Frage von Revilo, 404

Nase rinnt wie Saft

Hallo!

Ich habe seit ca. 1 Woche einen grippalen Infekt, wobei die ersten 3 Tage mit Fieber waren und ich zu Hause geblieben bin. Seit Montag bin ich wieder arbeiten, aber die Verkühlung wird kaum besser. Seit gestern habe ich ein eigenartiges Phänomen: Wenn ich mir die Nase Putze, kommt plötzlich eine große Menge an sehr flüssigem Sekret aus der Nase, das rinnt wie "Orangensaft"! Selbst mit 4 Taschentüchern ist es kaum zu bändigen. Auch etwas Blut ist dabei, aber das ist nach so oftmaligem Naseputzen wohl normal.

Was kann das sein? Sowas hatte ich früher nie? Das rinn plützlich "gelb/orange" aus der Nase.

Danke im Voraus! Grüße

Antwort
von walesca, 404

Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. Vielleicht hilft es Dir ja weiter. Gegen die laufende Nase hilft es, mal 2 Tabletten vom Sinasal-Hevert zu lutschen. Wirkt sofort!

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-virus-infekt-verstopfte-nase-wel...

Gute Besserung wünscht walesca

Antwort
von Kasimirl, 376

Vermutlich löst sich erst jetzt der ganze Schleim, der sich bis dahin in den Nebenhöhlen befunden hat. Ist auch gut so. Denn wenn das Sekret abläuft werden die Atemwege wieder frei, der Kopf wird frei und du wirst dich besser fühlen. Wenn du kannst, dann unterstütze den Prozess noch, indem du abends inhalierst oder ein Dampfbad machst. Umso schneller ist der Schleim draussen und du bist wieder gesund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten