Frage von Inselmaedchen, 353

Plantarsehnenentzündung - wie kriege ich die Schmerzen in den Griff?

Ich arbeite seit knapp 1 1/2 Jahren als Fitnessanimateurin und Tänzerin und habe seit Ca Februar Schmerzen unter dem Fuß.

Habe immer wieder probiert mit der Blackroll und dehnen zu arbeiten, dies hat aber nicht wirklich geholfen.

Ich wollte immer zum Arzt gehen, aber meine Teamleitung wollte nicht, dass das Fitnessprogramm ausfällt. Ich konnte sie nun gestern überreden zum Arzt zu gehen.

Der mallorquinischen Arzt diagnostizierte eine Plantarsehenenentzündung und schrieb mich eine Woche krank, ich solle Enantyum 25 mg 3x am Tag nehmen und mehrmals am Tag kühlen.

Ich kann kaum auftreten und ständige Schmerzen bei meinen Fitnesskursen. Wie kann ich den Heilungsprozess beschleunigen oder wenigstens nächste Woche, wenn ich wieder arbeiten muss, mit erträglichen Schmerzen arbeiten?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Inselmaedchen,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Füße

Antwort
von evistie, 248

Wie kann ich den Heilungsprozess beschleunigen oder wenigstens nächste Woche, wenn ich wieder arbeiten muss, mit erträglichen Schmerzen arbeiten?

Dein Pflichtbewusstsein in allen Ehren, aber auf diese Weise bist Du auf dem besten Wege, Dir ein Dauerleiden einzuhandeln.

Halten wir doch mal fest: Du hast diese Entzündung bereits über ein Vierteljahr verschleppt. Nun bist Du eine Woche krank geschrieben, kannst aber realistischerweise nicht annehmen, dass diese Entzündung in dieser einen Woche komplett ausheilt. Du hast zwar ein Schmerzmittel bekommen, welches auch entzündungshemmend wirkt, aber das A und O ist und bleibt Schonung - auch über die eine Woche hinaus.

Kannst ja mal lesen, was ein Extremsportler, der sich gleichfalls für unentbehrlich hielt, alles angestellt hat, um die Heilung zu beschleunigen: http://triathlon.stueben.de/was-tun-bei-einer-plantarsehnenentzuendung/

Aber auch der musste sich gedulden... von "einer Woche" lese ich da nix.

Ich kann schon - begrenzt - verstehen, dass Dir a) dieser Job sehr wichtig ist, und b) dass ein Totalausfall von Dir mitten in der Saison mehr als unangenehm ist. Vermutlich wirst Du blitzschnell ersetzt, und das war's dann für Dich...

Aber was ist denn die Alternative? Zähne zusammenbeißen und unter Schmerzen weitermachen? Ich bezweifle, dass Dir Dein Arbeitgeber dies auch nur im geringsten "dankt", von Deiner Gesundheit ganz zu schweigen.

Besprich mit Deinem Arzt, welche Möglichkeiten er sieht, die Heilung zu forcieren. Aber - zaubern wird er auch nicht können.

Tut mir ehrlich leid, Dir nichts Besseres mitteilen zu können! Ich wünsche Dir alles Gute und die richtigen Entscheidungen.

Expertenantwort
von StephanZehnt, Community-Experte für Schmerzen, 236

Hallo Inselmädchen,

je länger man sich mit so einem Problem herumquält um so schlimmer wird das Problem. Mir ist absolut klar das die Arbeitsplätze nicht vom Baum fallen ...

Wie auch immer ich habe Dir hier etwas herausgesucht damit Du zumindest etwas tun kannst. Im groben was der Arzt Dir bereits gesagt hat.

http://www.symptomeundbehandlung.com/schmerzen-im-fus/therapie-bei-plantar-fasci...

Der Arzt hat Dir allerdings gerade einmal ein Schmerzmittel verschrieben gegen leichte bis mittelstarke Schmerzen. Was Dir in Deinem Zustand wenig nützt! Ein NSAR Ibuprofen hätte mehr gebracht (wirkt auch gegen Entzündungen) aber nicht auf nüchternen Magen nehmen.  (Apotheke nachfragen)

Ich weis nicht welche Schuhe Du nützt ob es möglich ist da noch ein paar gute Einlegesohlen rein zu stecken. die zumindest etwas dämpfen.

Deine Hoffnung, dass das Problem in wenigen Tagen einmal schnell weg ist  wird eine bleiben. Selbst im akuten Fall dauert die Ausheilung 1 Monat.

In Deinem Fall wo Du längst hättest zum Arzt gehen m ü s s e n  kann es bis zu 6 Monate dauern. Es ist also wie schon Evestie schrieb, ernst. 

Du kannst Dich jetzt noch einige Zeit durchwursteln bis der Fuss "sagt" es reicht es geht nichts mehrOb in der Situation noch andere Probleme in Richtung Knochen dazu kommen daran möchte ich jetzt gar nicht denken.

Nun  es ist halt sehr schwierig man ist in dem "Zirkus" halt Nr. XY  und muss funktionieren oder.....  Welche Entscheidung Du auch immer triffst es ist wichtig das Du weist wenn Du die Notbremse ziehen musst.  Nicht das Du Dir dann später sagen musst ich habe damals in meiner Jugend einen großen Fehler gemacht.  Wenn man sieht was Du für ein Problem hast.

Alles Gute Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community