Frage von Grottenolm97, 242

Normales Flimmern vor Augen?

Seit kurzer Zeit fällt mir immer wieder auf, wie stark alles vor meinen Augen 'flimmert', also halt die Millionen kleiner Pünktchen die im Gesichtsfeld rumhüpfen. Ich bin mir relativ sicher, dass das normal ist, dass man diese Unruhe vor Augen so gewohnt ist, das man sie sonst immer ignoriert.. Mir fällt es allerdings immer wieder auf.. Vor allem am äußeren Rand des Sichtfelds.. Um es wirklich ignorieren zu können hätte ich gern eine Bestätigung, dass das normal ist.. Also, flimmert bei euch auch alles, wenn ihr darauf achtet? Vor allem im dunkeln oder auf hellen Flächen zu sehen.. Aber eigentlich überall.

Antwort
von gerdavh, 242

Hallo, Du solltest nächste Woche mal zum Augenarzt. Aber ich könnte mir gut vorstellen, dass Du einfach Mouches Volantes hast. Das ist zwar lästig, aber in den meisten Fällen völlig harmlos Hier ein Link dazu

http://www.fliegende-muecken.de/

Aber lass Dich auf alle Fälle beim Augenarzt mal gründlich untersuchen. lg Gerda

Antwort
von Irene1955, 221

Meinst du helle oder dunkle Flecken?

Dunkle Flecken: Mouches Volantes, wie Gerda schon sagte.

Helle Flecken: Ja, bei mir flimmert es auch, wenn ich darauf achte. So richtig dunkel ist es eigentlich nie, wenn ich die Augen schließe, beruhigt sich aber nach einer Weile.

Um dich zu beruhigen, kann ein Besuch beim Augenarzt aber nicht schaden. Wir stecken ja nicht in dir drin, können also nicht sicher beurteilen, inwieweit dein Flimmern im Bereich des Normalen liegt. Ich drücke dir die Daumen, dass alles in Ordnung ist.

Antwort
von Shivania, 200

Wenn es wirklich ein "Flimmern" ist, dann könnte es sich um eine neurologische Geschichte handeln. Bitte beim Augenarzt / Neurologen abklären lassen.

Kommentar von Grottenolm97 ,

Danke für den Rat, aber ihr missversteht meine Frage. Ich gehe davon aus, dass es normal ist, und wollte nun wissen ob ihr auch ein Flimmern seht?

Antwort
von bethmannchen, 185

Was hier als Mouches Volantes aufgeführt wurde, sieht aus wie "Staubflusen", die im Auge schweben. Die sind ganz normal und kurzsichtige Menschen haben das stärker als normalsichtige. Dagegen gibt es auch kein Mittel.

Lichtblitze im Gesichtsfeld kann man dann erkennen, wenn man sich ungewohnt körperlich sehr anstrengt, auch bei kräftigem Husten oder Niesen. In dunkler Umgebung können einem diese deutlich auffallen.

Was du schilderst, scheint etwas ganz anderes zu sein und hört sich für mich ganz und gar nicht normal an. Das solltest du von einem Augenarzt abklären lassen.

Kommentar von Grottenolm97 ,

mittlerweile bin ich mir seehr sicher, das es normal ist. Freude, die ich gefragt habe, haben das auch alle. Und ich glaube kaum, das du ein perfekt ruhiges Bild vor Augen hast. Da flimmert alles, man blendet es nur aus. Grade im Dunkeln oder bei geschlossenen Augen siehst kein Mensch ein komplett schwarzes Bild, da bin ich mir sicher. Ob es bei mir etwas schlimmer ist als bei anderen, das weiß ich nicht, daher könnte ein Gang zum Augenarzt Sicherheit schaffen.

Kommentar von bethmannchen ,

Nur weil einige Leute meinen, das auch zu haben, muss es dennoch nicht harmlos sein. Flimmerndes sehen kann doch kein normaler Zustand sein. Wir sehen die Welt doch nicht als zusammengesetzte Pixel!

Über längere Zeit anhaltende Sehstörungen können unter anderem folgende Ursachen haben:

  • Unterzuckerung bei Diabetes Mellitus
  • zu hoher Augeninnedruck
  • Bluthochdruck
  • Papilleninfarkt (akute Durchblutungsstörung des Blinden Flecks) aufgrund einer Arteriosklerose oder Diabetes mellitus
  • Verschluss der Zentralarterie der Netzhaut (retinaler Arterienverschluss)
  • Blutung im Glaskörper des Auges
  • Netzhautablösung
  • Entzündung des Sehnervs (Retrobulbärneuritis), manchmal im Rahmen einer multiplen Sklerose
  • Venen- oder Arterienverschlüsse im Gehirn (Schlaganfall)
  • Entzündung der Kopfarterien (Arteriitis)
Kommentar von Grottenolm97 ,

dann leidet meine Familie und mein Freundeskreis wohl an schlimmen Augenkrankheiten.. jetzt mal ehrlich.. es könnte sein, dass es bei mir etwas schlimmer ist als normal, ABER was mir kein Mensch erzählen kann, ist, dass er überhaupt kein Flimmern sieht. Vor allem im Dunkeln. KEIN Mensch sieht alles komplett schwarz, da ist immer Bewegung, Pünktchen, etc.. ich werde mal möglichst bald einen Arzt fragen, mich auch untersuchen lassen, aber ich bin mittlerweile sicher, dass es normal ist. Diese Panikmache im Internet nervt..

Kommentar von Grottenolm97 ,

es ist kein extremes Flimmern, sodass ich weniger sehe oder so, vielleicht missverstehst du mich da. Es ist einfach immer da. An dem Punkt, den ich mit den Augen fixiere am wenigsten, außen rum stärker. Nur achtet man eigentlich nie auf das, was im Augenwinkel ist, weil da ja auch alles unscharf ist, man nimmt nur Bewegungen gut war. Aber wenn man mal drauf achtet, blinkt halt alles um einen rum.

Kommentar von bethmannchen ,

Nöö, bei mir nicht, und ich habe davon auch noch nie gehört.

Kommentar von Grottenolm97 ,

Tut mir leid, aber das glaube ich dir nicht.. Wenn du die Augen schließt, ist das niemals einfach komplett schwarz.. Aber du kannst froh sein, dass es dir noch nie aufgefallen ist.

Antwort
von LindaMarie, 155

Es könnte auch sowas, wie ein Augenmigräne sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community