Frage von Lexi77, 28

Penecillin-Einnahme - Frage

Hallo! Ich habe heute vom Arzt AmoxiClav 875/125 verschrieben bekommen. Der Arzt sagte, ich soll das 3x am Tag nehmen.

Also habe ich mir überlegt, dass ich das dann ja am besten alle 8 Stunden nehme, damit es gleichmäßig ist (nehme sowieso alle 8 Stunden (7-15-23 Uhr) mein Schmerzmittel). Auch die Apothekerin sagte, ich soll das alle 8 Stunden nehmen.

Jetzt habe ich gerade mal in den Beipackzettel geguckt, und da steht jetzt aber drin:

"Die Tabletten im Ganzen mit einem Glas Wasser zu Beginn oder kurz vor einer Mahlzeit einnehmen."

Und an anderer Stelle steht, dass man, wenn man einen empfindlichen Magen hat und zu Übelkeit neigt, die Tabletten zu einer Mahlzeit einnehmen soll.

Das würde dann ja mit meinen Einnahmezeiten so gar nicht passen. Morgens zum Frühstück ja zwar wohl, aber ich esse ja nicht erst um 15 Uhr zu mittag und um 23 Uhr noch was essen kann ich wegen meiner Magenentleerungsstörung eigentlich auch nicht. Normalerweise esse ich gegen 13 Uhr zu Mittag und gegen 19 Uhr zu Abend. Ich könnte zwar zumindest um 15 Uhr dazu mal einen Keks oder so essen, aber reicht das dann?

Da ja Mittwoch ist, kann ich jetzt nicht nochmal beim Arzt nachfragen, wie ich es machen soll.

Was meint ihr, was wäre da die beste Lösung? Besser alle 8 Stunden unabhängig vom Essen oder zum Essen und dann in kürzeren bzw. unregelmäßigen Abständen?

Danke und viele Grüße, Lexi

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GeraldF, 21

Sie müssen es für sich ausprobieren. Es geht einerseits um die beste Wirksamkeit, die gegeben ist, wenn gleichbleibend hohe Plasmaspiegel und damit Gewebespiegel des Antibiotikums erzielt werden. Dies gelingt mit einer streng regelmäßigen Einnahme natürlich besser, als wenn in der Nacht eine "Lücke" entsteht (Die Bakterien schlafen nachts leider nicht ;-).

Auf der anderen Seite geht es um mögliche Unverträglichkeiten des Medikamentes, die durch zeitnahe Nahrungsaufnahme gedämpft werden. Probieren Sie die Einnahme im 8 Stunden-Rhythmus. Wenn Sie mit Übelkeit zu kämpfen haben, dann versuchen Sie es mit der Einnahme zu den Mahlzeiten.

Antwort
von alegna796, 16

Wenn der Arzt sagt "3 x am TAG" dann würde ich denken, meint er es auch so. Ich würde die Tabletten unbedingt zu den Mahlzeiten nehmen, sonst könnte das mit Magenschmerzen enden. Alles Gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community