Frage von cuveeva, 801

Offene Wunde am Finger,.... damit kann man doch nicht in der Küche arbeiten!

Was sagt ihr? Darf jemand in der Küche arbeiten, als Küchenhilfe, wenn man eine blutige Wunde am Finger hat,.... denn das kann ja auch immer wieder durch den Verband hindurch bluten!

Antwort
von dinska, 801

Wenn die Wunde gut versorgt ist, dann kann es eigentlich nicht durchbluten. Ich weiß das, denn ich habe mir vor kurzem ein kleines Stück vom Daumen abgeschnitten. Aber wichtiger ist doch, dass der Finger Ruhe braucht, um zu heilen. Bei mir hat es eine Woche gedauert bis die Wunde verschlossen war. Bei Druck kann sie sich wieder öffnen. Außerdem können auch Keime in die Wunde eindringen, wenn man weiterarbeitet. Er/sie sollte unbedingt zum Arzt gehen, der wird alles Weitere veranlassen.

Antwort
von elliellen, 688

Hallo!

Wenn es durch den Verband hindurch blutet ist es völlig unhygienisch und dann darf der/ die Jenige natürlich nicht in der Gastronomie arbeiten. Es gibt gerade im Umgang mit Lebensmitteln klare Regeln und Richtlinien, denen sich Gastronomie Mitarbeiter anpassen müssen. Wenn wir in ein Restaurant gehen, möchten wir schliesslich hygienisch einwandfreies Essen haben.

Die Wunde sollte, je nach Ausmaß entweder ärztlich oder selbst versorgt werden, danach muss ein wasserundurchlässiger Handschuh drüber, dann kann er/ sie weiterarbeiten.

Antwort
von cicilia, 655

Bei offenen Wunden, die so stark bluten, dass der Verband durchnässt wird, solltest du in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, auch wenn es während der Arbeitszeit ist. Ansonsten kann sich die Wunde entzünden. Ist es nur eine kleine Wunde, die man selbst verbinden kann, würde ich dir raten, einen Haushaltshandschuh an dieser Hand zu tragen. So schützt du die Wunde, wenn du dir die Finger wäschst oder sonst mit Wasser oder Soßen arbeitest. Es ist blöd, wenn man spült und ein Pflaster/Verband trägt. So weicht der Verband auf und es können Bakterien in die Wunde gelangen, die sich dann entzünden könnte.

Antwort
von Lillifee, 527

Mit einer offenen Wunde darf man nicht in der Gastronomie arbeiten. Man kann allerdings einen schützenden Plastikhandschuh anziehen. Der muss natürlich regelmässig gewechselt werden, weil der von innen auf jeden Fall auch mit Keimen behaftet wird. Wenn die Wunde größer ist, kann man sich aber auch ein paar Tage krankschreiben lassen.

Antwort
von miura, 462

Nein, die Wunde muss natürlich mit einem Pflaster abgedeckt sein. Und wenn es zu stark blutet, dann muss das vllt genäht werden! Es darf natürlich kein Blut durch den Verband drängen!!!

Antwort
von DIELulu, 445

Offene Wunden können Lebensmittel vergiftende Bakterien enthalten und muss daher Wasser dich abgeklebt werden.

Dafür würden sich folgende Möglichkeiten anbieten:

  • wasserdichtes, farbiges Pflaster
  • sauberer Verband

Und in beiden Fällen auf unbedingt mit einem Gummi-Fingerling oder Handschuh.

Grüße

Antwort
von selmatank, 386

Naja, wenn man das richtig abgeklebt hat und da eben nichts mehr druchkommt (dafür gibt es ja spezielle Pflaster) darf man noch in der Küche arbeiten. gerade dort passiert es ja oft, dass man sich shcneidet und wenn jedesmal deswegen das Personal ausfällt...

Antwort
von Appendix, 387

Nein, das geht gar nicht. Als Küchenchef würde ich einen verletzten Mitarbeiter nach Hause schicken oder so mit Handschuhe ausstatten, dass garantiert nichts durchdringt.

Antwort
von bobbys, 335

Die Wunde muss desinfiziert werden und durch ein Pflasterverband geschützt,sollte es weiterhin durchbluten ,dann muss noch eine Druckverband drauf.Ansonsten kommt über dem Pflasterverband noch ein Fingerling.Und dann kann man auch weiter arbeiten.

LG Bobbys :)

Antwort
von waldmensch, 326

Hallo Cuveeva,

Generell ist es verboten mit offenen Wunden oder ekelerregenden Krankheiten Lebensmittel zu verarbeiten. Da ich davon ausgehe das Du Dich bei Deiner Arbeit gescnitten hast, melde es Deinen Chef. Er weiß wie mit Dir weiter zu verfahren ist. Denke aber daran, Wunde ist nicht gleich Wunde.

Gute Besserung

Waldmensch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community