Frage von franzi77, 1.924

Nebenwirkungen von Prednisolon nach Kurzzeiteinnahme

Hallo,

ich nehme seit 2 Tagen wegen einer Entzündung Prednisolon. Morgens 20mg, abends 10mg. Heute früh werde ich mit massivem Unwohlseingeefühl (Uhruhe, schneller Herzschlag, Kribbelig, Unwohlschmerz im Rücken usw.) wach und Hitzewallungen. Die Nacht war auch eher "heiß", obwohl ich ansonsten immer friere.

Kann das von dem Prednisolon kommen oder spinne ich mir waas zusammen? Die Dosierung ist ja nicht so hoch und ich nehme das erst 2 Tage und soll auch nicht so lange beibehalten werden. Wenn es schlimmer wird mit den Nebenwirkungen verzichte ich lieber auf das Medikament. Vom positiven Effekt hab ich nämlich noch nichts gemerkt.

Danke!

Antwort
von Mahut, 1.764

Du solltest mal im Beipackzettel nach den Nebenwirkungen suchen, wenn du ihn nicht mehr hast: hier ist er:

http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-info...

Kommentar von franzi77 ,

Da sind aber im großen und ganzen die Langzeitnebenwirkungen aufgezählt. Und von meinen Symptomen steht da wenig.

Daher hätte ich gerne ein paar persönliche Erfahrungen über die Auswirkungen der Kurzzeittherapie von anderen Prednisolon-Nehmern gewusst. Ähnliche Erfahrungen wie ich?

Vielleicht hat sich mein Gesundheitszustand auch über die letzten Tage verschlechtert und deswegen geht es mir so und es hat nichts mit dem Prednisolon selbst zu tun. Fieber habe ich nicht wg. Hitze- und Kälteschüben.

Weiß jemand, ab wann die Wirkung eintritt?

Antwort
von gerdavh, 1.700

Hallo, da Prednisolon den Hormonhaushalt ganz stark beeinflusst, hast Du diese Hitzewallungen und erhöhten Puls (Unruhe, schneller Herzschlag). Vielleicht wurde dieses Medikament bei Dir auch überdosiert verordnet. Ich stelle Dir mal einen Artikel über die unerwünschten Nebenwirkungen bei Prednisolon rein, die auch für Laien sehr gut verständlich sind. http://www.dr-gumpert.de/html/prednisolon_nebenwirkung.html

Du solltest mit Deinem behandelnden Arzt darüber sprechen, ob es sinnvoll ist, wenn Du das Prednisolon weiter einnimmst. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Hier noch ein weiterer, informativer Link über Prednisolon und dessen Wirkungsweise sowie Hinweise zur Einnahmezeit. Bitte nicht einfach von selbst abrupt absetzen

http://www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/sonstige-wirkstoffe/prednisolon

Alles Gute. Gerda

Antwort
von bobbys, 1.419

Hallo franzi 77,

du kannst sehr wohl diese Symptome haben vom Kortison und auch das schwitzen heiß werden ist ein typisches Symptom. Du solltest auf keinen Fall einfach das Kortison absetzten ,denn es ist und bleibt nun mal das Medikament der 1.Wahl bei Entzündungen. Leider schreibst du nicht um welche Art und Wo sich die Entzündung befindet, deshalb kann es auch schon mal sein ,das die volle Wirkung erst etwas später Eintritt. Im übrigen vergehen auch die Nebenwirkungen wieder.

LG bobbys

Kommentar von franzi77 ,

Okay, danke!

Nein, ich werd das sicher nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt absetzen, aber wenn das so weiter geht... Geduld! Vielleicht wird es ja schnell besser und Prednisolon kann runterdosiert werden.

Es ist eine Entzündung im Sprunggelenk. Vielleicht rheumatisch, das war (noch) nicht eindeutig aus den Untersuchungen, aber wohl eher nicht. Ist sehr schmerzhaft. Ich kühle, lager hoch und lass mich bedienen ;)

Kommentar von bobbys ,

okay da wären doch sicherlich Medikamente aus der Stoffgruppe NSAR besser geeignet. Du könntest auch schmerzstillende Salbenverbände machen (Voltaren oder Sportgel uam.)LG bobbys

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten