Frage von Hauskatze19,

Pizzateig roh?

Hallo!

Hab mir so ne Pizza Kombi gekauft wo man den Teig selbst belegen kann und das nach Packungsangabe bei 220° für 20 min. drinngelassen. Oben war alles schön durch und auch der Rand war dunkelbraun. Als ich die Pizza aß war der Pizzaboden weich. Ist das normal bei selbstgemachten Pizzen? Ich kenne das nur aus dem Restaurant das der Boden eher knusprig ist. Bei mir war er weich und leicht hellbraun. Hab etwas Angst wegen Salmonellen oder so.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Hauskatze19,

Schau mal bitte hier:
Ernährung Essen

Antwort
von Ente63,

Hallo Hauskatz19!

Wegen Salmonellen brauchst du keine Angst zu haben, selbst wenn der Teig roh war, da ist nichts drin was so eine Infektion verursachen könnte.

Überprüf mal dein Backrohr viell. ist die Unterhitze kaputt. Wenn das nicht der Fall ist könntest du nächstes Mal versuchen das Ganze irgendwie auf den Rost und nicht das Blech zu befördern das mehr Hitze von unten kommt (Wird aber bei rohem Teig nicht so einfach sein ) Man kann das auch nicht mit einer Pizzeria vergleichen, der Steinofen dort ist so heiß, das bringt man zuhause nicht hin.

Aber ich denke das war alles normal, versuch viell. das nächste Mald die Pizza länger drinnen zu lassen, oben mit Alufolie abdecken damit sie nicht schwarz wird.

Liebe Grüße!!

Antwort
von dinska,

Es gibt eine gute Garprobe, man steckt ein Holzstäbchen in den Teig, wenn da nichts mehr dran kleben bleibt ist der Teig durchgegart. Wenn die obere Schicht dunkel wird mit Alufolie abdecken oder die Pizza in eine andere Schiene stecken. Wenn er weich war, heißt das noch lange nicht, dass er nicht durchgebacken war. Kuchen ist auch weich und den kann man auch ohne Bedenken essen, obwohl hier im Teig Eier drin sind.

Antwort
von StephanZehnt,

Hallo Hauskatze,

ein Problem was Salmonellen angeht sind Eier und Fleisch sowie u.U. Fisch, Muscheln. Eine Pizza sollte man je nach Belag bei 250 °C 15 - 25 Minuten backen.

Das größere Problem ist die Auflage der Pizza - wenn allerdings die Auflage schon müffelt sollte man sie lieber wegwerfen. Als Frau riecht man das sehr schnell .... Beim Teig ist die Möglichkeit Probleme mit Salmonellen zu bekommen nicht ganz so groß. Salmonellen gehen bei einer Kerntemperatur von 60 -70 °C über 10 Minuten kaputt.

VG Stephan

Kommentar von Hauskatze19 ,

Ich habe die Pizza jauch auch 20 Minuten im Backrohr gehabt.

Oben auf der Pizza hatte ich nur Tomatenmark, Schinken und Salami. Kein Käse. Danke"!

Kommentar von StephanZehnt ,

Also wären 250 °C doch besser gewesen (roher oder gekochter Schinken ?). Bei gekochten Schinken wären 25 Minuten evtl. besser gewesen. Aber das ist jetzt zu spät Du musst Dich halt da ran tasten irgendwann hast Du dann die perfekte Pizza.

Kommentar von Hauskatze19 ,

Bei mir gehts nur bis 220°. Normaler Schinken, den man aufs Brötchen auch geben kann. Es geht mir nicht um die perfekte Pizza, nur ob man die essen knan oder nicht, da ich nicht weiß ob der Teig jetzt roh oder durch war, da er so weich war.

Antwort
von Nidisnaus,

Salmonellen sind nicht die Gefahr beim Pizzateig. Da sind ja keine Eier drin. Und wenn der Teig nur weich war, heisst das ja nicht, dass er nicht durch war. Wenn er nicht durch ist, dann hat er so ein speckiges Aussehen. Aber ein wenig macht davon auch nichts aus. Keine Sorge also.

Antwort
von Oomlott,

Ja ist meistens so, da man ja meistens keinen Steinofen daheim hat...^^

Antwort
von pferdezahn,

Du kannst auch ohne weiteres den Pizzateig vorbacken, etwa 10-15 Minuten, anschliessend die Pizze belegen und 20-25 Minuten nachbacken. So wird sie schoen knusprig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community