Frage von Fugu13, 91

Obere Schneidezähne verschieben sich nach Rausnahme der festen Zahnspange - was soll ich tun?

Hallo,

Ich habe vor knapp 2 Monaten meine feste Zahnspange raus bekommen. Direkt bei der Rausnahme wurde mir eine lose Zahnspange "verschrieben", welche ich nachts tragen sollte.

Ich muss zugeben dass ich diese lose Spange bis jetzt selten bis garnicht getragen habe. Nun ist mein einer Schneidezahn ein kleinen wenig weiter vorne als der andere, es liegt also ein Höhenunterschied vor, welcher für andere Leute nicht direkt sichtbar ist, mich aber stört.

Außerdem habe ich Angst dass sich dieser verschlimmert da ich finde dass es das optisch das allerschlimmste ist, wenn ein oberer Schneidezahn weiter vorne ist als der andere.

Mein nächster Termin beim Kieferorthophäden ist noch ein bisschen hin, deshalb zu meiner Frage: Ist das noch zu retten?

Meine Eltern sagen dass ich das durch Tragen der losen Spange nicht mehr hinbiegen kann, aber schlimmeres verhindern kann. Mich stört die jetzige (wenn auch minimale) Fehlstellung aber schon und ich bin mir nichtmal sicher ob die Lose Spange überhaupt eine gravierende Rolle für die Stellung der oberen Schneidezähne spielt, da diese nicht sonderlich aufwendig gestützt oder gehalten werden (meiner Meinung nach eher garnicht, aber ich mag da falsch liegen).

Danke schonmal im Vorraus

Antwort
von junior173, 49

Moin moin,

jaja, die lieben Zahnspangen.

Es ist nicht unnormal das die die Zähne wieder n bisschen so hinschieben wie sie wollen. Oben geht's meist nicht so schnell wie unten aber gehen tut es trotzdem.

ich habe mir zum Beispiel dann so eine kleine von innen ankleben lassen, die das hält. Lass dir einen Termin geben, die kriegen das sicher wieder hin.

Aber es ist leider nicht auszuschließen das es immer wieder passiert wenn man die ganz raus nimmt. Meine beiden Brüder haben das auch erleben müssen.

Antwort
von Doc1903, 42

Die lose Zahnspange nicht zu tragen, war nicht so dolle. Ich weiß das von meinen Kids, dass sich die Zähne dann wieder unkontrolliert bewegen und im Ergebnis kann man schlimmstenfalls wieder von vorne beginnen. Ich hab mal auf Seiten von Kieferorthopäden geschaut und die sprechen sogar von einem SOS-Fall. Hier z.B.: http://www.breier.com/kontakt/erste-hilfe/

Wie hat es sich denn bei Dir entwickelt? Ging noch alles gut? Nutzt Du die herausnehmbare Zahnspange jetzt jede Nacht?

Antwort
von givemore, 47

Dann versuche ,einen kurzfristigen Termin zu bekommen und sage gleich, worum es Dir geht. Reklamiere das Ergebnis.Ich glaube schon, dass das zu korrigieren ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community