solange anhalten, bis das Bedürfnis weiterzuatmen deutlich spürbar ist (aber bitte nicht so lange, dass man nach Luft japsen muss! ;-)). Danach wieder ganz normal und ruhig weiteratmen.

Diese Prozedur ein- bis zwei mal wiederholen. Innerhalb kürzester Zeit sollte sich der Effekt einstellen - die Nase wird auf wundersame Weise frei, und man kann wieder durchatmen. Anfangs dauerte es bei mir ca. 1-2 Minuten, inzwischen klappt das in ca. 30 Sekunden.

Antwort
von nicifashionista, 13

Hallo, allergische Reaktion auf iwas würde ich sagen. Nasen-Nebenhöhlen könntest Du auch mal nachschauen lassen. LG

Antwort
von SinaLange, 14

Unsere Nasenschleimhäute sind sehr empfindlich. Gerade im Winter bei zu trockener Luft leiden diese. Du solltest deine Nasenschleimhäute richtig befeuchten. Nicht mit normalen Nasenspray sondern etwas pflanzliches. Wenn die Nasenschleimhaut gereizt ist, können schneller Bakterien eindringen und ein Schnupfen ist vorprogrammiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten