Frage von TanjaS, 30

Neuralgie - Jemand einen Tip auf Naturbasis?

Ich habe durch verschiedene Ursachen eine Neuralgie im linken Kieferbereich entwickelt (Schleudertrauma, Schlag auf den Kopf, Wurzelbehandlung, ...Zahn gezogen bekommen). Hat jemand einen Tip auf Naturbasis, was ich unterstützend dagegen tun kann? Jemand damit Erfahrung? Bzw. geheilt?

Tramal vertrage ich nicht, nehme zur Zeit Lyrica und Vit. B (Keltican) und als Schmerzmittel Novaminsulfon oder Ibuprofen, was aber nicht so sehr hilft oder nur kurze Zeit.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Doretti, 30

@elliellen hat Dir ja bereits schon geschrieben, dass ein guter Heilpraktiker Dir sicher helfen kann.

Vielleicht wäre auch das was für Dich ? Wer immer wieder von heftigen Neuralgien geplagt wird, der sollte über eine längere Zeit zweimal täglich 125ml Holunderbeersaft einnehmen.

Und so geht's: 1 kg reife Beeren in 500 ml Wasser kochen, bis ihre Haut platzt. Saft durch ein Sieb oder Tuch tropfen lassen. 200 g Zucker einrühren. 5 Minuten weiterköcheln.

Oder aber den Saft in der Apotheke oder im Reformhaus kaufen.

Kommentar von TanjaS ,

Doretti: Kann ich mir auch Holunderbeersaft im Reformhaus holen? Ich kenne das gegen Erkältungen.. aber wie wirkt dieser Saft gegen eine Neuralgie?

elliellen: Ja werde demnächst mal zu einem Heilpraktiker gehen...danke

Kommentar von Doretti ,

Dankeschön für das Sternchen ! Ja, der Holundersaft aus dem Reformhaus ist sehr gut und ja, er wirkt nicht nur bei einer Erkältung sonder auch bei Neuralgie. Ich hoffe ich habe Deine Frage beantwortet. VG Doretti

Antwort
von elliellen, 25

Hallo!

Ich schlage dir vor, zu einem guten Heilpraktiker zu gehen und dich dort behandeln zu lassen. Er hat auch Mittel auf Naturheilbasis, die dir helfen werden.

Ich wünsche dir alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten