Frage von Taigar, 301

Nasenscheidewandverengung OP?

Servus,

Hab mal eine Frage an euch .. Bei mir wurde vor gut 6 Jahren denk ich eine Nasenscheidewandverengung diagnostiziert .. Man hat mir dann zu einer OP geraten die ich machen wollte, ich habs aber dann doch sein lassen damals. Die Gründe weiß ich gar nicht mehr so genau ..

Nun ist es so dass ich die eingeschränktheit beim Atmen die Jahre hingenommen hab. Wenn ich durch die Nase atme dann hört man dies deutlich, ich muss mich dabei auch anstrengen und natürlich häufiger via Nase luftholen .. Mir scheint als hätt sich das ganze noch nen Tick verschlimmert sodass ich langsam mit dem Gedanken spiele die OP zu machen. Ich war allerdings auch seit dem nicht mehr beim HNO Arzt, vermute aber an der Thematik dass es Operiert werden muss hat sich nichts geändert.

Ich hätte folgende Fragen an euch:

1.) Könnt ihr (sofern selbst erlebt) die OP nur wärmstens empfehlen oder sollt ich auch alternativen in Betracht ziehen? 2.) Wielange dauert so ein Krankenhaus aufenthalt? Hab etwas gelesen von 5 Tagen .. 1 Tag vor der Op, Optag und Entlassung am dritten Post operativen Tag. Stimmt das? 3.) Villeicht ne doofe Frage aber ändert sich dadurch auch die Stimme? Man sagt mir manchmal ich spreche nasal .. Das liegt wohl an der Nasenscheidewandverengung oder? 4.) Ich leide an Herzprobleme und habe einen implantierten Event Recorder. Bestehen bei Operationen irgendwelche zusätzliche Risiken dadurch? Denke mal letzteres eher nicht.

Danke euch wie immer für eure Antworten.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von walesca, 301

Hallo Taigar!

Bei mir wurde aus dem gleichen Grund vor vielen Jahren die Nasenscheidewand begradigt, Polypen entfernt und auch noch die vergrößerten Nasenmuscheln verkleinert. Danach habe ich merklich besser Luft bekommen. Zu 1) Alternativen gibt es wohl nicht bei so massiver Beeinträchtigung. Zu 2) mit den 5 Tagen liegst Du schon ganz richtig. Aber das ist auch bei jedem Krankenhaus etwas anders. Zu 3 (nicht doof!) Es kann gut sein, dass sich dann auch die nasale Stimme verändert, da ja auch die Nebenhöhlen wieder besser belüftet werden. Bei Schnupfen wirkt sich das ja auch auf die Stimme aus wenn die Nase zugeschwollen ist! Zu 4) Deine Herzprobleme und der Event Recorder sollten kein Hinderungsgrund sein, wenn Du vorher dem Narkosearzt alles erzählst. Dann kann er auch ausreichend darauf eingehen und die Narkose entsprechend planen. Wichtig vor so einer HNO-OP ist es, schon ein paar Tage vorher "Arnica-Globuli" einzunehmen, um bei und nach der OP übermäßige Blutungen zu vermeiden. Dafür ist Dir i.d.R. jeder Operateur sehr dankbar!!

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von Taigar ,

Hi walesca,

Danke für deine Antwort. Hab mich gefreut. Klingt gut, hoffe dass es bei mir auch so laufen wird dass ich dann merklich besser Luft bekomme.

Ich werd jetzt einen HNO Arzt aufsuchen und das ganze wieder thematisieren, da ich am 16.10 wieder stationär im Krankenhaus wegen dem Herz bin werd ich ggf. erfragen ob man das nicht kombinieren kann und nach den Herz Thema die Nasenscheidewand OP dranhängen könnte.

Deine Ausführungen bzgl. der Stimme sind aufjedenfall informativ, ich war mir da unsicher und dachte deshalb hoffentlich ist das jetzt keine total doofe Frage :D

Dein Tipp bzgl. Arnica Globuli werd ich aufjedenfall beherzigen, ist ja für alle beteiligte dann eine gute und runde Sache.

Nochmals vielen herzlichen Dank für deine Antwort. Finds klasse!

Kommentar von walesca ,

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Es freut mich, dass ich Dir helfen konnte. Aber wegen der Stimme gebe ich keine Garantie ab! LG

Antwort
von Roadrunner, 264

Die Operation hilft auf jeden Fall um die ständig verschnupfte, verstopfte Nase frei zu bekommen. Auch das nasale Sprechen wird danach aufhören. Die Stimme selber verändert sich natürlich nicht, aber das näseln lässt nach. Die Operation selber dauert nicht lange, der Aufenthalt im Krankenhaus maximal 5 Tage. Wegen der Sache mit dem Herzen solltest du den Arzt auf jeden Fall vorher darauf ansprechen. Ob man deswegen auf die Nasenscheidenwand Operation verzichten muss, weiß ich leider nicht.

Antwort
von Taigar, 213

Falls relevant: Bin mitte / ende 20

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten