Frage von magabang, 196

Nasenscheidewand OP und Nasenmuscheln Verkleinerung

Hallo Leute,

Letzte Woche, also am 23.12.2013 (vor 11 Tagen) wurde mir die Nasenscheidewand begradigt ( Septumplastik soweit ich weiß ) und auch die Nasenmuschel(n) verkleinert. Zwei Tage nach der OP wurden mir die Tamponaden entfernt. Die Stützfolien wurden erst 10 Tage nach der OP entfernt( gestern). Seit der OP pflege ich die Nase mit Kochsalzlösung und anschließend einer Nasenemulsion. Meine Frage: Ist es normal, dass trotz allem meine Nase teilweise verstopft ist ? Vor allem macht sich dieses "Hängen" bemerkbar, wenn ich einatme, wobei das Autastmen relativ gut klappt.

Ich hoffe nur,dass der operative Einsatz nicht umsonst war und dass die verstopfte Nase nur eine normale Begleiterscheinung ist. Denn ich hatte gelesen, dass es womöglich noch an den Schwellungen liegen könnte etc. und dass sich die Nase ( Schleimhäute etc.) regenerieren müssten.

PS: Dass Schnäuzen nach der OP für 3 Wochen zu vermeiden sei, ist mir bekannt. Allerdings helfe ich bei der Nasendusche mit der Kochsalzlösung durch mehr oder weniger kräftigem "Ausatmen" gerne nach, damit auch "was rauskommt"^^. Sollte ich es am besten ganz unterlassen oder ist es okay wenn ichs mit dem Ausatmen im Rahmen halte?

Danke im Voraus

Gruß Maga


Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von walesca, 196

Hallo magabang!

Das Schnäuzen solltest Du lieber noch eine Weile bleiben lassen, wie @Straeuschen ja schon geschrieben hat. Ansonsten ist alles im Normalbereich!! Gegen die Schwellungen im HNO-Bereich hat mir meine Heilpraktikerin mal "Sinasal-Hevert-Tropfen" (4-5 x tgl. 10 Tr.) empfohlen. Vielleicht helfen sie Dir ja auch. Zur Unterstützung der Heilung und Verhinderung von Blutungen kannst Du auch zusätzlich noch "Arnica-Globuli" nehmen (2 x 5 Globuli tägl.).

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Straeuschen, 180

Hallo Magabang,

Bei mir wurde nicht die Nasenscheidewand begradigt, mir wurden beide Nasennebenhöhlen ausgescharbt. Das die Nase verstopft ist, ist normal, das dauert auch noch eine Weile. Ausschneutzen solltest Du es aber "NICHT", es könnte passieren, das die Wunde dadurch aufreist, das möchtest Du doch sicher nicht?

Wenn Du es vertragen kannst, dann reibe Deine Brust mit Japanischem Heil Öl ein, da bekommst Du gut Luft. Du kannst auch Wick oder ein anderes Erkältungsbalsam nehmen.

Natürlich ist von innen noch alles geschwollen, es braucht eben seine Zeit, bis alles abgeheilt ist. Las das lieber mit dem kräftigen Ausatmen, reibe Dich mit den Ätherischen Erkältungsbalsam oder JHP ein, das bringt Dir beim Einatmen mehr Luft.

LG Straeuschen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community