Frage von sturvogel, 120

Nebenwirkungen Pille?

Nach meinem Pille-Danach-Debakel vor rund 3 Wochen hab ich letzten Montag leicht verspätet meine Periode bekommen (sehr schwach, aber immerhin) und gleich am 1. Tag mit der Pille begonnen. Die Yris Mite bekam ich mit 14 Jahren schon verschrieben, um meine Regelschmerzen zu lindern - hab sie einige Jahre genommen und dann abgesetzt, weil ich ohnedies sehr nachlässig mit der Einnahme wurde. Ist das ungewöhnlich, dass ich sie jetzt nicht mehr so gut zu vertragen scheine? Meine Periode dauert immer noch an in Form von Schmierblutungen (nicht sehr stark, hellrot) und Unterleibsschmerzen, mal stärker, mal schwächer. Braucht mein Körper ein paar Zyklen, um sich wieder einzukriegen, oder sollte ich das lieber abchecken lassen?

LG und danke :)

Antwort
von evistie, 92

Nach meinem Pille-Danach-Debakel vor rund 3 Wochen

Sollten wir diese Geschichte kennen?? Hier hast Du sie jedenfalls nicht erzählt. Fakt ist: Die "Pille danach" pflegt den Hormonhaushalt gründlichst durcheinanderzubringen, sie ist nämlich kein Smartie für Vergessliche, sondern eine kleine Hormonbombe.

Ob Du nun die Yris Mite so gut wie früher verträgst, wird sich zeigen, wenn Deine Hormone sich wieder eingependelt haben. Das kann locker ein paar Zyklen dauern. Wenn Du Bedenken hast, geh zum Arzt.

Wenn Du damals schon "lässig" mit der Einnahme der Pille warst, jetzt eine "Pille danach" benötigt hast, solltest Du überlegen, ob diese Methode der Empfängnisverhütung wirklich für Dich geeignet ist. Es gibt, wie Du sicherlich weißt, auch andere Methoden (Kupferkette, Spirale, Dreimonatsspritze u. v. a.).

Kommentar von sturvogel ,

Damals nahm ich die Pille ja nicht zur Verhütung - sondern um meine Regelschmerzen unter Kontrolle zu bekommen. Da ich jetzt in einer Beziehun bin, ist es für mich selbstverständlich gewissenhaft mit der Situation umzugehen.

Über Spirale/Kupferkette habe ich bereits mit meiner FA gesprochen, sie hat allerdings davon abgeraten und mir meine alte Pille ans Herz gelegt.

Und nein, die Geschichte mit der Pille danach ist hier nicht zu finden. Fand es aber dennoch erwähnenswert.

Kommentar von DerGast ,

sie hat allerdings davon abgeraten und mir meine alte Pille ans Herz gelegt.

Klar, damit verdient sie sich ja auch ne goldene Nase. Wenn du das wirklich möchtest, geh zu einem Spezialisten für diese Dinge.

Antwort
von DerGast, 71

Man bekommt keine Periode nach Einnahme von hormoneller Kontrazeption!

Hast du einen Schwangerschaftstest, 19 Tage nach Einnahme der Pille danach gemacht? Nur dieser gibt dir eine Auskunft über eine Schwangerschaft.

Hast du jemals die Packungsbeilage der Pille gelesen? Gerade in der Anfangszeit sind Zwischenblutungen normal.

Was genau ist vor drei Wochen denn überhaupt passiert? Mit der Pille scheinst du ja nicht verhütet zu haben, so wie das klingt.

Kommentar von sturvogel ,

Vor 3 Wochen hatte ich GV, wobei das Kondom dummerweise gerissen ist. In meiner Unsicherheit hab ich mir die Pille danach geholt. Zu diesem Zeitpunkt habe ich von meiner Seite her nicht verhütet (war ca. 3 Jahre pillenfrei). Wegen diesem Ereignis habe ich auch beschlossen, wieder mit Pille zu verhüten da es sich um eine längerfristige Beziehung handelt.

Ich habe keinen Test gemacht, da eben vergangenen Montag die Blutung kam.

Natürlich hab ich die Packungsbeilage gelesen und zur Kenntnis genommen - nur die Unterleibsschmerzen fand ich nicht vor, deswegen auch die Fragestellung. 

Kommentar von DerGast ,

Ich habe keinen Test gemacht, da eben vergangenen Montag die Blutung kam.

Die, wie bereits geschrieben, keine Aussagekraft hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten