Frage von Chules, 25

"Nur" Migräne?

Hallo liebe Leute. Vielleicht kann mir jemand helfen.

Ich, männlich, 26 Jahre, habe seit 4-5 Tagen höllischste Kopfschmerzen. Normalerweise bin ich ein Beschwerde-freier Mensch (Seit Jahren nicht ernsthaft erkältet, so gut wie nie Kopfweh und auch sonst keine Probleme).

Ich versuche es so genau wie möglich zu beschreiben...

Am Dienstag später Abends fing es harmlos an mit normalen Kopfschmerzen. Ich mir nichts besonderes dabei gedacht, konnte auch normal einschlafen. Mittwoch morgen alles i.o., doch gegen Mittag ging es wieder los auf der Arbeit und wurde den Rest des Tages immer schlimmer. Spät Abends von einem Termin gekommen und da wurde der Schmerz wieder richtig stark. Ich mir wieder nichts gedacht, doch die folgende Nacht war alles andere als schön. Ich konnte durch den Schmerz, welcher sich auf der rechten Hals-Seite hoch in den Kopf zog überhaupt nicht schlafen. Ich nehme eigentlich keine Schmerzmittel, nur im aller größten Notfall. Und dieser war dann auch gegeben. Wobei ich Nachts immer wieder Schweißausbrüche hatte. Ich habe ein Pulver (Ibuprofen-Actavis Granulat 600mg) genommen, das wirkte tatsächlich Wunder und brachte mich wahrscheinlich bis Donnerstag Mittag wieder durch den Alltag. Denn genau da fing es wieder an, sehr starke schmerzen, doch hatten sich diese nun mehr in die obere Region den Kopfes verschoben. Ein stechender Schmerz hinter dem rechten Auge und wenn ich mein Augen hoch oder zur Seite drehe, tut es extrem weh. Wie immer war es auch an diesem Tag abends am schlimmsten.

Ich legte mir ein WärmeKissen in den Nacken, da es evtl. an Verspannungen liegen kann ? In dieser Nacht zum Freitag wieder das selbe Spiel. Starke Schmerzen und starke Schweißausbrüche. Morgens um 4:00 wieder das Schmerzmittel genommen und als der Wecker klingelt war es weg ! Nicht nur besser sondern weg :) Ich hatte den ganzen Tag Ruhe und dachte es überstanden zu haben. Gestern später Abends kamen die selben Schmerzen langsam wieder und die vergangene Nacht war nun wieder die Hölle. Heute morgen nach dem Aufstehen war es so schlimm, dass ich direkt wieder ins Bett ging und unter Schmerzen bis nach dem Mittag geschlafen habe. (So lange kann ich sonst nie schlafen!).

Nun sitze ich hier, unter Schmerzmitteleinfluss ist es auszuhalten, doch ich schwitze fast permanent.

Alle Symptome schließen auf eine Migräne oder? Ich kenne mich da nicht genau aus weil ich nie Probleme habe. Nun mache ich mir aber langsam Gedanken, ob es nicht etwas schlimmeres sein kann ? Auch weil es so lange anhält...

Ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben. Soll ich es aussitzen ? Lieber sofort zum Arzt ? Aber kann der überhaupt etwas machen ?

Bin sehr dankbar für Antworten.

Liebe Grüße

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Tigerkater, 19

Ich empfehle Dir dringend einen Arztbesuch.

Es gibt leider nicht " die " Ursache für Kopfschmerzen. Es gibt leider zig !!

Die Ursache bei Dir muss durch Anamnese, körperlichen Befund und Hinzuziehen technischer Untersuchungsergebnisse wie Blutanalysen sowie Röntgen-und evtl. MRT-Befunde gefunden werden.

Antwort
von Mahut, 15

Ich verstehe einfach nicht, wenn du schon die ganzen Tage diese nicht auszuhaltenden Kopfschmerzen hast, noch nicht beim Arzt warst.

Ddu hast doch bestimmt einen Hausarzt, da solltest du schnellstens hingehen, denn von nur Tabletten reinwerfen wird es nicht besser.

Die Ursache muss gefunden werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten