Frage von prettynervous, 75

Ohne Grund starke Fußschmerzen außen - was tun?

Guten Tag ! Gestern Nacht wollte ich nur mal kurz in die Küche was trinken gehen, laufe ganz gemütlich - eigentlich trete ich ganz normal auf - und plötzlich spüre ich einen höllischen blitzartigen Schmerz im Fuß. Schwer zu lokalisieren, aber im Rechten Fuß, im Bereich außen und unter dem kleinen Zeh. Zusätzlich ein ziehen auf der Oberseite des Fußes, zieht bis In den Fußknöchel. Im Prinzip die ganze rechte Hälfte des Fußes. Ich quieke wie ein Baby und warte einige Minuten. Ich kann zwar laufen, aber es fühlt sich komisch an. In der ganzen rechten Seite ist so ein innerer Druck (keine Ahnung wie ich es sonst beschreiben soll) und ein leichtes Ziehen. Außerdem knackt der Fuß manchmal beim laufen.. Wenn ich mich gar nicht bewege, dann tut der Fuß nicht wirklich weh. Nur ein leichter Druck. Nur wenn ich auftrete auf die Außenseite und im Schneidersitz dasitze, dann beginnt das Ziehen.

Ich will nicht gleich zum Arzt rennen, liege eh voll flach zur Zeit und bin zuhause. Weiß Jemand was das sein könnte und was man machen sollte ? Kühlen, bewegen, schonen..Vielleicht weiß Jemand was.

Antwort
von dinska, 53

Du hast dir vielleicht deinen Fuß vertreten. Mir ist das mal passiert als ich die Treppe runterlief. Da durchfuhr meinen Fuß plötzlich so ein Stich, dass ich fast die Treppe runtergefallen wäre.

Mir haben Fußbäder mit Schwefelbad oder Meersalz und Fußgymnastik geholfen. Mache ein Fußbad 10 Minuten und nimm dann den Fuß in deine Hände.

Versuche die Finger zwischen die Zehen zu schieben, notfalls die andere Hand zu Hilfe nehmen. Dann die Hände über die Zehen legen und vor und zurückbiegen.Die Ballen nach oben und unten biegen.

Mit dem Daumen an der Ferse unter dem großen Zeh ansetzen und kreisend nach oben zur Zehe arbeiten, bei Schmerzempfindlichkeit verweilen und länger drücken und kreisen, das immer wieder zu jeder Zehe.

Zum Schluss die Hände über die gesamte Fußsohle reiben, 40 mal mit hoher Intensität, die Füße mit Arnika Salbe einreiben.

Noch ein Tipp, stelle dir eine Wasserflasche neben dein Bett, dann brauchst du  nachts nicht aufstehen.

Antwort
von WosIsLos, 32

Falls du noch gehen kannst, ab zum Arzt.

Falls du nicht gehen kannst, ruf den Bereitschaftsarzt unter Tel. 116 117.

Antwort
von juttelchenABC, 26

Hey prettynervous,

Wenn du die Zeit hast würde ich aufjedenfall mal zum Arzt, am besten zu einem Orthopäden. Der kann dir vermutlich besser helfen und dir ganz genau sagen, was mit deinem Fuß los ist. Wir dagegen können nur Vermutungen aufstellen. Wenn ich Schmerzen habe, warte ich immer drei Tage ab. Wenn sich bis dahin nichts verbessert hat dann gehe ich immer zu Arzt.  

Was ich mir jedoch vorstellen könnte ist, dass dein Fuß geschwächt und die Muskulatur instabil ist. Daher könnte es zu Überlastungsschmerzen kommen oder eventuell zu einer Schiefstellung des Fußes, die auch Grund der Schmerzen sein könnte. Solltest du wirklich eine Schiefstellung haben, dann würde ich direkt handeln und mir passende Einlegesohlen holen, am besten welche vom Orthopäden, denn diese sind direkt auf deinen Fuß zugeschnitten. Und achte auf qualitatives Schuhwerk. Wichtig ist, dass die Schuhe deinem Fuß Stabilität geben und die Sohle relativ fest ist, sich aber trotzdem deinem Fuß anpasst. Eine Empfehlung meinerseits bei Schuhen ist diese Seite https://www.schuhparadiso.de/marken/haflinger/. 

Falls du doch erst abwarten willst, versuche es mal mit Massagen und halte deinen Fuß still. Er sollte nicht überlastet werden :)

Alles Gute für dich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community