Frage von MrMiisterius, 22

Pfeiffisches Drüsenfieber

Huhu, Ich hatte vor einigen Tagen das Pfeiffische Drüsenfieber. Davor wurde mir aber fälschlicherweise Amoxicillin verschrieben, da der Hausarzt meinte, ich hätte eine Mandelentzündung. Jetzt habe ich seit gestern Morgen einen Ausschlag auf dem Bauch und an den Schultern mit kleinen roten Punkten. Im Internet habe ich gelesen, das das ganz oft vorkommt und man starken Juckreiz hat. So schlimm wie auf den Bildern oder in Berichten ist das bei mir aber bei weitem nicht. Kann das noch kommen oder habe ich vielleicht Glück gehabt?

Ich hatte das Drüsenfieber übrigens mit relativ milden Symptomen und es war nach etwas weniger als 2 Wochen schon wieder besser. Außerdem habe ich das Amoxicillin-Antibioktium (Brausetabletten) nur zur Hälfte genommen.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Beavis99, 22

Hallo,

Amoxicillin gehört zu der Gruppe der Penicilline.Bei unüberlegter Amoxicillingabe im Rahmen von viralen Infektionen kommt es oft zu einem generalisierten Exanthem ( Arzneimittelexanthem). Das Exanthem tritt in der Regel 7-10 Tage nach Beginn der Einnahme auf.

Bei der infektiösen Mononukleose ist ein Exanthem nach Behandlung mit Amoxicillin fast immer vorhanden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community