Frage von erdbeerienchen, 8

Nervenkrank durch zu wenig Flüssigkeit im Gehirn?

Kann man Nervenkrank sein, wenn man zu wenig Flüssigkeit im Gehirn hat? Eine Arbeitskollegin ist deshalb krank geschrieben. Wie muss ich mir das vorstellen? Wie schnell wird die Flüssigkeit wieder produziert?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von bobbys, 7

Du solltest dich mal nach dem Wohlbefinden deiner Arbeitskollegin erkundigen und ein paar Genesungswünsche senden. Das kommt bestimmt "gut" an und wenn sie dann mag, wird sie es dir alles erzählen ,wie es wirklich war.

Mit dieser Frage kann man hier nichts anfangen, zu mal es alles nur Spekulativ wäre, was die Flüssigkeit angeht.

Bobbys :)

Antwort
von anonymous, 6

Klar, wenn man zu wenig trinkt kriegt man Depression und Konzentrationsschwäche. Die Flüssigkeit muss sich nicht aufbauen, die ist ja gleich im Körper wenn man trinkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten