Frage von etusler, 33

nicht zuordnerbare knieprobleme

moin ich habe seit einiger zeit probleme im knie, seitdem ich es nach innen "verdreht" habe. ich war beim mrt, jedoch konnte nichts schwerwiegendes festgestellt werden. seitdem habe ich mir mehrfach das knie wieder verdreht und habe heute festgestellt wenn ich das linke bein auf meinen anderen oberschnekel lege und es etwas nach hintenziehe, verzieht sich da so einiges. man merkt das da etwas aneinanderreibt und dann habe ich schmerzen. wenn ich es wieder richtig gerade mache, merke ich wie da etwas auf seinen ursprünglichen platz zurück springt. weiß jemand zufällig was dies sein könnte? ich würde behaupten die schmerzen habe ich relativ innen zentral/links. beim arzt war ich bereits mehrfach. menisken okay, ein knorpelödem war zu sehen, patellasehne und kniescheibe leicht verschoben aber nicht schlimm. physiotherapeuth meinte das der wadenbeinkopf realtiv fest ist und eine sehne beim bewegen des knies immer überspringt. das sollte aber eigentlich alles nicht damit zu tun haben. weiß jemand zufällig was das sein könnte was im knie neinanderreiben könnte? meniskus,knorpel, irgendwelche bänder? gruß

Antwort
von Bildchen, 33

etusler, die Vermutung Deines Physiotherapeuten kann ich nur teilen denn als ich Deine Frage las, hatte ich auch den Verdacht dass eine Sehne überspringt. Das sollte genauer von einem Orthopäden oder noch besser von einem Osteopathen abgeklärt werden.

LG Bildchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community