Frage von Leyla88, 6

Nicht bis zum Muskelkater trainieren?

Wenn ich beim Sport war (entweder Kurs oder Geräte) hab ich immer mal wieder Muskelkater. Viele sagen, dass das nicht gut ist. Schadet das dem Muskel auf Dauer? Sollte man daher lieber weniger trainieren?

Antwort
von dinska, 2

Es ist sehr schwierig einzuschätzen, wann bekommt man einen Muskelkater und wann nicht. Ein Muskelkater an sich, wenn er sich in Grenzen hält ist für mich eigentlich ein gutes Zeichen. Ich weiß dann, dass ich meine Muskeln ordentlich gefordert habe. Natürlich sollte man den Muskeln die Zeit geben, die sie brauchen um sich wieder zu regenerieren. Man sollte das Training verringern, wenn Beschwerden sehr heftig und langwierig sind.

Antwort
von Winherby, 2

Hallo Leyla,

das Muskelkatergefühl entsteht durch eine microfeine Verletzung innerhalb der Muskelfaser. Da gibt es so ein kleines Bändchen, dieses zerreist bei Überbeanspruchung. Daher ist es richtig zu sagen, dass der Muskelkater ein Zeichen einer Verletzung ist. Solch eine Verletzung muss ausheilen. Das braucht ein paar Tage, halt so lange, bis dieses Katergefühl verschwunden ist. Sehr häufiges Wiederholen dieser Verletzung kann tatsächlich eine Verminderung der Maximalleistung des Muskels nach sich ziehen. Daher sollte immer versucht werden, das Trainingspensum so zu dosieren, dass der Kater vermieden wird. Dehnungen vor, während und nach dem Sport können den Kater nicht verhindern, da dieser Prozess auf einer anderen Ebene abläuft. Langsames Aufwärmen der Muskeln vor der eigentlichen Belastung ist sinnvoller, aber dennoch kein 100% Schutz. Ist der Kater aber da, dann hilft bestenfalls Wärmezufuhr, aber auf keinen Fall dehnen oder Massieren, - oft wiederholte Fehler.

Antwort
von Hooks, 2

Ich bin in verschiedenen Sportgruppen. Bei der einen, wo ich am meisten gefordert bin und auch oft tüchtig schwitze bis zum Tropfen, da habe ich grade keinen Muskelkater. Die Leterin ist KG und wechslt in ihren Übungen ab , so daß immer die gegensätzlichen Muskelpartien gefordert werden, um die andern wieder langzuziehen. Das fällt je länger desto mehr auf.

Zum Schluß noch ein bißchen exrta-Dehnen.

Und vorher ein ganz gezieltes Aufwärmen, so daß man schier nicht richtig mitturnen kann, wenn man 3 min zu spät kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten