Frage von jessicaalina, 6

Nicht mehr unter Kontrolle

Hallo liebe Com,

ich fing anfang des Jahres mit einer Diät an, es wurden jedoch immer mehr Lebensmittel "rote" Lebensmittel, also, absolut verboten! Tägliches Kcal Zählen gehört dazu, ich nehme seit drei Monaten Pillen zum Abnehmen (funktioniert wirklich!), jedoch würde ich ohne diese Tabletten nichts mehr Essen. Ich habe also wahnsinnige Angst die wieder abzusetzen.....ich habe 20 kg abgenommen.

Vor ein paar Wochen fing ich an Abführmittel zu nehmen, es funktionierte, wieder in etwa 4 kg verloren.

Ich weiß, es ist alles nicht mehr normal.....aber.....ohne AFM kann ich nicht mehr zur Toilette, daher MUSS ich sie nehmen......

Ich habe nach jedem Essen, egal was ich esse, furchtbare Bauchschmerzen.

Es macht mich wahnsinnig.......

Nehme ich zu, wenn ich weiterhin sehr kontrolliert esse, jedoch die Tabl. nicht mehr nehme?

Ich habe Ende Mai einen Termin beim Hautarzt, Allergologie, bzg. Bauchschmerzen nach Essen bzg. Nahrungsmittelallergie. Diese Ärztin ist auch Psychologin,........ vielleicht sollte ich ihr noch die Hintergründe sagen? ........

Antwort
von dinska, 6

Die Frage ist nicht in erster Linie, nehme ich wieder zu , wenn ich diese Tabletten nicht mehr nehme, sondern was geschieht mit mir und meiner Gesundheit, wenn ich sie weiter zu mir nehme. Ich kann dir sagen was passiert, es kann bis zum Tod führen, dann wirst du eine dünne Leiche sein, hast aber nichts mehr davon. Ich weiß nicht wie dein derzeitiges Gewicht ist und das Verhältnis zu deiner Größe. Doch egal, ob du jetzt schon untergewichtig bist oder noch zuviel wiegst, lass die Finger von diesen Tabletten und sei wieder Mensch und verhalte dich wie ein Mensch. Der braucht nämlich Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und gesunde Fette sonst geht er systematisch zugrunde. Ernähre dich ausgewogen und bewege dich, treibe etwas Ausdauer- und Kraftsport, dann pendelt sich das Gewicht ein, du bleibst gesund und fühlst dich gut, als Mensch und nicht als Barbiepuppe.

Antwort
von gerdavh, 4

Hallo, Du solltest dringend mit der Ärztin darüber sprechen. Du hast meines Erachtens eine schweren Essstörung. Du hattest ja bereits abgenommen und damit warst Du noch immer nicht zufrieden und hast durch Abführmittel das Ganze noch mehr beschleunigen wolllen. Je nachdem, um welches Abführmittel es sich handelt, hast Du, wie ja selbst erkennen musstest, Deinen Darm geschädigt. Deshalb wirst Du auch diese schrecklichen Bauchschmerzen haben. Du musst dringend mit der Ärztin einen Ernährungsplan (mit viel Ballaststoffen) durchsprechen, damit Dein Darm wieder anfängt, ganz normal zu arbeiten. Je früher Du das machst, umso besser. Die Allergietests und Nahrungsmitteltests kannst Du Dir wahrscheinlich sparen - durch Dein extremes Abnehmen mit PILLEN + ABFÜHRMITTEL hast Du Deinem Körper sehr geschadet. lg Gerda

Antwort
von Mahut, 5

Wenn du weiterhin so abnimmst, das heist, mit Tabletten und Abführmitteln, wirst du ernsthaft krank, ernähre dich mit viel Gemüse und Obst, gesundem Öl, dann nimmst du auch ab, aber bleibst gesund.

Antwort
von Hooks, 3

Du solltest zu einem vernünftigen Eßverhalten auf folgendes achetn:

Sehr viel Rohkost essen. Wenn DU Bauchscherzen bekommst, iß nur die Dinge, die Du verträgst. Rohe Möhren werden meist vertragen, fein geraspelt oder fein gekaut (überhaupt solltest Du nach Möglichkeit ALLES flüssig kauen). Tomaten gehen auch oft, ebenso wie Avocado und Nüsse wie Paranüsse oder Mandeln. Keine Angst vor Kalorien!

Ich wog 5 Wochen nach der Geburt meines vierten Kindes MEHR als mit Baby im Bauch - stell Dir mal vor! Und ich konnte erst abnehmen (nach etlichen Diätversuchen), als ich anfing, täglich 1/2 bis 1 Tüte Mandeln zu essen. Rohe Paranüsse gibt es bei topfruits.de, die sind wirklich sehr gut.

Auch rohes (natiocves) Kokosöl hilft Dir auch natürliche Weise.

Weiter solltest Du verzichten auf weißes Mehl oder sonstiges Auszugsmehl, Zucker und Säfte. Nimm stattdessen B-Vitamine, ich vertrage sehr gut das hier: http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-6... 1-3 am Tag. Das ist wesentlich besser als die Medikamente, die Du nimmst!

Abführmittel kannst Du vermeiden, indem Du rohe Möhren ißt (und sonstiges Obst oder Gemüse, das Du verträgst, Chinakohl geht auch oft sehr gut) und viel klares Wasser trinkst, am besten jede Stunde ein Glas.

Antwort
von karle, 3
Diese Ärztin ist auch Psychologin,........ vielleicht sollte ich ihr noch die Hintergründe sagen? ........

Natürlich solltest du dein ungewöhnliches Essverhalten ansprechen, dass du Bauchschmerzen bekommst ist weiter nicht verwunderlich, weil dein Darm durch die Abführmittel träge geworden ist und dein Darm zu faul ist zu arbeiten, es wird ihm ja durch die Abführmittel abgenommen.

karle

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community