Frage von rbeier, 65

Offene MRT vom Kopf und der HWS Dauer Kontrasmittel?

Ich habe kommende Woche ein MRT vom Kopf und der HWS, beides soll in einem Durchgang erledigt werden.

Zum Glück ist es ein offenenes MRT und keine "Röhre".

Wie lange wird den die Untersuchung in etwas dauern und hat schon jemand Erfahrung mit Kontrasrtmittel (Nebenwirkung oder ob überhaupt welches zum Einsatz kommt)

Vielen Dank für die antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von beamer05, 65

Je nach Fragestellung der Untersuchung solltest du mit mind. 15 Minuten bis max. 1 h Untersuchungszeit rechnen. Tendenz wohl eher um 30 min.

Das Kontrastmittel für das MRT ist meist sehr gut verträglich (deutlich mehr als das, welches beim CT eingesetzt wird), dennoch KANN es bei der Applikation ein Wärmegefühl geben, welches manche als unangenehm empfinden, andere bemerken das kaum.

OB KM eingesetzt wird, hängt wiederum von der Fragestellung ab, die diese Untersuchung beantworten soll. Dazu solltest du einfach deinen HA oder den Radiologen befragen.

Kommentar von gerdavh ,

Habe ich ganz vergessen zu erwähnen, @beamer hat das aufgeführt - Nach Injektion des Kontrastmittels hatte ich für einige Minuten ein starkes Hitzegefühl, das glücklicherweise nicht lange anhält.

Kommentar von Nic129 ,

Manche Patienten berichten auch über ein Hitzegefühl wenn sie kein Kontrastmittel bekommen haben :-) Phänomenal :-) hihi

Antwort
von gerdavh, 54

Hallo, ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass die Untersuchung ingesamt etwa 30 Minuten dauern wird. Erst werden Aufnahmen (Dauer ca. 15 Min). ohne Kontrastmittel gemacht, dann wird Dir das Kontrastmittel injiziert und dann erneut Aufnahmen gemacht. Ob Du das Kontrastmittel gut verträgst, kann Dir im vorhinein keiner sagen. Das hängt auch vom jeweiligen Kontrastmittel ab, was diese Klinik dort verwendet. Du wirst vorher einen Informationsbogen bekommen, wo die eventuellen Nebenwirkungen aufgeführt werden und Du hast, wenn Du das möchtest, die Möglichkeit bezügl. der aufgeführten Nebenwirkungen vor der Untersuchung nochmals mit dem Arzt zu sprechen. Nimm Dir auf alle Fälle viel zu trinken mit; je früher das Kontrastmittel wieder aus dem Körper ausgeschwemmt wird, umso besser. In der Regel muss man nach Beendigung der Untersuchung nochmal eine ganze Weile warten, bis man mit dem Arzt bezügl. der Ergebnisse Rücksprache nehmen kann. Ich habe anschl. an diesem Tag mehr als 3 l Wasser getrunken, hatte allerdings trotzdem für 3 Tage relativ starke Kopfschmerzen (Nebenwirkung meines Kontrastmittels). lg Gerda

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten