Frage von nutzer2307, 530

Nimmt man in den Wechseljahren grundsätzlich zu?

Ich habe hier jetzt schon öfter davon gelesen und große Angst, da ich zu den Leuten gehöre, die ohnehin schon viel schneller an Gewicht zulegen, als dass sie es verlieren. Wie kann man eine Gewichtszunahme in den Wechseljahren verhindern? Nehmen wirklich alle Frauen während dieser Zeit viel zu und können die überzähligen Pfunde dann nicht wieder herunterbekommen? Ich bin jetzt fast 41 und müsste dringend abnehmen. Das gestaltet sich allerdings auch schwieriger als gedacht, da mein Körper mit der Fettverbrennung Probleme zu haben scheint. Ich nehme - wie gesagt - sehr schnell zu und nur ganz langsam ab.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Magro, 530

Das ist natürlich nicht bei allen Frauen gleich. Jede Frau ist anders veranlagt, es gibt sogar Frauen, die während der Wechseljahre an Gewicht verlieren. Generell ist es jedoch so, dass sich der Kalorienbedarf im Alter verringert. Da heißt es eben, seine Ernährung entsprechend anzupassen. Hier findest Du ein paar gute Tipps zum Thema: http://www.aktive-wechseljahre.de/hilfe-tipps/tipps/essverhalten/ Im Grunde musst Du aber einfach (im wahrsten Sinn des Wortes) auf Deinen Bauch hören. Gönn Dir auch mal was, übertreib es aber nicht. Kleinere Portionen, alles in Maßen, viel Obst und Gemüse und reichlich Bewegung und alles ist gut.

Antwort
von dinska, 425

Nicht alle, aber einige nehmen in den Wechseljahren zu. Es ist nicht nur das essen, auch die Hormonumstellung kann dazu führen. Auf alle Fälle sollte man mehr Gewicht auf regelmäßiges und gesundes Essen legen. Viel Gemüse, roh oder gekocht und möglichst keine Soßen, auch mit Kartoffeln, Pasta oder Reis sparsam umgehen. Wenn Fleisch, dann Handtellergroß und dazu Gemüse, soviel du magst. Die Bewegung muss verstärkt werden, 10 000 Schritte am Tag, viel Treppensteigen und etwas Krafttraining oder Gymnastik. Man muss es nicht übertreiben 20-30 Minuten mindestens dreimal Wöchentlich wäre ratsam.

Antwort
von walesca, 343

Hallo nutzer2307!

Das Problem kenne ich nur zu gut selbst. Es ist leider wirklich so, dass der Körper mit zunehmendem Alter dazu neigt, die Kilos nicht mehr so leicht abzugeben. Auch die Hormonumstellung in den Wechseljahren trägt sicher dazu bei. Ich habe für mich eine gute Lösung dieses Problems gefunden, mit der ich sogar abnehmen kann. Aber - wie @Mahut schon schrieb - die Menge macht´s. Schau bitte mal in diesen Tipp hinein. So kannst Du schon von vornherein gegensteuern!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesund-abnehmen-wie-geht-das

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Mahut, 374

Wenn du dich zu Kalorienreich ernährst, nimmst du auch in den Wechseljahren zu, das passiert aber nicht Automatisch, versuche dich gesund und ausgewogen zu ernähren, trinke viel Wasser und Bewege dich genug, deine Portionen sollten klein sein und die solltest du langsam essen. dann wirst du nicht zunehmen, vielleicht ja auch etwas abnehmen. Fazit, du nimmst nur zu, wenn du zu viel isst

Viel Erfolg beim Abnehmen oder Gewicht halten..

Antwort
von cyracus, 265

Ergänzend zu den Antworten, die Du schon bekommen hast:

Lies meine Antwort an Goldloeckchen und klick den Link zu 4 Blutgruppen an (lass Dich nicht von der Überschrift verwirren):

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/mandeln-teilweise-entfernen-lassen-besser#...

Lies die Kundenrezensionen, die erklären sehr gut, worum es da geht. - Der Begriff "Diät" in dem Buch wurde aus dem Englischen übernommen. Richtig müsste es heißen "Ernährungsempfehlungen nach Blutgruppen", aber naja, Hauptsache der Inhalt ist gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community