Frage von duru123, 6

Panickatacken (Operation+Narkose!)

meine Freundin (17) (Asthmatikerin), wird am Montag Operiert, weil bei ihr Nabelbruch diagnostiziert worden ist, nun haben wir ein kleines Problem sie hat Panickatacken wenn sie das Wort Narkose und Operation hört. Sie Atmet auch manchmal sehr schlecht wenn sie sehr gestresst ist kriegt sie kaum Luft, dann muss sie immer ihr Asthmaspray benutzen, da sie im Op Saal ihr Asthmaspray nicht nehmen darf ist es sehr riskant. Wenn sie anfängt zu weinen kann sie auch nicht mehr aufhören was könnte man in dem Fall machen oder was machen dann die Ärzte. Danke Schonmal Viele Grüße

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo duru123,

Schau mal bitte hier:
Operation Psyche

Antwort
von bobbys, 6

Hallo,

deine Freundin muss dem Anästhesisten sagen ,das Sie unter Panik und Asthma leidet.Deine Freundin wird ihr Asthmaspray auf jeden Fall mit in den OP nehmen,das wird in die Akte gesteckt (Folie) damit Sie es jeder Zeit benutzen kann vor der OP und auch nach der OP ,wenn sie es braucht.Ansonsten wird man deiner Freundin vor der OP etwas zur Beruhigung geben ,das kann oral (Mund) oder auch in Form einer Injektion (Spritze)erfolgen eine sogenannte Prämedikation.Sie brauch sich keine Sorgen zu machen ,man wird da genaustens drauf achten ,vorrausgesetzt sie hat es gesagt bzw.kann sie es am Montag immer noch sagen.Sie ist jetzt sicherlich sehr aufgeregt und verängstigt,aber das brauch sie nicht zu sein.Versuche sie mal etwas zu beruhigen.

LG bobbys

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten