Frage von Jonaneele,

Öfters Aphten bei fast 4 jährigem Kind, was kann das sein???

Kleinkind von fast 4 Jahren hat seit ca. 1,5 - 2 Jahre in etwa, alle 2 Monaten eine Aphte im Mund. Auf die Ernährung des Kindes wird sehr geachtet. Zu 90% trinkt der Kleine Wasser oder Apfelschorlen im Verhältnis 2/3 Wasser 1/3 naturtrüben Apfelsaft. Süßigkeiten sehr selten. Jedoch sämtliche Obstsorten je nach Saison. Die Zahnpasta ist extra für Kleinkinder, weil ja auch mal etwas davon verschluckt wird. Jedoch ist der Schnuller wenn auch nur zur Nacht "noch" im Gebrauch. Ich selber bin der Meinung, wenn der Kleine die besagte Aphte hat, ist ein Schnupfen oder eine Erkältung im Anmarsch, und man merkt das er sich dann auch etwas schlapp und weinerlich verhält. Trotz gesunder Ernährung und viel Aufenthalt an der frischen Luft ist er meiner Meinung nach "etwas" blass. Er ist sehr lebhaft, immer in Bewegung und tobt viel draußen.

Kann es damit zusammenhängen, das er für sein Alter (Mitte Juni wird er 4 Jahre) schon 110cm groß ist, somit Kleidergröße 110 bis 116 hat und sogar schon Schuhgröße 30, also viele Wachstumsschübe mit macht.. Er geht natürlich in den Kindergarten. Die nächste U Untersuchung steht bald an, und wir werden den Arzt hierzu natürlich befragen! Hat jemand von Euch einen Rat oder Tipp für uns???? Vorab schon mal vielen Dank für eine ernst gemeinte Antwort !!! LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt,

Hallo Jonaneele,

man sagt das die ausgelöst wird durch Viren. Ich weis nicht was für Zahnbürste das Kind hat. Ich habe früher auch gedacht eine mittelharte Zahnbürste ist Ok Aber wir drücken oft zu stark auf, dass hat nicht nur Auswirkungen auf die Zähne sondern auch auf das Zahnfleisch. Also eine weiche Zahnbürste ... Ich glaube nicht das ein Kind in dem Alter schon mit einer Spüllösung zurecht kommt wenn Mutter dabei ist. Ich habe einmal eine Spüllösung gegen Entzündung bekommen. Nun bei Familie .de gibt es einen Kindergrößenrechner bei 4 bis 5 Jahren ist die von Dir genannte Größe normal kleine Abweichungen sind immer drin.

Wenn das Kind Obst ist z.B. Orangen also stark Säurehaltiges Obst sollte ..Sprudel trinken evtl. mit etwas Apfelsaft! Damit die Säure im Mund etwas weniger wird.... Was das Immunsystem angeht vielleicht mag der Junge hin und wider ein paar Cranberries (200 g ca. 2 € ) oder wenn es Mischsaft gibt mit Sanddorn. Ich weis nicht ob er Brokkoli isst der ist auch gesund. Wenn er nicht ganz so lange gekocht wird. Evtl. bunte Salate Karotten, Radieschen ....Sprossen ..Kresse etwas Thymian dazu

Hier kannst Du etwas zum Thema lesen. http://www.dr-gumpert.de/html/aphten.html

Alles Gute Stephan

Kommentar von Hooks ,

Wenn das wirklich durch Viren kommt, dann weß ich einen Tip. Man ist ansteckbar, wenn man unterzuckert ist. Das geschieht durch Zucker, aber auch durch Sport und Kälte (Paradebeispiel: Eis essen, dann im kalten Wasser schwimmen).

Ständige Erkältungen können aber auch daher kommen, daß die Kinder zu warm angezogen sind. Die Schleimhaut schleimt, wenn der übrige Körper schwitzt. Wer viel rumtobt, braucht weniger Kleider!

Antwort
von Hooks,

Ich habe gerae noch was gefunden:

Folgende Befindlichkeitsstörungen/Erkrankungen werden durch einen Vitamin B12-Mangel verstärkt bzw. ausgelöst: Schwindel, eingeschlafene Hände und Füße, zittern, unruhige Beine, Ameisenlaufen in den Extremitäten oder Gleichgewichtsstörungen. Auch Muskelschwäche oder -steifigkeit können ein Mangelanzeichen sein. Ebenso Müdigkeit, Unkonzentriertheit, Verwirrtheit, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Ungeduld und/oder Gereiztheit, Schleiersehen, Aphten im Mund (kleine, runde Mundschleimhautstellen) die die Nahrungaufnahme schwer machen, Zungenbrennen.

http://www.praxis-weller.de/index.php?option=com_content&view=article&id...

Haarausfall, blasses Aussehen, Krämpfe, Schlafstörungen, Unfruchtbarkeit bei Mann und Frau sowie Kopfschmerzen und Sehschwäche können auf einen Vitamin-B12-Mangel hinweisen. Allerdings können hier auch andere Vitamin- oder Mineralstoffmängel vorliegen. Konsultieren Sie hierzu Ihren Behandler.

Antwort
von schanny,

Hallo Jonaneele, ich würde an Eurer Stelle mal den naturtrüben Apfelsaft gegen klaren ersetzen. Oder einen anderen, milderen Fruchtsaft nehmen. Was den Kids auch gut schmeckt, ist Früchtetee. Hier habe noch eine interessante Seite zu Aphten gefunden:

http://www.aften-hilfe.de/tipps-und-tricks/tipps-zur-vorbeugung-gegen-aften/

Sicherlich sich nicht alle bei Eurem Kleinen anzuwenden. Wenn ich Aphten habe, tupfe ich meistens immer Salviathymol drauf, allerdings würde ich das bei dem Lütten verdünnt anwenden.

Kommentar von Hooks ,

Salviathymol ist sehr gut, das hätte ich auch noch empfohlen.

Warum keinen trüben Apfelsaft? Bei dem spart man sich das Filtern - ist also deswegen weniger rückstandgefährdet. Was ist am klaren besser?

Ich würde sowieso lieber Wasser pur geben. Süß und toben - das kann zu Unterzuckerung führen.

Kommentar von schanny ,

Bei trüben Apfelsaft ist der Säuregehalt höher, das greift auch die Mundschleimhaut an. Klarer Apfelsaft ist schon gefiltert. Bei trüben Apfelsaft bekomme ich z. B. immer Durchfall, er ist nicht so gut verträglich. Aber wenn klarer mit Wasser vermischt wird, ist das ja auch nicht so süß.......Man kann es auch übertreiben mit dem nicht Zucker geben bei Kindern. Sie entwickeln noch mehr Heißhunger drauf und werden zu diebischen Elstern (bei einer Freundin hat der Sohn den ganzen Schrank nachts mit Süßigkeiten leer geplündert, gefuttert und sich stundenlang übergeben müssen). Zuviel Zucker ist sicherlich ungesund, aber ein gewisses Maß, geregelt und überwacht ist zu vertreten.

Kommentar von Hooks ,

Ich meine wegen Sport. Bei uns haben im Sport fast alle Kinder Traubenschorle o.ä. dabei - das löscht nicht den Durst! Beim Sport sollte man nur klares Wasser trinken.

Kommentar von schanny ,

Ich habe mal hervorragend mit Apfelschorle über den Tag verteilt abnehmen können, ohne Heißhungerattacken zu entwickeln. Der Fruchtzuckergehalt hält den Blutzuckerspiegel konstant und es kam erst gar kein Hungergefühl auf. Bei den lieben Kleinen muss man immer aufpassen, dass sie sich nicht schon vor dem Essen satt trinken.

Antwort
von Hooks,

Warum wird meine Antwort ständig gelöscht? Was paßt da jemandem nicht? Die Mutter hat ein Recht auf Antwort!

Was ist verkehrt an meinen Ratschlägen? Meine beiden Großen waren auch so groß, das kann eine Ermutigung sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten