Frage von viktorb35, 19

Nase immer zu (Kieferhöhlenproblem). was tun?

Hallo,

angefangen hat alles mit normalen Schnupfen. Dachte es geht schon von alleine weg habs auch nicht behandelt. Doch nach dem mein Schnupfen auch nach 2-3 monaten nicht besser wurde bin ich zum HNO. Bilder gemacht - Zyste in der linken Kieferhöhle. Seit dem krieg ich dieses erkältet sein nicht mehr weg. Nach der Einnahme von AB wars für 2-3 Wochen weg und kam dann wieder. Doch in letzter Zeit hat sich das ganze verschlimmert: die Nase ist immer zu. Beim schneuzen kommt fast nichts raus, erst nach dem das Nasenspray zum einsatz kommt. Dann kommt in übermengen ein dursichtiger schleim raus und sehr selten mal gelblich. Ab und zu hab ich auch reizhusten in der früh nach dem aufstehen, wo man dieses komische jucken in der Brust hat. Nase spülen hilft kaum. Schmerzen hab ich keine. Das schlimmste für mich ist das meine nase standig zu ist. Ich weiß nicht was ich tun soll.. OP? Beim Kieferchirurgen oder HNO?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von gerdavh, 19

Hallo, Nasenspray jeden Morgen ist nicht gut - das verschlimmert die Sache höchstens. Keine abschwellenden Nasensprays länger als eine Woche verwenden, das steht auch immer auf dem Beipackzettel. Da die Sache bei Dir chronisch ist, kannst Du ja mal versuchen, ob Dir die Ratschläge von @walesca weiterhelfen. Ansonsten würde ich Dir den Besuch bei einer klassisch arbeitenden Homöopathin empfehlen. Was soll eine OP bringen? Wenn die Zyste durch das AB verschwunden ist, gibt es da nichts zu operieren. Hier mal ein paar Beispiele, dass da verschiedene Mittel zur Anwendung kommen könnten (welches Mittel gewählt wird, hängt von den zusätzlichen Beschwerden ab, z.B. Deiner Schleimabsonderung, Jucken in der Brust, Reizhusten). Da Du Laie bist, würde ich die Verordnung einer erfahrenen Homöopathin überlassen.

http://homoeopathie-liste.de/anwendungs-gebiete/verstopfte-nase.htm

Gute Besserung. lg Gerda

Antwort
von walesca, 16

Hallo viktorb35!

Bitte schau mal in diesen Tipp hinein. Damit habe ich meine ständigen NNH-Infekte gut in den Griff bekommen. Versuch es mal damit. Aber bevor Du ggf. eine OP in Erwägung ziehst, würde ich erst noch einen Test mit der Bioresonanz machen lassen, um die genaue Ursache der Beschwerden feststellen zu lassen. Auch damit habe ich selbst ausgesprochen gute Erfahrungen gemacht.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-virus-infekt-verstopfte-nase-wel... (incl. Ergänzungen)

Viel Erfolg damit wünscht walesca

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten