Frage von fee12, 33

Pille nach gut eineinhalb Jahren nicht mehr die Richtige?

Guten Abend,

seit Dezember 2011 nehme ich die Pille Minette! Die erste Zeit war ich echt begeistert, keine Nebenwirkungen, alles gut. Doch langsam kommt es mir vor, als wäre sie nicht mehr geeignet für mich. Ich habe oft Stimmungsschwankungen, habe meine Tage extrem schwach, kann wegen Schmerzen kaum mehr Tampons verwenden und habe wieder Schmerzen bei der Periode. Kann es sein dass die Pille jetzt nach eineinhalb Jahren doch nicht mehr die Richtige für mich ist? Ich bitte um Hilfe!

Antwort
von Evita88, 33

Ja, das ist möglich. Nebenwirkungen können leider jederzeit auftreten, auch noch nach Jahren problemloser Anwendung.

Viele Nebenwirkungen schleichen sich auch langsam ein und werden erst nach längerer Zeit überhaupt erst als einschränkend empfunden. Manchmal kommt man deswegen nicht mal auf die Idee, dass es sich womöglich um Nebenwirkungen handeln könnte, weil es sich so "heimlich" eingeschlichen hat. Da denkt man dann manchmal (womöglich jahrelang), dass man halt so ist bzw. man eben alt wird oder oder oder, obwohl das früher ganz anders war. Bis man dann irgendwann doch mal in den Beipackzettel schaut und seine Beschwerden darin wiedererkennt.

Wenn du trotzdem weiterhin hormonell verhüten möchtest, dann vereinbare einen Termin mit deinem Frauenarzt, schildere deine Probleme und lass dir ein anderes Präparat verschreiben. Und dann hoffe, dass deine Probleme beim neuen Präparat wieder verschwinden und keine anderen/neuen hinzu kommen.

LG

Antwort
von elli003, 33

Auf dem Beipackzettel der Minette werden deine Nebenwirkungen als sehr haeufig genannt. Und wie schon gesagt wurde, NW koennen auch nach Jahren ohne Probleme ploetzlich auftreten. Ich wuerde dir raten, es mit einer anderen Pille auszuprobieren und wenn du feststellst, dass dein Koerper empfindlich auf Hormone reagiert, dann ueber eine alternative Methode nachdenken (z.B. hormonfreie Verhuetung mit Kupferspirale oder Gynefix oder NFP bzw. symptothermaler Zykluscomputer) ... da gibt es ja so Einiges!

LG

Antwort
von help4you, 31

Kla kann das sein.die hormone bzw intensität verändert sich ja auch.es kann auch lange dauern bis der körper sich darauf einstellt.

Befrage dein frauenarzt er kann ein urintesr machen und nach den hormonen gucken und evtl eibe andere pille verschreiben.

Ps.habe jetzt auch eine neue “starletta“ musste auch 5 mal wechseln.die letzte hatte ich 3 jahre.....nun komme ich auf einmal nicht mehr mit ihr klar.

Alles gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten