Frage von Lena94, 50

Panische Angst vor Blutvergiftung Sepsis?

Hallo,

Ich habe seit 4 Tagen eine Schnittwunde an der Handinnenfläche die nicht so recht verheilen will. Ich habe allerdings auch nichts drauf geschmiert. Gestern hatte ich Dreck in der Wunde. Ich habe mir als ich zuhause war die Hände ordentlich gewaschen (ca eine std später). Seit gestern Abend schmerzt die Wunde beim berühren oder bewegen der Hand. Habe dann abends Desinfektionsmittel drauf getan und anschließend Bepanthen. Heute morgen war es ein bisschen besser es schmerzt aber immer noch.

Ich habe nun total Panik eine Blutvergiftung zu haben. Um die Schnittwunde ist es bisschen rot und auch bisschen dicker. Beim Fiebermessen im Mund hatte ich gerade 37,3. im Internet steht dass man bei einer Blutvergiftung Fieber hat. Stimmt das?

Ich habe wirklich Angst 😞

Zum Bild: in echt ist es ein bisschen roter drum herum. Sieht man eine Entzündung?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 36

Hallo Lena,

Deine Frage ist ein weiterer Beweis, dass durch Unwissenheit unnötigerweise Ängste geschürt werden, völlig unnötige Ängste.

Zu Deinem Bild: Ich sehe eine schöne, ganz natürlich verheilende Wunde. Keine Entzündung und keine Blutvergiftung weit und breit.

Lediglich die Haut scheint sehr trocken zu sein und der Schnitt liegt in einer der Handlinien, daher etwas erschwerte Heilung.

Diese leichte Schwellung und Rötung ist normal, da unser autonomes Nervensystem jetzt verstärkt Reparaturmaterial dort hin schickt, das gehört so im ganz normalen Heilungsverlauf.

Hättest Du tatsächlich eine Sepsis, dann wärst Du garnicht in der Lage die Frage hier einzustellen.

Und bevor Du eine Blutvergiftung bekommst, hast Du erst mal eine Lymphangitis. Die erkennst Du leicht an einem dunkelroten Streifen, der von der Verwundung ausgehend, den Arm hoch steigt und dabei stark schmerzt. Die meisten Menschen haben in dieser Phase neben den Schmerzen auch Schüttelfrost und Fieber. Und damit sind sie in aller Regel auch bald beim Arzt, meist noch lange bevor es zur tatsächlichen Blutvergiftung kommt.

Also, alles ist gut, mach Dir keine weiteren Sorgen, schönes WE

Antwort
von dinska, 39

Schnittverletzungen an der Hand heilen immer schlecht, weil man ja die Hand bewegt und die Wunde immer wieder gereizt wird.

Du solltest  ab und an Teebaumöl draufmachen oder auch mal eine Honigauflage, dann wieder Bepanthen oder auch Panthenolspray draufmachen.

Außerdem würde ich die Wunde mit einer Kompresse abdecken und eine Binde drummachen. So kannst du vermeiden, dass die Wunde verunreinigt wird.

Wenn es nicht besser wird oder schlimmer werden sollte, zum Arzt gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten