Frage von Philipp12, 234

Plötzlich Probleme mit Sprechen

Also meine Geschichte ist die, dass ich vor ca. 3 Jahren, damals 17, plötzlich, ohne erkennbaren Grund Probleme bekommen habe, Sätze gerade zu formulieren. Also ich versprech mich oft, unabhängig von der Situation, also es ist keine Nervosität, und kann oft die Sätze nicht so grad aussprechen wie ichs mir denke. Außerdem hab ich das Gefühl meine Mimik ist eingeschränkt und ich sie nicht ganz unter Kontrolle hab. Dieses Problem hab ich bis heute mit 20 und macht mich teilweise echt fertig, weil es viele Bereiche von meim Leben beeinflusst. Einerseits verlier ich KOntakt mit guten Freunden, weil ich einfach nicht mehr so wie früher mich ausdrücken kann, anderseits beeinflusst es zb. auch meinen Berufsweg. Ich wär wahnsinnig gern Lehrer geworden und bist zu dem Zeitpunkt, wo das Problem auftrat, wär das auch kein Problem gewesen, aber ich bin jetzt auf der Suche nach einer Alternative, weil ich mich mit meinen Versprechern einfach nicht vor die Klasse stellen möchte. Was für mich so erstaunlich ist, dass es für mich ohne erkennbares Problem aufgetreten ist und seitdem nicht mehr verschwindet. Ich hab das Gefühl, dass diese Symptomatik von meiner Nase ausgeht und war deswegen auch schon bei ein paar HNO Ärzten, jedoch ohne Erfolg. Falls irgendwer ähnliche Erfahrung hat, oder mir in irgendeiner Art weiterhelfen könnt wär ich sehr dankbar davon zu hören.

Antwort
von gerdavh, 234

Hallo, da Du das jetzt schon seit über drei Jahren hast, solltest Du dringend bei einem Neurologen vorstellig werden. Bei Problemen mit der Artikulierung und der Mimik solltest Du Dich dringend untersuchen lassen. Eventuell wird man auch ein MRT veranlassen. Ich kann ehrlich gesagt, nicht nachvollziehen, dass Du das nicht schon längst mal in Angriff genommen hast. Vereinbare möglichst bald einen Termin!! Ich wünsche Dir alles Gute. lg Gerda

Antwort
von Rufus, 203

Du solltest die Symptomatik nicht alleine auf die Nase beziehen. Es könnten auch andere Ursachen für deine Beschwerden verantwortlich sein. Nicht zuletzt könnte es auch ein neurologisches Problem sein. Bitte lass dich noch von anderen Fachärzten untersuchen, ich denke, dann kann mehr der Sache eher auf die Spur kommen. Gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten