Frage von Lady09, 561

Piercings und Implantate bei einem MRT

Ich habe am 03.12. ein Termin für ein MRT. Ich hab einen Zungen-, Bauchnabel-, Nasenpiercing und 2 am Ohr und 2 Implantate oberhalb der Brust. Muss ich alle Piercings raus nehmen und mir sogar die Implantate raus schneiden lassen ? :O

LG

Antwort
von beamer05, 561

Die Piercings wirst du sinnvollerweise ablegen müssen.

Bei den Implants kommt es darauf an, aus welchem Material diese sind. Sollten sie aus magnetisierbarem Material sein, etwa aus Stahl, dann wird man möglicherweise die Durchführung des MRT ablehnen, weil die an solchen Materialien auftretenden starken auftretenden Kräfte bei der Untersuchung dich verletzen können.

Sollten die Teile aus Titan oder Kunststoff sein, gibt es eher weniger bzw. keine Probleme.

Du solltest dich also ggf. nochmals erkundigen, aus welchem Material das Zeugs ist und auf jeden Fall vor der Untersuchung den Arzt informieren (am Besten bereits Tage vor der Untersuchung - falls noch etwas zu kären ist)

Antwort
von needlewitch, 486

normaler Titan- oder Implantatstahl kann natürlich getrost drinbleiben - ausser es ist im Bild im Weg.

Implantate dürfen erst recht drinbleiben - die werden sowieso aus nicht magnetischem Material hergestellt.

Antwort
von Reggie, 435

Metall das du AM Körper trägst, muss abgelegt werden. Nach Implantaten wird man dich fragen und dann wird beim MRT entsprechend verfahren. Ansonsten solltest du von dir aus darauf hinweisen.

Antwort
von waldmensch, 350

Hallo Lady09,

Da ein MRT , aus starken Magneten besteht musst Du alle metallischen Gegenstände aus Deinen Körper entfernen. Die Verletzungsgefahr ist sonst sehr hoch. Am besten rufst Du voher in der Radiologie an und erkundigst Dich genau was Du alles entfernen musst.

LG

Waldmensch

Kommentar von beamer05 ,

musst Du alle metallischen Gegenstände aus Deinen Körper entfernen

Naja, ganz so streng muss man das nicht sehen, z.b. dürfte eine Hüftprothese drin bleiben ...

Kommentar von Zweimal ,

Zahnimplantate auch.

Antwort
von Sportiii, 316

Natürlich musst du diese ablegen, da sonst die Ergebnisse verfälscht werden. Die Implantate können drin bleiben, weil sie ja sonst operativ raus müssten.

Am besten fragst du mal den Arzt welcher die MRT angeordnet hat.

Kommentar von beamer05 ,

Die von der Fragestellerin beschriebenen Implantate dürften wohl eher nicht an Knochen fixiert, sondern wahrscheinlich "nur" unter die Haut geschoben worden sein. Wenn das so ist UND es sich um magnetisierbares Metall handelt, dann ist ein MRT durchaus in der Lage, den Fremdkörper zu bewegen, was zu ernsten Verletzungen führen könnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten