Frage von Mikkim, 136

Neurodermitis bitte schnell antworten! !!

Also ich habe seit dem ich geboren bin Neurodermitis und das nicht gerade wenig aps ich geboren wurde hatte ich in meinem erstem lebensjahr keine haare sondern nur Milchschorf dann hat sich das problem zwar gelöst aber meine Mutter hatte immer mehr schlaflose Nächte weil ich mich nur gekratzt hab. Als ich älter wurde hatte ich zwar nicht mehr auf dem ganzen Körper sondern nur noch im gesich an den armen am hals&nacken sowie in den kniekehlen. Als ich so ca.3.klasse war hatte ich diese veschwerden nur noch im winter aber seit dem ich in der 7. Bin immer mal wieder aber besonders stark im winter!

Mittlerweile bin ich 14 und habe Neurodermitis seit 2-3 wochen wieder extrem mein gesicht creme ich 4x am tag ein aber nach 30min. ist die Haut schon wieder total ausgetrocknet. .. Und außerdem auch am Hinterkopf eine stelle die ich leider unbewusst immer wieder aufkratze und auf der sich dann immer eine kruste bildet!

Meine frage an auch: wie kriege ich die stelle schnell wieder weg denn ich habe lange haare die ich jetzt mich nicht mehr traue zu waschen und es mich halt auch immer total juckt und ich langsam nicht mehr weiß was ich tuen soll bin total am ende mich juckt alles und ich bin einfach nur noch ein nervenbündel...

Und noch eine frage meine augen tuen immer weh also brennen und dann tränen sie total liegt das daran dass die ganze haut außen auch total trocken ist?

Und falls sie frage aufkommen sollte: mein gesicht cremeich mit einer creme von rossman eon doe ost mit nachtkerzenöl und extra für Neurodermitis und sonst benutze ich normal bb creme und für schlimme stellen außer im gesicht topisolon die hat mir mein Hausarzt verschrieben unddie ist mit Cortison.

Danke schonmal im voraus!

Bitte schnell antworten weil ich ha wieder in die schule muss umd meine haare sp verknotet sind...

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Noamnao, 129

Ich weiß nicht, wie du dich ernährst, aber ich habe in der Verwandtschaft Kinder gesehen, die Neurodermitis hatten. Diese Neurodermitis ist jetzt so gut wie weg, weil die Eltern den Kindern absolut gar keine Fertignahrung gegeben hatten. Das gesamte Essen war selber gekocht und völlig frei von allen Zusatzstoffen. Noch nicht einmal Soßenbinder wurde verwendet, sondern nur Mehl vom Biobauern. Wenn die Familie mal in den Urlaub fuhr und nicht so sehr auf die Ernährung achten konnte, dann kamen die Neurodermitis Schübe prompt wieder, zu Hause wurde es wieder gut. Vielleicht wäre das eine Idee für dich.

Antwort
von StephanZehnt, 90

Wenn man so etwas wie Neurodermitis oder Schuppenflechte hat sollte man sich mit Kosmetik ein Stück auskennen. Ich habe aber von einer eon doe ost mit Nachtkerzenöl noch nichts gehört.

Wenn man solche Problem hat und die auch durch die Pupertät nicht verschwinden sollte man sich einmal seine Kosmetik anschauen!

Also Seife und normales Shampoo sollten für Dich Tabu sein! Das heißt Waschemulsion und Babyshampoo verwenden. wenn Du Dir die Haare wäscht und so wenig wie möglich Shampoo verwenden. In sehr vielen Shampoos ist Sodium Laureth Sulfate drin es gibt ein , zwei Babyshampoos wo es nicht drin ist.

Was die Creme mit Nachtkerzenöl angeht wo steht der Begriff Oenothera biennis an vorletzter Stelle? Dann nützt Dir das Ganze gar nichts denn dann sind evtl. 2 % drin. das ist viel zu wenig!

Wie auch immer Du hast die Wahl an Kosmetik zwischen Babykosmetik wo z.B. drauf steht ohne Mineralöl udgl. im Winter für die Hände eher einen Balsam verwenden (ohne Wasser (Aqua). Es gibt dann noch Sebamed ist eine Kosmetikreihe direkt für solche absolute Problemhaut als zweite Möglichkeit ist aber nicht immer gerade günstig!

Wenn Du Dich duschst reicht es mitunter auch aus schlicht warmes Wasser zu nehmen und nur die Bereiche wo man wirklich schwitzen könnte mit etwas Duschgel...

Es gibt dann noch Badesalz für Neurodermitis / Schuppenflechte vom Toten Meer! Ich weis nicht ob Dein Dermatologe schon einmal eine Bestrahlung angeboten hat (UVB). Es gibt auch verschiedene Solebäder wo man eine Kur machen könnte z.B. in Franken. oder Bad Salzungen usw..

Nun ich weis nicht welche Salben in Deinem Fall schon getestet worden sind. Ich habe im Moment Daivobet (Körper) ja und nutze eine Vitamin B12 Salbe!

Nun soviel einmal grob zum Thema - ich weis nicht was Du für Kosmetik nimmst ich habe Dir einmal so grob etwas dazu geschrieben. Ich mache mir meine Kosmetik zum Teil selbst!

VG Stephan

Kommentar von Hooks ,

Du kannst auch ganz normales Salz nehmen, da brauchst Du nicht teures vom Toten Meer zu kaufen. Es darf nur keine Rieselhilfe Calciumcarbonat enthalten, weil die einen Schmierfilm auf der Haut erzeugt.

Kommentar von StephanZehnt ,

Noch ein Nachtrag zu der bb creme oben steht nicht ganz zufällig - B-scheiden! als Gesamteindruck!

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=102684&bernr=10

Wenn Du bestimmte Stellen hast wo sich Krusten bilden nimm etwas Öl ob das Weizenkeimöl , Jojobaöl , oder Johanniskrautöl ist dabei gleich. (solche Öle usw. gibt es z.B. bei Spinnrad(de) oder halt einmal in Drogerien fragen. Dünn mehrmals am Tag auftragen!

Wenn Du Fleisch usw. weg lässt wie klärst Du das mit dem Vitamin B 12 udgl. den das kann auch Auswirkungen auf die haut haben wenn da zu wenig ... B2 (spröde und rissige Haut) B3 (Defekte der Haut), B5 (Hautentzündungen,)

Ich weis nicht was Du außer Fleisch noch weg lässt...! Ja und ob Du nachsiehst das es dadurch zu keinen Problemen kommt!

Antwort
von Milka12, 91

Hallo meine Tochter, sie ist 13 Jahre, hat auch Probleme mit Neurodermitis und einem Ekzem mit der Kopfhaut. Sie hatte ebenfalls lange Milchschorf, hat Allergien(Pollen, Hausstaub und eine Kontaktallergie (verträgt kein Pflastr, die reagiert die Haut sogort mit einem dicken roten Ausschlag das mit der Kopfhaut wurden mit mit der zeit ganz dicke Schuppen, die juckten bis sie sich die Kopfhaut blutig kratzte, aber gleichzeit wurden die haare sehr schnell fettig. Ich glaube das nennt sich seboorisches Ekzem. Wir waren beim Hautarzt, sie bekam einen Allergietest um die Auslöser zu finden, die Allergie wurde dann behandelt. Dann bekam sie ein Shampoo das sie in bestimmten Abständen verwendet hat und dazwischen ein ganz natürliches Haarshampoo, mit natürlichen Inhaltsstoffen. Für die Haut bekam sie eine Salbe mit einer Art Ersatzkortison, was aber nicht die Nebenwirkungen von dem richtigen Kortison hat. Und dazwischen verwendet sie Linola Fett oder Creme mit Urea. Ich würde mich mal beim Hautarzt beraten lassen, es gibt auch Hautärzte auf Homöopathiebehandlungen spezialisiert sind. Meine Tochter hat nur noch leichte Symptome. Lg

Kommentar von Milka12 ,

das Problem mit den Augen kann sein, das die Schleimhäute auch gereitzt sind, unter dem Auge oder am oberen Lid kann man ebenfalls Neurodermitis haben.

Antwort
von gerdavh, 71

Hallo Mikkim, schau doch mal in dem beigefügten Link nach, da habe ich vor kurzer Zeit schon mal ausführlich Nahrungsempfehlungen bei Neurodermitis geschildert. Möchte nicht alles noch mal schreiben, bitte um Dein Verständnis.

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/neurodermitis-ausschlaege

Gute Besserung. Gerda

Antwort
von Hooks, 52

Lies Dir bitte mal meinen Tip durch, aber ganz, mit allen Ergänzungen. Es gibt wahrscheinlich Hilfe für Dich! In diesem Buch werdnen etliche Menschen vorgestellt, die Hilfe erfahren haben, und ich habe schon sehr viele Rückmeldungen gehört, die sich nach diesem Buch gerichtet haben. Es kostet nicht viel und ist wirklich ein Experiment wert!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/neurodermitis-selbst-behandeln---hilfe-ist-...

Augenbrennen kenne ich als ein Zeichen von Vitamin-B-Mangel - das paßt also absolut ins Bild.

Du mußt nur mal alle Salben weglassen, vor allem die mit Cortison. Mein Sohn konnte auch erst Linderung erfahren, als wir alle verschriebenen Salben weggelassen haben.

Die Haare brauchst Du vorerst nicht zu waschen, gerade wenn sie lang sind, hilft es, wenn d ein bißchen Backpulver auf der Handinnenfläche verreibst und es dann vorsichtig in die Haare dicht an der Kopfhaut einmassierst. Auf diese Wesie wird das Fett gebunden. Die Haare glänzen dann zwar nicht, aber sie sehen auch nciht fettig aus.

Kommentar von Hooks ,

Die Kruste kannst Du mit Johannisöl einweichen.

Im Winter naschst Du wahrscheinlich vermehert, dann fehlen Dir wieder mehr die B-Vitamine.

Vielleicht spielt auch Vitamin D eine Rolle; ich nehme immer Lebertran, da geht es mir gut im WInter. Auch das A brauchst DU für die Haut. Probiers mal mit Lebertran, du bekommst ihn in der Apotheke. Mußt ihn aber vor dem Essen nehmen, und gekühlt, sonst stößt er später immer wieder auf.

Antwort
von Milka12, 107

Mir ist noch was eingefallen, meine Oma hatte mal schlimme Hautprobleme, sie hat keine Zitrusfrüchte vertragen und davon einen knallroten juckenden und schmerzenden Ausschlag im Gesicht bekommen. Sie hatte damals eine Salbe vom Arzt bekommen, die in der Apotheke extra angerührt wird. Gewaschen hat sie sich dann nur mit Seba Med. Das gibt es aber auch günstiger vom Discounter, das nennt sich den PH neutrale Waschlotion, und da gibt es sie auch noch in sensitiv. Vom Discounter gab es das damals noch nicht, als es ihr dann doch zu teuer wurde hat Ihr der Hausarzt etwas empfohlen was sich komisch anhört es gibt rei in der Tube. Das ist eigentlich ein zum Wäschewaschen per Hand wenn man unterwegs auf Reisen ist. Es hat Ihr geholfen. Silicia von Schüssler Nr. 11 zum einnehmen oder als Crem hilft auch. Das sind aber dinge die du eben entscheiden mußt ob sie ausprobiert. Ich bin auch der Meinung wie schon unten von den anderen Nutzern erwähnt das genügend trinken und Vitamin und Mineralstoffhaushalt auch viel dazubeitragen. Lg und gute Besserung.

Antwort
von Mikkim, 55

Hab noch was vergessen ich ermähre mich seit einem jahr ohne fleisch also fisch esse ich noch...

Kommentar von Hooks ,

Schweinefleisch enthält B1 - das fehlt DIr also auch.

Kommentar von pferdezahn ,

Ich habe Mal eine 1-jaehrige Rohkostkur durchgezogen, um zu testen, ob das alles stimmt, was darueber geschrieben wurde, und um auch gleichzeitig meinen Koerper zu reinigen (entschlacken). Habe auch waehrend dieser Zeit Kontakte zu Rohkoestler gesucht, was zur damaligen Zeit schwieriger war als heute, denn da gab es noch kein Internet. Ich kannte auch persoenlich H. Wandmaker, Deutschlands beruehmtesten Rohkoestler. Ich habe an mir festgestellt, dass ich keinen Vitamin B Mangel hatte, und dies auch nie von anderen Rohkoestler gehoert. Meine gesamten Blutwerte waren nach diesem Jahr bestens und es hat an nichts gefehlt. Habe auch weiterhin in der Muckibude meine Muskeln trainiert und an Kraft und Ausdauer nicht nachgelassen. Aber was ich sagen moechte ist, ich habe noch nie einen Rohkoestler mit einer Hautkrankheit oder irgendeiner Krankheit gesehen und kennengelernt, selbst bei denen nicht, die keine 100%igen Rohkoestler waren aber sich ueberwiegend von Rohkost ernaehrten. Darueber sollte man doch Mal nachdenken. Neurodermitis und Schuppenflechte sind Ausscheidungskrankheiten des Koerpers. Googlt Mal nach -Ausscheidungskrankheiten -

Antwort
von Mikkim, 48

Danke für die antworten und Entschuldigung für die ganzen Rechtschreibfehler .... Die creme ist von rossmann und mit nachtkerzenöl sie ist genauer gesagt von babydream aus so einer serie für Haut mit Neurodermitis.

Und ich verzichte nur auf fleisch also kein rind kein huhn nichts einzige tiere sind fische

Kommentar von Mikkim ,

Ach ja und schminken oder so tue ich mich nicht.

Antwort
von anonymous, 43

(Kann mich grad nicht einloggen) Danke für all die lieben antworten werde aufjedenfall meine ernährung mal ein bisschen umstellen und yoga machen. Geute war ich in einem art schwimmbad bei uns in der stadt wo im außenbecken salzwasser ist hat echt gut geholfen und werde jetzt öfters mal hin fahren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community