Frage von Jacky2013, 387

Operation rechte Nebenniere

Hallo zusammen, meine rechte Nebenniere weist einen Tumor auf, sie produziert zuviel oder zu wenig Hormone und stört mein Körper mit allen Tücken. Nach mehr als 2 Jahren sind Ärtze jetzt bereit die Nebennier zu entnehmen also zu Operieren. Die letzten Untersuchungen stehen noch aus aber bisher ist das der Stand. Ich möchte diese Operation auch machen da die Nebenwirkungen und Ausfälle durch erkrankte Nebenniere immer schlimmer und länger werden. Meine Frage ist, wenn ich Operieren lasse, geht man danach auf Kur? Rehabilationsmaßnahme? Mit welcher dauer von Ausfall - privat und arbeitleben - muss ich rechnen bis ich wieder wirklich fit bin. Und kann man nach Entnahme der Nebenniere noch Kinder bekommen? Über Antworten wäre ich sehr dankbar. Jacky

Antwort
von bobbys, 387

Hallo Jacky,

Innerhalb der ersten 24 Stunden nach einer Nebennierenentfernung werden Blutdruck und Kreislauf intensiv überwacht. Bereits am ersten postoperativen Tag wird eine vollständige Mobilisierung angestrebt um Komplikationen wie z.B. eine Thrombose zu vermeiden. Dies ist möglich, da die Beweglichkeit durch die minimalinvasive Entfernung der Nebenniere in der Regel nicht eingeschränkt ist. Bei einem unkomplizierten Verlauf ist eine Entlassung aus der stationären Behandlung bereits am 3-5 Tag möglich. Sobald dann das Ergebnis der feingeweblichen Untersuchung (Histologie) vorliegt, wird man mit dir ausführlich über den Befund sprechen und über die eventuell notwendige Weiterbehandlung (Medikamente, Reha usw.) In den meisten Fällen findet dann eine Weiterbehandlung durch den Hausarzt oder einen Endokrinologen statt. Kinder kannst du danach noch bekommen.

LG Bobbys

Kommentar von Jacky2013 ,

Rechtherzlichen dank für die Antwort. Dieses hilft mir doch weiter. Gruß Jacky

Kommentar von bobbys ,

Bitte sehr ,wenn ich helfen kann immer wieder gerne:)

Antwort
von StephanZehnt, 350

Hallo Jacky,

eine Nierenteilresektion dauert ca. 7-10 Tage wenn erforderlich verschreibt man danach eine Anschlussheilbehandlung von drei bis vier Wochen!

Nun die Nebennieren erzeugen z.B. das Cortisol (Steroidhormone) Die wichtigste Rolle bei den Glukokorticoiden spielt das Cortisol und das Cortison. Beide sind für den Körper unerläßlich und steuern die Stressbewältigung. Sie wirken auf den Kohlenhydrat-, den Fett- und Eiweißstoffwechsel. Sie zählen beide zu den Stresshormonen. Im Einzelnen haben sie einen katabolen Effekt und bauen Eiweiße in Muskeln, Fettgewebe und der Haut ab, sie fördern die Glukosesynthese in der Leber und erhöhen dadurch den Blutzucker und verursachen den Abbau von Fetten, um den Gehalt an Fettsäuren im Blut zu erhöhen. Außerdem besitzen sie anti-entzündliche Effekte und unterdrücken eine überschießende Immunreaktion, wie z.B. bei Allergien. (Quelle adrenal-fatigue.de/nebennieren)

Nun fragst Du ob man nach so einem Eingriff noch Kinder bekommen kann. es Ist so im Normalfall hat man ja zwei Nieren d.h. in dem Fall würde Deine linke Niere das Ganze übernehmen.

Hier ist das Thema etwas näher erklärt http://kiwu.winnirixi.de/gelbkoerperschwaeche-1.html

Ich würde einmal mit der Gynäkologin über das Thema sprechen das sie nach der OP evtl. einmal prüft ob es bei Dir Abweichungen gibt (Hormonstatus falls die urologische Klinik nicht schon...).

VG Stephan

Antwort
von Lisssel, 320

Hey :) Kinder kannst du danach auf jeden Fall noch bekommen, denn die Niere hat nichts mit der Fruchtbarkeit zu tun. :) Ich denke nicht, dass eine Rehabilitationsmaßnahme danach passend wäre. Rehabilitationsmaßnahmen finden eher bei orthopädischen Problemen, psychischen Problemen, Schlaganfällen, Herzinfarkt, Lungenkrankheiten usw Anwendung. Bei Problemen, die sich eben noch verbessern können und sollen. Wenn die Niere drausen ist, ist sie zu dem Zeitpunkt drausen und daran wird sich auch nix mehr ändern wenn du verstehst was ich meine ;) . Nun weiß ich aber ja auch nicht wie eingeschränkt du momentan bist. Kann schließlich schon sein, dass es Dinge gibt, die du wieder lernen musst. Je nach Dauer des Ausfalls und Kasse wäre eine Kur vlt schon nicht schlecht. Das musst du aber frühzeitig planen und mit Arzt sowie Kasse abklären. Nach der OP werden die Fäden oder Klammern oder sonstwas nach 8- 10 tagen gezogen denke ich. Dann solltest du vlt noch ein paar wochen darauf achten nicht so schwer zu heben etc aber am besten ist es wenn du das alles mit dem arzt selbst besprichst. Liebe grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community