Frage von Pietsmiet, 80

Permanente Selbstgespräche im Kopf - ist das normal?

Hallo, ich habe seit ich denken kann das Problem, dass ich permanent selbstgespräche im kopf führe als würde ich mit anderen Personen reden. Machmal ist es auch so das es sinnlose wörter sind die einfach so in mein Kopf sind z.b ( Oh mein Gott , oder bist du behindert etc ) als würde ich mit jemanden sprechen ich kann das auch nicht so richtig beschreiben es ist echt komisch. ich bitte um Hilfe ( bin 18 Jahre ) Männlich

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von dinska, 49

Ich rede auch mit mir und dokumentiere, was ich mache wie, Mensch pass doch auf oder das hast du ja wieder hervorragend gemacht.

Das sind ganz normale Vorgänge, das braucht dich nicht zu beunruhigen.

Erst wenn du nur noch mit dir selbst sprichst und andere Menschen meidest, mit ihnen nicht mehr sprichst, weil du dir selbst genügst, solltest du dir Gedanken machen. Da wäre eine Therapie angebracht.

Antwort
von Winherby, 4

Diese Selbstgespräche im Kopf sind das Abwägens des Dafür und Wider über eine bestimmte Sache. 

Das ist doch völlig normal und manche sagen, dass dies das Wesen des "Denkens" sei.

Auch ich führe im Laufe des Tages viele Selbstgespräche, manchmal auch unter Einbeziehung meiner Stimmbänder. 

Hin und wieder gibts es geradezu richtige Diskussionen wegen der Argumente des Für und Wider. Dabei sind nicht selten, -eher oft -, die emotionale Ebene des Hirns und die rationale Ebene im Clinch miteinander. Viel mehr, als es uns bewusst ist, gewinnt die emotionale Ebene des Hirns. (Limbisches System)

Manchmal, wenn es mal lautstark wurde, erwische ich uns dabei, dann lachen wir laut übereinander. 

Also, denke ruhig weiter, aber immer schön sachlich bleiben, lG



Antwort
von Brumelienchen, 42

versuch es doch mal mit einem buch das zu dir passt, und lausch deiner stimme doch mal zu, sie wird sich wahrscheinlich im laufe der zeit des Lesens verändern. wenn nicht hast du glück gehabt.. brauchst dir nicht viel sorgen machen. 

doch die stimme im Kopf hast du vermutlich selbst erschaffen. versuch mit deinen Eltern darüber zu reden.     

Antwort
von Mahut, 44

Das nennt man DENKEN,

ich spreche auch sehr oft mit mir selber, manchmal laut aber auch in Gedanken, das ist doch normal.

Antwort
von Hooks, 43

Deine "sinnlosen Wörter" sind schon mit Sinn behaftet - es ist das, was Du wahrschenlich außenherum hörst oder auch mal selbst sprichst. Ich kenne sie von den Gesprächen meiner Tochter mit ihren Berufsschulkameraden.

Und das geht dann zur Verarbeitung im Gehirn herum. Wenn Du Dich mehr fütterst mit Lernstoff oder was so anliegt, dann ist es das, was bei Dir im Kopf herumgeht.

Wenn es Dir ganz merkwürdig vorkommt, was da in Deinem Hirn abläuft, sprich doch einfach mit dem Herrn Jesus, das ist ok. Er wartet sogar darauf. Und dann paßt das oh mein Gott sogar. Dann hättest Du ein Gegenüber.

Antwort
von Laurafichtner, 39

Das tun sicher die meisten Menschen. Je nach den Gedanken oder der Gespräche, die man mit sich selbst führt, kann das jedoch sehr belastend sein, weil man aus dem Teufelskreis nicht rauskommt. Besonders schlimm empfinde ich es in der Nacht, wenn außer meinem Kopfkino und mir nichts mehr wirklich da ist. Ich habe mich jedoch daran gewöhnt, nach einer CD Atemübungen zu machen - und das hilft am besten. Nach einiger Zeit habe ich den Kopf Großteils frei oder den Gedankenablauf auf eine niedrigste Geschwindigkeit reduziert. Durch Meditation kannst du diesen Gedankenkreislauf durchbrechen. Nur, das ist keine einfacher Weg und erfordert Disziplin: lohnt sich aber mit Sicherheit.

Antwort
von Sallychris, 33

Hallo Pietsmiet,

ich glaube jeder spricht mehr oder weniger im Kopf mit sich selbst, da brauchst Du Dir keine Sorgen machen.

Viele Leute führen auch laut Selbstgespräche, ob leise oder laut, ich denke, das ist das Gleiche.

Gruß

Sallychris

Antwort
von Khalifa, 23

Hi ich empfehle dir Meditation, 

suche dir im Netz oder in deiner Umgebung Hilfe.

Auch kirchliche Institutionen bieten Meditation Kurse an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community