Frage von jessicaalina, 222

Pfeiffersches Drüsenfieber - Fragen über Fragen

Liebe Com,

ich weiß, wir sind alles keine Ärzte, darum geht es mir auch nicht.

Seit nun zwei Wochen habe ich eine eitrige Angina. Ich nahm zuerst Amoxicillin (Antibiotika) - keine Besserung. Im Gegenteil, es eiterte richtig und ich hatte heftige Fieberschübe, weswegen mich meine Hausärztin dann zur HNO überwies. Ich bekam ClindaHEXAL (Wirkstoff Clyndamicin) 600mg.

12 Tabletten nahm ich, danach ging ich erneut zur Hausärztin, weil meine "Erkälrung" noch nicht weg war, und das AB all war. Sie verschrieb es erneut auf, so habe ich heute Morgen insgesamt die 15. AB Tablette genommen.

Seit etwa paar Wochen-Monate habe ich am Bauch (zw. Brüsten und Bauchnabel-Gegend) rosane Flecken, keine Pickel, einfach nur Flecken. Ich dachte mir nichts dabei.

Aus diesen Flecken wurde heute Morgen aber Pickel, Ausschlag, Quaddel, Hände und HAndgelenkte ebenso betroffen.

Bin von der Arbeit zum Betriebsarzt (arbeite im Krankenhaus), dieser schickte mich sofort zu meinem Hausarzt.

Nun steht im Raum pfeiffersches Drüsenfieber, was typisch für den Ausschlag und die immer noch total eitrige Angina wäre. Wobei ich keinerlei Krankheitszeichen mehr habe, außer einen hartnäckigen Schnupfen momentan! Ich soll das AB sofort absetzen und bekam Cetirizin - ein Antihistaminikum.

Montag Blutentnahme auf Eppstein Barr Viren, CRP, Leberwerte, etc.

Meine Frage : Wenn es pf Drüsenfieber tatsächlich ist, was bedeutet das auf Hinsicht Krankenschein? Ich wäre dann ja "hochansteckend".

Wie lange dauert es, bis die Streptokokken Viren "weg" sind ? Bis ich nicht mehr ansteckend bin? Und dementsprechend wieder arbeiten gehen darf?

Und eine noch viel interessantere Frage : Wie habe ich es bekommen??? Ja, ich habe meinen Freund geküsst, allerdings hat dieser kein pf DF und hatte es auch noch nicht.

Ich danke Euch!

Nachtrag: War soeben in der Notaufnahme, weil mein Hautausschlag um einiges schlimmer über Nacht wurde. Arme, Hände, Finger, Dekollete und Beine sind voll. Zudem sind meine Lippen auch befallen (dick und rot).

Ich bekam Prednisolon (Cortison) verschrieben. Es juckt fürchterlich.

Ich habe KRANKHEITSÄNGSTE...ich las vorhin im Internet....dort stand, dass diese Viren an der Entstehng eines Tumors beteiligt sind. Muss ich jetzt ANGST haben ??????????????????

Antwort
von StephanZehnt, 195

Hallo Jessica,

Du weist Eppstein Barr Viren gehören zu den Herpesviren. Diese Viren machen Menschen zu schaffen wenn ihr Immunsystem gerade schwer am kämpfen ist. Du schreibst nun von eine Mandelvereiterung, Schnupfen usw..

Nun was Du hast etwas zum Thema Tumor gelesen aber danach steht - Das Risiko, nach einem Pfeifferschen Drüsenfieber an einem Tumor zu erkranken, ist aber dennoch äußerst gering“

Es ist so das ca. 95 Prozent der Bevölkerung diesen Virus in sich tragen. Auch Dein Freund kann schon als Kind daran erkrankt sein. In den meisten Fällen verläuft die Infektion so harmlos, dass sie nicht von einem leichten grippalen Infekt unterschieden werden kann und daher oft nicht erkannt wird. In wenigen Fällen kann man sich selbst durch niesen infizieren.

Du solltest nun neben den Medikamenten unbedingt Dein Immunsystem stärken!

Der Hautausschlag wird nach dem absetzen der Antibiotika mit großer Wahrscheinlichkeit wieder verschwinden!

Obst z.B. Kiwi , Orangen, Sanddorn, Granberrys Hagebutten und Gemüse wie Brokkoli , Porree und Co und rote Beete aber auch Paprika (rot). Die genannten haben sehr viele Vitamine usw. sind aber z.T. verarbeitet. Aber natürlich auch Zitrone oder Holunderbeersaft, Sanddornaft usw. sind gut bei Erkältungen.

Gut für das Immunsystem sind z.B. auch* Meerrettich, Ingwer,Thymian * Knoblauch, (möglichst roh) aber auch Chili Wenn Kinder z.B. keinen Meerrettich mögen im Ketchup kann man schon ein wenig verstecken.

http://jumk.de/hausmittel/erkaeltung.shtml

Nun Kiwi (einzeln ca. 025 ct ) und Cranberries (200g ca. 1,80 €) gibt es günstig ! Nun und Ingwer möglichst roh evtl. in einen Salat. Auch Meerrettich ist in dem Fall gut! Also Freund losschicken und Obstsalat machen odgl.. Kiwi ist eine richtige Vitaminbombe.

Ja und man kann dies so ..das man dies auch schlucken kann wenn der Hals weh tut. Ob hier eine Hühnersuppe etwas bringt...? Falls ihr eine Fruchtpresse habt so ein frisch gepresster Saft ist etwas Feines! Ich nehme noch dazu Vitamin D3 Tabletten weil im Winter.....

Auch richtig ausschlafen ist in solch einem Fall wichtig.

Gute Besserung Stephan

Antwort
von dinska, 178

Ich glaube nicht, dass es Pfeiffersches Drüsenfieber ist, denn das geht immer mit hohem Fieber einher und es steigt immer weiter und lässt sich auch mit allgemeinen Mitteln kaum senken. Diese Flecken könnten auch für Scharlach stehen. Aber wenn du in der Notaufnahme warst und sie dich wieder gehen lassen haben, ist es auch keine schlimme oder ansteckende Krankheit. Lass das Internet, es verunsichert dich nur. Gehe am Montag zum Arzt und lass dich untersuchen, der sagt dir auch ob du arbeiten gehen kannst oder nicht.

Kommentar von jessicaalina ,

ich hatte Fieber, allerdings ist das schon wieder weg.

Die Flecken werden bei Wärme mehr und schlimmer. Der Arzt sagte auch Scharlach, allerdings hatte ich das schon und außerdem habe ich keine Halsschmerzen.

Kommentar von dinska ,

Das Fieber geht bei Drüsenfieber nicht so einfach wieder weg. Warte ab und lass dich untersuchen!

Antwort
von timsgloeckchen, 148

Hey, wenn es wirklich Pfeiffer ist, dann kommt der Ausschlag vom Antibiotikum. Das hatte ich nämlich auch! Fürchterlich! Drei Wochen hat es gedauert bis ich das wieder los war... Allerdings ist es seltsam, dass es bei dir erst sehr spät nach der Einnahme aufgetreten ist. Pfeiffer bekommen oft Leute, deren Immunsystem eh geschwächt ist. Da ist es völlig egal, ob dein Freund es nun hat oder nicht, du kannst es dir mit viel Pech auch woanders holen (so war es bei mir!) Am besten erstmal schonen und auf die Diagnose warten

Kommentar von jessicaalina ,

Das finde ich auch das Seltsame.... Aber bei Scharlach ist es genauso komisch, dass es erst nach knapp drei Wochen zum Ausbruch kommt?

Ich habe bisher 3 Kortison Tabletten genommen. Der Ausschlag ist noch da, mal mehr, mal weniger. Er "wandert" vorallem.

Sollte Morgen eigentlich nur zur Blutentnahme kommen, werde aber doch in die Sprechstunde gehen. Ist mir lieber.

Danke Dir!

Antwort
von francis1505, 131

Erstens sind Streptokokken keine Viren, sondern Bakterien, das ist ein Unterschied von Tag und Nacht!!! Streptokokken tragen die meisten Menschen in sich, ohne krank zu sein.

Laut wikipedia gibt es folgende Möglichkeiten der Übertragung:

Hauptübertragungsweg des Virus ist eine Tröpfcheninfektion oder eine Kontaktinfektion (besonders Speichel) bzw. Schmierinfektion, seltener sind Übertragungen im Rahmen von Transplantationen oder Bluttransfusionen. Die Tatsache, dass EBV auch in Sekreten der Genitalien festgestellt werden konnte, macht auch den Übertragungsweg durch sexuelle Kontakte denkbar.

Der Ausschlag könnte in Zusammenhang mit der AB-Einnahme stehen, da bei EBV-infektionen der Körper manche Stoffe nicht verträgt, dies jedoch nicht mit einer Allergie gleichzusetzen ist.

Wann du wieder arbeiten kannst, wird dir der Arzt dann schon sagen.

Was du in Bezug auf irgendwelche Tumoren o. ä. gelesen hast, ist gefährliches Halbwissen. Du wirst sicherlich nicht morgen oder übermorgen absolut verkrebst in einem Krankenhaus vor dich hin vegetieren.

Kommentar von jessicaalina ,

Ja, ich habe mich verschrieben, fiel mir auch gerade auf. g

Ja.... wenn dieser Ausschlag nicht wäre.... der wird mal besser und mal schlimmer. Gerade ist wieder alles voll... :-(

Antwort
von alegna796, 112

Mach Dir mal nicht so viele Gedanken. Der Hautausschlag kann vom Antiviotikum kommen. Das habe ich schon oft gehabt und ist eine allergische Reaktion, deshalb der extreme Juckreiz. Das Pfeiffersche Drüsenfieber hat mein Sohn mit 18 auch gehabt, nicht umsonst nennt man es auch die "Kusskrankheit", weil dieser Übertragungsweg der häufigste ist. Die meisten wissen es gar nicht, dass sie das EppsteinBarr-Virus in sich tragen und damit muss der andere Partner auch nicht erkrankt sein. Bei der Blutuntersuchung wird man feststellen, um was es sich handelt, sind es Streptokokken oder ist das EB-Virus. Das was im Internet über die Entstehung eines Tumors durch das Virus steht, vergiss es einfach. Irgend wann wird man einmal den Verdacht gehabt haben, dass das sein könnte. Du wirst Dich noch ein paar Tage gedulden müssen bis Du wieder völlig fit bist, aber es wird...ganz sicher.

Kommentar von bobbys ,

genau so ist es und nun nicht die Kuh strubbelig machen,sondern erstmal abwarten welcher Erreger festgestellt wird.LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community