Frage von truwoman, 22

Nehmt ihr Echinacin, wenn ihr Erkältet seid?

Hallo liebe Leute, ich hätte mal eine Frage... Ich habe schon öfter gehört, dass Leute Echinacin nehmen, wenn sie erkältet sind oder wenn die kalte Jahreszeit beginnt und sie wollen vorbeugend was tun. Ist mir schon klar, gesunde Ernährung, Sport, ausreichend Schlaf usw. ersetzt Echinacin wahrscheinlich nicht, aber ich wollt mal von euch wissen, wer das nimmt und ob das wirklich hilft? Es ist ja so weit ich weiß pflanzlich, aber trotzdem ein Medikament-gut oder schlecht, also?? Würde mich freuen, wenn mir wer Erfahrungsberichte geben kann oder was weiß :) Liebe Grüße!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo truwoman,

Schau mal bitte hier:
Medikamente Pflanzen

Antwort
von Mahut, 22

Ich habe es früher oft ausprobiert und bin für mich zu dem Resultat gekommen, das es mir nichts bringt, also habe ich es nicht mehr genommen.

Antwort
von HallowsEve, 21

Natürlich ist es ein Medikament! Auch natürliche/pflanzliche Heilstoffe sind Medikamente, die man nicht überdosiert einnehmen darf . Wer bei jedem Zipperlein eine Tablette oder Tropfen nimmt, der muss sich bald nicht mehr wundern, wenn er ständig krank wird! Das Immunstystem kann ja bald gar nicht mehr ohne Hilfe arbeiten oder heilen. Es wäre besser, das Immunsystem zu stärken, anstatt Medikamente zur Vorbeugung zu nehmen. Das macht einfach keinen Sinn. Die Industrie will uns halt weis machen, sowas brauchen wir. Damit wird der Körper aber erst recht abhängig und auch immer labiler und anfälliger.

Echinacin wirbt damit, dort einzugreifen, wo das Immunsystem geschwächt ist. Das passiert, wenn du dich im Herbst schlecht kleidest, keinen Schal trägst, nasse oder kalte Füsse hast, zu wenig gesunde Vitamine zu dir nimmst, dein Körper keine Kälte, Bewegung und frische Luft gewohnt ist, wenig Sport machst. usw.

Schaffe Abhilfe, indem du dich morgens kalt abduscht, ab und zu in die Sauna gehst, viel Vitamine tankst, dich warm anziehst. Die vorranige Intuition sollte immer sein: Wie kann gesund bleiben ohne Medikamente.

Kommentar von truwoman ,

Okay, da gebe ich dir schon recht. ABER, was ist, wenn man nun doch trotzdem krank geworden ist. Ist die Möglichkeit sofort mit einem pflanzlichen Mittel (das weniger stark ist wie ein chemisches Medikament) eingreifen zu können bevor man richtig krank wird nicht besser als es darauf ankommen zu lassen und dann eventuell noch stärkere Medizin nehmen zu müssen?

Antwort
von bobbys, 19

Hallo,

du solltest dir deine eigene Meinung bilden ob Echinacin hilft. Jeder hat ein anderes empfinden. Der eine sagt super toll, ein anderer so ein Mist hilft nicht.

LG Bobbys :)

Kommentar von truwoman ,

Absolut der Meinung bin ich immer, wenn es um so etwas geht. Wollte nur wissen, was andere so für Tipps und Tricks haben :)

Kommentar von bobbys ,

okay:)

Antwort
von Hooks, 19

Ich nehme B-Komplex und Magnesium, dazu mal einen Vitamin-C-Stoß. Echinacea hab ich im Schrank, aber es ist alt, und ich habs noch nicht probiert, hat mein Mann in die Ehe mitgebracht.

Antwort
von pferdezahn, 17

Bei einer Erkaeltung nehme ich nichts ein, denn viel schneller geht sie davon auch nicht weg. Ausserdem bin ich froh, dass sich dadurch Mal der Koerper, von den ganzen angesammelten Schleim (durch schleimbildende Nahrungsmittel), befreit, und ich diesen Rotz losgeworden bin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten