Frage von sandro1983, 11

Nervosität,Schlafstörungen und Appetitlosigkeit vor beginn meiner Umschulung

Hallo zusammen,

am 01.08.2014 beginne ich meine Umschulung zum Krankenpfleger. Ich habe lange für diese Umschulung gekämpft und es hat endlich geklappt das ich meinen Traumberuf erlernen kann. Es wäre ja alles schön und gut nur leider umso näher der August kommt geht es mir schlechter ;(

Ich kann kaum Schlafen bin innerlich Nervös und habe kaum Hunger. In meinem Kopf kreisen ständig Gedanken was ist wenn? Was ist wenn ich etwas Falsch mache? Immerhin geht es ja da um Menschen und nicht um Gegenstände. Was ist wenn ich Sachen nicht gleich richtig verstehe? Was ist wenn mich die Kollegen vllt. nicht mögen?

Weiß jemand wie ich es schaffe ein wenig runter zu kommen? Gibt es vllt. Übungen oder homöopathische mittel die ich besonders vor dem Schlafen gehen anweden kann?

LG Sandro

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Friedelgunde, 11

Zum einen: deine Nervosität ist völlig normal. Ich finde es sogar gut, dass du dir so viele Gedanken darum machst, das heißt doch, dass du deine "Berufung" ernst nimmst.

Ich bin überzeugt davon, dass die Nervosität einer großen Begeisterung weichen wird, sobald die Ausbildung begonnen hat. Um die Tage bis dorthin zu überstehen, solltest du dich bestmöglich ablenken. Treibe Sport, schaue Filme, lese, treffe dich mit Leuten, fülle deine freie Zeit aus - und denke nicht ständig nach :). Normalerweise solltest du dann am Abend müde genug sein, um einschlafen zu können. Falls nicht, so kannst du etwas mit Baldrian nachhelfen. Mehr würde ich aber nicht tun. Das wird schon!

Antwort
von gerdavh, 8

Hallo, Deine Besorgnis ist völlig unbegründet. Erstmal wirst Du theoretischen Unterricht bekommen und zu Anfang wirst Du mit Sicherheit mit einfachen Aufgaben betraut werden, wo Du nichts falsch machen kannst. Da brauchst Du Dir überhaupt keine Gedanken zu machen, kein Mensch erwartet von Dir, dass Du einen Zugang legen kannst. Warum sollten Dich die anderen nicht mögen wollen? Mach Dir mal nicht so viel Gedanken. Es gibt homöopathische Mittel, die ich Dir empfehlen könnte

http://homoeopathie-naturheilkunde.vitanet.de/homoeopathie/anwendungen-psyche-ve...

Ich habe dir mal eine Auflistung geschickt, wo Du aufgrund der aufgeführten Symptome das für Dich richtige Mittel auswählen kannst. Besorge Dir das entsprechende Mittel in der Potenz D12, da kannst Du nichts falsch machen. D12-Potzenzen nimmt man 3 x täglich jeweils 2 Globuli. Bei Besserung das Mittel nicht weiter einnehmen. Du musst dann auch homöopathieverträgliche Zahnpasta benutzen. Ich wünsche Dir viel Erfolg in Deinem Traumberuf. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Korrektur: Ich habe inzwischen in meinen Homöopathieratgebern nachgeschlagen, eine einmalige Dosis in der Potenz C 30 wäre hilfreicher. Du schaffst das schon, Krankenpflege ist ein schöner Beruf.

Antwort
von Cerberus, 9

Oh dieses Lampenfieber. Kann einen ganz schön lahmlegen, nicht wahr? Glücklicherweise hält dieser Zustand meistens exakt so lange an, bis der eigentliche "Countdown" zu Ende ist und die Ausbildung beginnt. Dann wirst du schlagartig ruhiger werden und deine Aufgaben ganz cool und gelassen in Angriff nehmen. Ich bin mir sehr sicher, dass du deine Ausbildung mit bravour schaffen wirst.

Antwort
von Lili953, 5

Hallo sandro1983,

wie Friedelgunde schon geschrieben hat, ist die Nervosität völlig normal. Die hat jeder Mensch und ist auch wirklich menschlich und nichts sonderbares.

Zur Beruhigung kann ich dir vor dem Schlafen gehen Baldriantee empfehlen. Davon sollte man aber auch nciht zu viel trinken ;)

Außerdem erhälst du in jeder Apotheke beruhigende Tabletten auf natürlicher Basis. Das heißt dein Körper baut diese Stoffe nach einiger Zeit von selbst ab, ohne spuren zu hinterlassen.

Und denk immer positiv, denn wie du schon beschrieben hast, ist es dein Traumberuf. Und diesen kannst du endlich ausüben. Sei stolz darauf :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten