Frage von Laila1234, 18

Notunterkunft bei Schimmel

Hallo Zusammen, Mein Freund und ich leben in einer Schimmelwohnung die uns gesundheitlich schon beeinträchtigt! Atemprobleme, Husten, Kopfschmerzen, Schlafstörungen usw... Wir gelten als Bedarfgemeinschaft. Eine neue Wohnung wird erst zum 1.10 frei, kann das Arbeitsamt in diesem Fall Notunterkünfte bezahlen? Oder ist es Sache des Vermieters? Es ist auf jeden Fall nicht tragbar hier bist zum 1.10 zu bleiben, wisst ihr wie man sich da sonst noch Hilfe holen kann?

lg Laila

Antwort
von StephanZehnt, 12

Hallo Laila,

bei Schimmelproblemen in der Wohnung gibt es immer regelmäßig Streit wer da verantwortlich ist. Der Vermieter sagt immer schnell das ist Schuld des Mieter`s wegen Heiz - und Lüftungsfehlern.

Wenn es nun ein Baumangel ist trägt der Vermieter die Kosten. Man sollte sich aber schon schlau machen. Das heißt man kann sich an den VDK oder SoVD wenden die einmal die Woche Sozialrechtsberatungen durchführen.
Wenn das nicht funktioniert aus welchen Gründen auch immer kann man sich einen Beratungsschein beim zuständigen Amtgericht holen. (alle Einkommensnachweise usw. in Kopie mitnehmen).

Mit so einem Beratungsschein kann man dann, zu einem Fachanwalt z.B. Sozialrecht. Es ist aber sinnvoll sich vorher einmal hin zu setzen und alle Fragen die damit im Zusammenhang stehen könnten auf zu schreiben.

Es ist oft so die Türe hinter der Kanzlei fällt zu und dann kommt es die wichtige Frage habe ich vergessen! Wen man das Wichtigste aufschreibt vergisst man kaum etwas und es geht auch schneller.

Wenn nun die Wohnung nicht mehr bewohnbar ist, kann man nicht einfach sagen ich ziehe in ein Hotel. Man muss dem Vermieter darauf hinweisen und die konkrete Frage stellen

  • Wir müssen aus bekannten Gründen bis zum Umzug am 1. Oktober eine andere Unterkunft suchen! Am XX.XX. 2014 würden wir dann in eine (Not)Unterkunft ziehen weil die Wohnung nicht länger zumutbar ist. Sollten Sie (als Vermieter) uns eine zumutbare Unterkunft bis zum 30.September zur Verfügung stellen .... Ansonsten müssten wir selbst..

Hier etwas zum Thema - http://www.bmgev.de/mietrecht/tipps-a-z/artikel/schimmel.html

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Gestern wurde in der Sendungsreihe die Story das Thema behandelt. (Titel Wahnsinn Wohnungsmarkt) verkommen lassen und danach Luxusneubau.

http://bong.tv/lite/sendungen/2246399-die-story

Antwort
von chloecherie, 10

Er könnte ja eine Zeit lang zu Freunden, oder ggf. zu seinen Eltern.

Antwort
von rulamann, 10

Ihr könnt beim Arbeitsamt fragen aber die werden sagen ,dass es Sache des Mieters ist.

Kommentar von rulamann ,

Habt Ihr euch schon an den Mieter gewandt,wenn ja, dann muss er für eine Notunterkunft sorgen, sollte er dazu nicht bereit sein dann holt euch einen Beratungshilfeschein für einen Anwalt(bekommt ihr beim Amtsgericht) und lasst euch wegen dieser Sache beraten.

Kommentar von Mahut ,

Du meintest bestimmt den Vermieter

Kommentar von rulamann ,

Richtig, ich meinte Vermieter!!!! Gut das immer Jemand aufpasst. :-)))

Antwort
von brido, 7

Warum wart ihr so lange drinnen? Geht zu Verwandten inzwischen.

Antwort
von mystery, 7

Hab es selber uberlebt, bis sie alles in ihre Hande selber nicht nehmen, bleibt es so...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten